Kuscheltier-Familienleben

Adventskalender der Drachenfamilie

Hallo meine lieben plüschnasigen und nicht-plüschnasigen Leserinnen und Leser,

wir Drachis lieben Adventskalender und weil wir wissen, dass es vielen anderen auch so geht, haben wir beschlossen, dass es nicht nur einen Beitrag zu Adventskalendern, sondern dass es auch auf unserem Drachenblog einen Adventskalender geben soll. Anders als bei den vielen anderen Adventskalendern, die momentan mehr oder weniger auf jeder Internetseite zu finden sind, gibt es bei uns allerdings weder etwas zu gewinnen noch irgendwelche Geschenke, es gibt keine Rabatte und keine Gutscheine.

Wir werden hier jeden Tag einfach nur ein neues Foto mitten aus dem Leben unserer wunderbaren Drachenfamilie zusammen mit einem kurzen Text zu dem Foto veröffentlichen! Wir hoffen, euch damit eine kleine Freude zu bereiten und wünschen euch viel Spaß mit unserem Adventskalender!

Drachis spielen Flussball

1 Zähnchen, der ja eigentlich bei der Kölner Plüschifamilie lebt, ist aktuell bei uns zu Besuch. Und weil er am allerallerliebsten Flussball spielt, wird das hier momentan sehr häufig gespielt. ICH bin ja immer noch der Meinung, dass das mehr wie ein wilder Plüschihaufen wirkt als wie ein Spiel mit Regeln, aber nachdem ich diesbezüglich schon mehrfach strengstens zurechtgewiesen wurde, lasse ich den anderen Plüschis ihren Spaß und denke mir nur meinen Teil – hauptsache, es gibt keine Verletzten…

Die Drachis spielen Seven Wonders

2 Bei uns in der Drachenfamilie wird ja insgesamt gerne gespielt. Zum Glück auch von unseren Menschen, sodass ein sehr großer, sehr gut gefüllter Spieleschrank dafür sorgt, dass wir immer ein Spiel finden, auf das alle Drachen, die mitspielen wollen, Lust haben. In diesem Fall haben sie sich gemeinsam für „7 Wonders“ entschieden und konkurrieren nun darum, die meisten Siegpunkte zu erreichen.

Die Kreativdrachis Kiwii und Sirius planen Nähprojekte

3 Kiwii und Sirius sind ja die Kreativdrachen der Drachenfamilie und lieben es vor allem, wenn genäht wird. Leider passiert das ihrer Meinung nach viel zu selten, in dem Fall muss ich ihnen aber auch objektiverweise zustimmen – die Mama Moni hat das letzte Mal beim Nähwochenende genäht. Das war Ende August! Als die Beiden gehört haben, dass die Mama Moni jetzt im Dezember definitiv bald mal wieder nähen will (Weihnachtsgeschenke und so…) gab es für sie kein Halten mehr und sie haben begeistert Stoffkisten durchstöbert und Projekte geplant. Ich fürchte aber, wenn unsere Mama Moni die tatsächlich alle umsetzen soll, macht sie bis Weihnachten nichts anderes mehr als nähen…

P.S. von Kiwii: „Und was wäre da so schlimm dran?!“

Lina und Luna sortieren Puzzleteile

4 Ihr alle kennt sie vermutlich, diese Kruschtelecken, -schrankfächer oder -schubladen, wo drache all das hinstopft, wo drache nicht so recht weiß, wo es sonst hinsoll. Natürlich gibt es sowas auch bei uns im Drachenfamilienzuhause und kürzlich haben wir beschlossen, eine solche Kruschtelecke mal durchzugucken. Dabei ist auch ein Kistchen mit Puzzleteilen aufgetaucht. Natürlich haben sich unsere beiden begeisterten Puzzledrachen Lina und Luna da gleich draufgestürzt und versucht, die Teile auseinander zu sortieren. Leider mit wenig Erfolg, die Teile scheinen von sehr vielen verschiedenen Puzzles zu sein, von einigen konnte unsere Mama Moni sich erinnern, dass sie da mal (als Kind!) ein Puzzle hatte, wo die Teile dazugehören könnten, aber bei den meisten konnte auch sie nicht weiterhelfen…

Alphabetty und Frosty schmökern im Krimi-Adventskalender

5 Frosty ist es hier ja aktuell eigentlich zu nass und zu kalt und in den letzten Wochen hat er öfter verlauten lassen, wie schön es jetzt wäre, in wärmeren Gefilden zu leben. Das ändert aber nichts daran, dass er schon ordentlich in Vorweihnachtsstimmung ist und mit Begeisterung mit seiner Freundin Alphabetty in deren Bücherhöhle in dem Adventskalenderbuch schmökert, das er ihr geschenkt hat

Chilli hat an Nikolaus einen Laufschuh aufgestellt und sehr zu seinem Missfallen einen Schokoladennikolaus bekommen...

6 Wir Drachen tragen ja normalerweise keine Schuhe an den Pfoten, was echt unpraktisch für Nikolaus ist. Chilli hat sich deshalb mit einem Schuh von der Mama Moni beholfen – natürlich ein Laufschuh, wie es sich für einen Anfeuerdrachen gehört. Er war allerdings nicht so begeistert, als er in seinem Schuh anstatt Chillis einen Schokoladennikolaus vorgefunden hat… Ob da wohl eine Verwechslung vorlag? Oder ob er womöglich nicht brav war, sodass der Nikolaus ihn ärgern wollte?

Fauchi und Päffchen kümmern sich um das neue Smartphone von der Mama Moni

7 Nachdem das alte Smartphone von der Mama Moni inzwischen diverse Macken hat, wie dass es immer wieder abstürzt, manchmal einfach der Akku ganz schnell leer ist (trotz Akkutausch), und inzwischen quasi keine App mehr drauf läuft (außer den Messengern), hat die Mama Moni beschlossen sich nach fast 7 Jahren doch mal ein neues Smartphone anzuschaffen. Bisher hat sie sich allerdings nicht drum gekümmert, das in Betrieb zu nehmen, deshalb haben Fauchi und Päffchen es sich jetzt mal geschnappt und befassen sich damit, dass es da mal vorangeht…

Ruby trocknet Chilli und Saphira ab

8 Obwohl laut Chilli und Saphira unsere Menschen momentan eher faulplüschig sind, ab und an sind sie doch unterwegs, und dann sind immer mindestens Chilli oder Saphira, manchmal auch beide, im Einsatz, um anzufeuern. Bei dem Wetter kommen sie da öfter mal nass und durchgefroren zurück. Deshalb habe ich momentan immer ein Handtuch bereit, um die beiden trocken- und warmzurubbeln. Die Saphira meint zwar, sie ist ein robuster Wasserdrache, sie braucht das nicht, aber ich finde, sicher ist sicher. Nicht, dass jemand Drachengrippe kriegt… Und ich glaube, insgeheim genießt sie es manchmal auch ein bisschen, mal betüddelt zu werden…

Flämmchen hat eine Burg aus Bierdeckeln gebaut

9 Momentan ist das Wetter ja so, dass drache wirklich nicht vor die Tür gehen will. Die Feuerdrachen ja sowieso nicht, aber auch unser Eisdrachenmädchen Kiwii findet das Wetter doof, auch wenn es ihr nicht zu kalt ist… Dieses Wetter bedeutet aber auch, dass die Menschen keine Ausflüge zu irgendwelchen Burgen machen, was für Flämmchen echt doof ist. Auch sonst gibt es hier im Drachenfamilienhaushalt nicht so viele Burgen oder Schlösser, an denen sich Flämmchen erfreuen könnte. Aber da wird kein Trübsal geblasen, sondern eine Lösung gesucht. Flämmchen hat sich kurzerhand (mit einem klitzekleinen bisschen Unterstützung von Steffen) zusammen mit Paffina seine eigene Burg aus Bierdeckeln gebaut und schon war seine Welt wieder in Ordnung!

Eldur hat die Pfoten in der Keksdose

10 Als Eldur zu uns kam, war er so verschüchtert, dass er kein Wort mit uns gesprochen hat und sofort in Deckung gegangen ist, wenn sich ihm ein anderer Drache genähert hat. Seit er aber Vertrauen zu uns gefasst hat, hat sich das gewandelt, inzwischen hat er sich als begeisterter Backdrache entpuppt, dem nie genug gebacken werden kann und der das ebenso vehement einfordert wie die anderen Drachen ihre Lieblingsbeschäftigungen – und der die gebackenen Werke ebenso gerne verspeist. Eldur! Nimmst du wohl die Pfoten aus der Keksdose! Du hattest heute schon mindestens 47 Kekse! Irgendwann zwickt dir noch der Plüsch!

Ivy schreibt ganz viel Post im Dezember

11 Ivy ist ja nicht nur der eloquentigste Drache der Drachenfamilie, sie ist auch die, die am meisten schreibt. Wenn drache eine Plüschi-Weltherrschaft plant und deshalb Korrespondenzen in alle Teile der Welt unterhält, bleibt das nicht aus. Aber auch so bekommt Ivy (und wir alle) gerne Post, deshalb schreibt sie ganz fleißig bei Postcrossing. Und im Dezember macht sie das besonders gerne, denn da gibt’s für jede aus Deutschland über Postcrossing gesendete Postkarte eine Spende von 0,10 Euro von der Deutschen Post an die Stiftung Lesen. Deshalb schreibt Ivy neben ihren Weltherrschafts-Korrespondenzen und Weihnachtspost auch noch besonders fleißig Postkarten und legt deshalb im Dezember gefühlt kaum den Stift aus der Pfote…

P.S. Im Dezember 2020 sind 117294 Postkarten von Postcrossern aus Deutschland versendet worden. Ivy arbeitet fleißig dran, dass diese Zahl dieses Jahr noch übertroffen wird!

Rosa sorgt für alle Familienmitgleider für das richtige Futter, auch für die Menschen

12 Rosa ist ja unser Küchendrache, sie backt und kocht gerne und ist deshalb dafür zuständig, dass für uns Plüschis immer das passende Futter da ist und für die Menschen auch. Normalerweise achtet sie dabei auch sehr auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung (zumindest für die Menschen, wir Plüschis sind ja alle sehr wählerisch…), aber ab und an gestattet sie den Menschen auch mal ungesundes Essen wie hier eine Interpretation von „Fish&Chips“. Und wenn sie ganz großzügig ist, gestattet sie es nicht nur, sondern bereitet es sogar für die Menschen zu, so wie auch in diesem Fall!

Die Drachis spielen Black Stories

13 Eldfjall, der ja noch nicht so lange bei der Drachenfamilie ist, fühlt sich hier augenscheinlich sehr wohl und ist eigentlich jeden Tag mit irgendwelchen Drachenfamilienmitgliedern beschäftigt. Mal puzzelt er mit Lina und Luna, erzählt Flämmchen von den schönsten Schlössern und Burgen, die er schon so gesehen hat und zu besuchen empfehlen kann, er mag die Vorlesestunden und ganz besonders toll findet er es, wenn gespielt wird. Deshalb startet er auch immer wieder Spielerunden, so wie hier eine Runde Black Stories.

Chilli sportelt

14 Chilli sorgt ja durch gezielte Anfeuerungsaktionen dafür, dass die Menschen nicht faulplüschig werden. Im Gegensatz zu anderen Drachen, die gerne mal Burpees von den Menschen fordern, ihnen dabei aber genüsslich Kekse knabbernd zuschauen 😉, ist Chilli aber selber auch gerne und oft sportlich aktiv. Ich glaube das ist auch ganz gut so, schließlich ist Chilli nicht so der gechillte Drache und hat eine Menge Energie – nicht auszudenken, was der alles anstellen würde, wenn er sich nicht sportlich auspowern würde…

Vorlesestunde von Saphira

15 Die Saphira kennt man ja überwiegend als Oberflossenadmiralin, die massiv die Faulplüschigkeit bekämpft, dafür sogar ihre eigene „Partei“ gegründet hat, die Mama Moni durch Wald und Feld scheucht oder die bei kooperativen Spielen auch gerne mal das Kommando an sich reißt – natürlich nur zum Besten aller (um die Welt zu retten oder so…). Jedenfalls ist sie nicht immer nur kommandierend und anti-faulplüschig, sie hat auch eine ganz liebe und sehr unterhaltsame Seite, wenn sie abends die Vorlesestunde startet. Anfangs hat sie das ja nur für ein paar Drachis gemacht, aber sehr bald haben wir alle gemerkt, wie toll ihre Vorlesestunden sind, und inzwischen lauschen wir ihr alle mit Begeisterung! Und obwohl wir ja z.B. mit Ivy einen sehr eloquentigen und mit Frosty einen sehr literaturaffinen Drachen haben, erkennen hier alle neidlos an, dass die Vorlesestunden von Saphira einfach am schönsten sind. Danke Saphira <3

Paffina auf Schatzsuche

16 Paffina liebt es ja, auf Schatzsuche zu gehen und war ganz traurig, dass die Menschen in letzter Zeit gar nicht unterwegs waren, dass sie einen Schatz hätte suchen können. Um sie darüber ein bisschen hinwegzutrösten, habe ich für sie eine Schatztruhe versteckt. In der gab es aber weder Glänziges noch Schokolade, diesmal hatte sich ihr Päffchen darin verborgen. Und ein solcher Schatz – ob plüschig oder nicht – ist ja sowieso der Allerbeste!

Violetta wartet im Auto

17 Violetta will ja unbedingt mal mit unserer Mama Moni ins Büro und sehen, wie es da so ist. Nachdem sie weder Erfolg damit hatte, sich in der Handtasche von der Mama Moni zu verstecken, noch damit, heimlich in der Laptoptasche mitzureisen, hat sie sich etwas Neues ausgedacht. Als die Mama Moni zum Auto gelaufen ist, ist sie vorausgeflattert und hat sich ins Auto gesetzt und sogar angeschnallt. So hat sie dann auf die Mama Moni gewartet, in der Hoffnung, dass die nicht nochmal zurückläuft, um Violetta wieder zurückzubringen. Hat sie sehr zu Violettas Verdruss aber gemacht! Da muss also wohl ein neuer Plan her…

18 Päffchen kümmert sich ja glücklicherweise darum, dass bei uns die Technik funktioniert, weil nicht wir alle Drachis so technikaffin sind… Kürzlich hat sich Päffchen daher vor der Mama Moni aufgebaut und gefragt, wann sie denn das letzte Mal ihren Computer ausgesaugt hätte, das müsste man ab und an machen, sonst bestehe die Gefahr, dass er kaputt geht… Die Mama Moni konnte sich nicht erinnern, wann sie das das letzte Mal gemacht hat… Also hat Päffchen etwas grummelnd den PC aufgeschraubt, sich den Staubsauger geschnappt und das erledigt, dass wir weiterhin funktionierende Technik haben, um den Drachenblog schreiben zu können!

19 Trotz der optimistischen Ankündigung unserer Mama Moni ist sehr zum Missfallen unserer Kreativdrachen auch im Dezember noch nicht so viel genäht worden. Sirius hat sich dafür eingesetzt, dass das geändert wird und schonmal Schnittmuster und Stoffe bereitgelegt. Da hat die Mama Moni eigentlich keine Ausrede mehr, oder?

20 Lina und Luna sind ja unsere begeisterten Puzzle-Drachis und kaum ist ein Puzzle fertig, soll am besten schon das nächste Puzzle ausgepackt werden. Diesmal haben sie aber ein sehr kniffeliges Puzzle erwischt, sodass sie sich Eldfjall und Frosty als Verstärkung geholt haben. Schade, dass unsere Freundin Alphabetty nicht hier ist, die könnte den Beiden bestimmt ebenfalls sehr gut helfen!

21 Fauchi und Päffchen stecken ja öfter die Köpfe zusammen, meistens geht es dann aber darum, irgendein technisches Problem zu lösen. Da es aber glücklicherweise gerade kein technisches Problem gibt, haben die Beiden sich ein Rätselbuch geschnappt und rätseln sich jetzt durch die Geschichte.

22 Grünling mag ja am liebsten Vollmilchschokolade, deshalb bekommt er in der Vorweihnachtszeit häufig Schokonikoläuse. Oder Weihnachtsmänner oder was das jetzt auch immer sein mag. Ich, als Drache, der keine Schokolade mag, kenne mich da nicht so aus… Der, den er in seinem riesigen Gummistiefel hatte, hat er natürlich längst verspeist. Deshalb hat er gleich mal den nächsten Nikolaus angeknabbert… Mal sehen, wann der Steffen merkt, dass der Grünling ihm die Schoko-was-auch-immers weggefuttert hat… 😉

23 Zähnchen ist ja nach wie vor bei uns zu Besuch und natürlich gibt es auch für ihn täglich mehrere große Portionen seines Lieblingsfutters – Lasagne. Meistens ist er damit auch sehr zufrieden, nur wenn die Mama Moni auf die Idee kommt, eine vegetarische Spinat-Schafskäse-Lasagne zu machen, findet er das ziemlich doof. Aber zum Glück ist unsere Mama Moni eine wahre Mother of Dragons (obwohl, in Zähnchens Fall dann wohl eher die beste „Auntie auf Dragons“ und für ihn gibt es dann noch eine klassische Lasagne. Die vegetarische Variante essen dann unsere Menschen und damit kann Zähnchen sich dann gerade so arrangieren – immerhin essen die Menschen ihm dann nicht einen Teil seiner Lasagne weg… 😉

Die Drachenfamilie als Weihnachtsbaumschmuck

Nachdem wir den Baum hier ja nicht als Weihnachtsbaum der Drachenfamilie schmücken durften, haben wir kurzerhand (oder kurzerpfote?) beschlossen, uns alle in den Baum zu setzen (gar nicht so einfach und stellenweise ganz schön pieksig!) und sozusagen zeitweise drachenfamiliger Weihnachtsbaumschmuck zu sein. Und mit diesem besonderen Weihnachtsbaum möchten wir euch ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise eurer liebsten Plüschis und Menschen wünschen und euch danke sagen, dass ihr hier so fleißig reingeschaut und kommentiert habt! Wir hoffen, ihr hattet an unserem Advenskalender genauso viel Spaß wie wir! Und als kleines Suchbild zum Schluss: Wie viele Drachenfamiliemitglieder sitzen im Baum? 😉

48 Comments

  • Steffen

    Ja, einen Adventskalender geschenkt zu bekommen ist schon was tolles 🙂
    Jeden Tag freut man (bzw. sicherlich auch drache) sich darauf, dass er was auspacken darf und damit ein kleines Geschenkt bekommt! Ich freue mich auch darauf, jeden Tag von meinem Schatzi ein kleines Geschenk zu bekommen und als Bonus, sogar noch ein Bild!

    Ich habe dafür Moni auch einen kleinen digitalen Adventskalender (selbst) gemacht, ich hoffe sie freut sich auch ein bisschen darauf … 🙂

    MFG
    Steffen

    • Ruby

      Hallo Steffen,
      ja, wir finden auch, dass es was tolles ist, einen Adventskalender geschenkt zu bekommen. Wir wurden da ja shcon ziemlich verwöhnt, aber wir haben auch selbst welche verschenkt, es muss schließlich ausgewogen sein!
      Ich denke schon, dass die Mama Moni sich auch jeden Tag auf ihren digitalen Adventskalender freut, immerhin guckt sie jeden Tag rein und hat es noch nie vergessen!
      Liebe Grüße,
      Ruby

  • Jens

    Liebe Tante M, liebe Ruby,

    danke für den tollsten digitalen Adventskalender <3

    Den tollsten "offline" haben wir ja auch schon zuhause. Gestern durfte Jens das erste Päckchen aufmachen, und da war ein Mini-Adventskalender mit Aufklebern drin. Soo cool. Auch wenn die Pimmi jetzt einen Kugelaufkleber an der Nase hat, und Mickey auf dem Bauch. Ab morgen hilft uns die Mama T beim Aufkleben, scheinbar sind unsere Tapsen, Beine, Pfoten und andere Extremitäten nicht für Aufkleber gemacht.

    Wir haben euch lieb und vermissen euch ganz arg,

    euer Jens

    • Ruby

      Hallo Jens,
      schön, dass du vorbeischaust und natürlich vielen Dank für das Kompliment zu unserem Adventskalender. Oder eigentlich zu unseren beiden Adventskalendern… Wir haben ja auch den allertollsten offline-Adventskalender von unserer Tante T Zuhause und sind immer sooo gespannt, was wir wohl darin finden werden… Heute war eine Kochmischung für Einhorn-Risotto drin. Ich hoffe, das ist wie mit den Drachenkeksen, die zwar wie Drachen aussehen, aber in denen kein Drache drin ist…
      Ich kann mir gut vorstellen, dass eure Extremitäten nicht so gut geeignet sind, um Aufkleber aufzukleben, ich kann euch das nachfühlen, meine Pfoten waren auch einfach zu plüschig, um die Päckchen für die Adventskalender vernünftig an die Schnur zu knoten. Aber gut dass wir unsere Menschen haben, die uns dann helfen können!

      Wir haben euch auch lieb und vermissen euch auch ganz doll, ich hoffe wir können uns ganz bald wiedersehen <3

  • Angela

    Liebe Adventskalender-Drachis,
    ja gibt esss denn sowas? Jetzt ist nicht nur mein Freund Frosty bei der 5 verewigt,sssondern auch ich! Noch dazu mit dem Adventskalender-Buch! Gessstern haben wir den Krimi für den 4. Dezember gelesen, obwohl wir einen grundsätzlichen Streitfall der Literatur des Krimis zum 3. Dezembr noch nicht geklärt hatten. Eine Wissenschaftlerin an der Uni (dasss issst unser Milieu!) steht ihrem Mörder gegenüber, und da endet die Geschichte. Ich behaupte, sie hat überlebt, denn sie hat in der Ich-Form erzählt. Mein Freund Frosty hält entschieden dagegen: man dürfe die Fiktionalität nicht verlassen! Innerhalb derer sei beides möglich: Tod und Überleben. Da war der Plot zum 5. 12. erfreulich eindeutig. Für die heutige Lektüre werde ich Frosty ganz eng in meine Windungen kuscheln, denn der Titel Julklapp deutet auf Skandinavien hin.
    Liebe Grüße aus der Bücherhöhle von eurem Frosty und eurer Alphabetty

    • Ruby

      Hallo liebe Alphabetty,
      es passt doch eigentlich perfekt, dass Frosty und du zusammen für die 5 in unserem Adventskalender posiert – schließlich lest ihr beide mit Begeisterung, und das auch gerne gemeinsam. Insofern kann ich gut verstehen, dass er das so geplant hat. Ich kann ja Krimis nicht viel abgewinnen, mir sind die zu tödlich, und ich hatte auch Frosty eher in anderen Genres verortet, aber schön, dass ihm der Krimi-Adventskalender auch Freude zu bereiten scheint. Dass er dann aber gleich wieder literarische Debatten startet, das passt zu Frosty ;-).
      Ich freue mich, dass du so gut auf unseren Frosty achtgibst udn dafür sorgst, dass es ihm nicht zu kalt wird, auch bei eisiger Lektüre. Euch beiden wünsche ich noch ganz viel Spaß und anregende Diskussionen über euren Lesestoff 🙂
      Liebe Grüße,
      Ruby

    • Chilli

      Hallo Steffen,
      eigentlich mag ich dich ja ganz gerne (außer du bist gerade faulplüschig!) aber aufgrund dieser Frage bin ich doch geneigt dich zu fragen, ob du doof bist?! Natürlich habe ich NICHT geglaubt, dass Chillis aus dem Schuh wachsen! Aber der Nikolaus hätte mir ja wohl Chillis bringen können! Dass ich keine bekommen habe, weil ich nicht brav genug war, ist allerübelste Nachrede und schlimmste Verleumdung. Ich werde dagegen vorgehen – wenn ich wieder Chillis habe für die passende feurige Note!
      Feurig-empörte Grüße von
      Chilli

        • Chilli

          Hallo Steffen,
          ich bin dir nicht böse! Dass ich dir heute wieder Feuer unter dem Hintern gemacht habe, hat nichts mit dem Kommentar zu tun! Ich will nur nicht, dass du zu faulplüschig wirst <3

    • Fauchi

      Machen wir! Aber wir kommen eigentlich ganz gut klar, nur die Mama Moni müsste sich mal mit ihrem neuen Gerät befassen… Kannst du sie da mal motivieren?

  • Muta

    Liebe Ruby,

    ich soll dir ausrichten, das Einhornrisotto natürlich KEINE Spuren von Einhörnern enthält. Darauf hatte der Jens damals extra geachtet.

    Ansonsten will ich dir mal wieder sagen: Du weißt einfach, was deine Drachenfamilie braucht, und passt super perfekt darauf auf, alle geheimen und nicht so geheimen Bedürfnisse gut zu erfüllen <3

    So bemühe ich mich ja auch jeden Tag hier mit der Rasselbande, aber das ist einfach auch harte Arbeit. Natürlich habe ich sie alle lieb und würde keinen einzigen wieder eintauschen wollen.

    Bestell dem Zähnchen viele Grüße von uns, wir haben ihn lieb und vermissen ihn doll <3 Und euch natürlich auch!!!

    Allerbeste Grüße von Muta <3

    • Ruby

      Liebe Muta,
      schön, dass du vorbeischaust 🙂 Sehr gut, dass das Einhornrisotto keine Spuren von Einhorn enthält, ich habe das aber auch nicht ernsthaft gedacht. Sonst hätte es wahrscheinlich auch die Mama Moni gar nicht gegessen!
      Vielen lieben Dank für deine lieben Worte! Das kann ich aber genau so zurückgeben, du weißt ja auch ganz genau, was deine Plüschifamilie braucht und kümmerst dich um alle! Ich fühle da auch absolut mit dir, aber ich würde ja auch keinen wieder hergeben wollen. Im Gegenteil, in meinem Herz wäre durchaus noch Platz für ein paar Drachenfamilienmitglieder mehr <3
      Dem Zähnchen habe die Grüße ausgerichtet, ich glaube er hat langsam schon etwas Heimweh, obwohl wir uns wirklich ganz doll Mühe geben und jeden Tag mit ihm Flussball spielen!
      Wir vermissen euch auch und hoffen, euch ganz bald mal wieder sehen zu können, das letzte Mal ist schon weider vieeeel zu lange her!
      Liebe Grüße,
      Ruby <3

  • Steffen

    11: Viel Erfolg Ivy!
    Manchmal überkommt es mich auch fast, mich ebenfalls da anzumelden …
    Aber dann müsste ich erst einmal der Mama Moni eine Postkarte klauen 😀

    • Ivy

      Hallo Steffen!
      Vielen Dank, aber Ivy denkt, es sieht ganz gut aus! Du kannst dich da gerne anmelden, das ist offen für alle! Und ich glaube nicht, dass du der Mama Moni eine Postkarte klauen musst, die gibt sie dir sicher freiwillig, wenn du lieb fragst! Oder sie erlaubt dir eine zu nehmen. Aber wehe, du machst dann meine Ordnung kaputt!

  • Pimmi

    @14 – Sehr fleißig Chilli <3 Ich hatte mal einen blöden Unfall mit dem Flexibar, musste dann vom obersten Regal gerettet werden. Die Mama T und der Papa A haben erstmal gelacht… Seitdem weiß ich: Mit genug Schwungkraft können Pinguine fliiiiiiiegen :-O

    • Chilli

      Hallo Pimmi,
      das klingt ja nach einem aufregenden Erlebnis! Dass die Menschen erstmal gelacht haben, ist ja echt gemein, die faulplüschigen Socken sollen es erstmal besser machen! Aber schön, dass du so auch mal das Gefühl erleben durftest zu fliegen <3

    • Violetta

      Danke. Vielleicht fällt mir ja noch was Neues ein. Du könntest sie z.B. mal morgens ablenken, dass ich nachdem sie ihre Handtasche kontrolliert hat, in die Handtasche krabbeln kann?

  • Steffen

    18: Ja, Päffchen, da gebe ich dir völlig Recht, dass das immer wieder notwendig ist!
    Ich habe meinen auch gleich ausgesaugt, nicht, dass ich eine 2. Grafikkarte deswegen verliere.

    MFG
    Steffen

    • Paeffchen

      Hallo Steffen,
      sehr gut, dass du das auch gleich gemacht hast! Aber warum muss ich immer erstmal nörgelig werden?!
      Liebe Grüße,
      Päffchen

    • Kiwii

      Hallo Jens,
      das ist ein ganz wunderbarer Plan! Leider ist die Mama Moni noch nicht ganz so überzeugt davon, da muss ich sie noch etwas bequengeln! Oder du musst sie infiltrieren, wenn ihr zu Besuch kommt?
      Das ist ja zum Glück ganz bald, da freue ich mich schon drauf, euch endlich mal alle wiederzusehen, das letzte Mal war vieeeel zu lange her!
      Liebe Flauschgrüße auch an die anderen Plüschis und die Menschen,
      Kiwii <3

  • Angela

    Ssseid gegrüßßßt, liebe Drachis,
    ja, beim Puzzle-Legen hätte ich gerne mitgemacht. Dasss Motiv finde ich sehr verlockend. Ich hoffe, dass es einmal den Weg in meine Bücherhöhle findet. Auch wenn Puzzle-Legen gegen Abheben mit dem Flexi-Bar ein wenig profan wirkt. Mir scheint, der Anfeuer-Anonymous ist einer aus der Sportgruppe meiner Angela Fitnessa. Da haben ein paar Männer nämlich versucht, ssso doll zu rütteln, dass die beiden Bommel aneinanderstoßen. Alssso Chilli, aufhören, wenn der Stab sich zu einem U gebogen hat!
    Liebe Grüßßße von Eurer Alphabetty

    • Ruby

      Hallo Alphabetty,
      schön, dass du hier vorbeischaust 🙂 Lina und Luna sind mit puzzlen noch nicht fertig, wenn du bald vorbeikommst, hast du also noch Chancen 😉 Andererseits bin ich mir sicher, dass das Puzzle bestimmt auch mal den Weg in deine Bücherhöhle finden wird! Puh, ich weiß ja nicht, ob abheben mit dem Flexi-Bar so erstrebenswert ist… Oder die Bommel dazu zu bringen aneinanderzustoßen. Ich fürchte allerdings, jetzt hast du den Chilli eher noch auf eine Idee gebracht…
      Aber bevor er zu übermütig wird, halte ich ihn auf!
      Liebe Grüße,
      Ruby

  • Steffen

    Moin 🙂

    Ich habe Wurzel(361) gezählt.

    (Ich schreibe das deswegen so dahin, dass niemand beim bloßen Überfliegen die Lösung direkt gespoilert wird.)

    Ihr habt einen tollen Adventskalender gemacht, Drachis!
    MFG
    Steffen

    • Ruby

      Hallo Steffen,
      schön, dass du so fleißig unseren Adventskalender liest und kommentierst und vielen Dank für das Kompliment, wir finden unseren Adventskalender auch sehr schön! Die Zahl zu umschreiben ist eine sehr kluge Idee. Und du hast natürlich Recht, aber eventuell hattest du auch einen ganz kleinen Vorteil, schließlich warst du dabei, als wir uns auf den Weg zu dem Baum gemacht haben 😉
      Liebe Grüße,
      Ruby

  • Zähnchen

    Liebe Ruby,

    vielen Dank, dass ich die Vorweihnachtszeit mit euch verbringen durfte <3 Obwohl ich meine Familie ganz schlimm vermisst habe, habt ihr mich immer aufgemuntert, mir Lasagne gegeben und das tägliche Flussballmatch war ein besonderes Highlight <3

    Von der Mama T soll ich dir ausrichten, dass sie euren Adventskalender total toll fand, und sich schon auf das nächste Jahr freut <3

    Hab euch lieb,

    Zähnchen

    • Ruby

      Hallo Zähnchen,
      wir haben uns sehr gefreut, dass du die Vorweihnachtszeit mit uns verbracht hast, auch wenn das einem unglücklichen Umstand geschuldet war. Es hat mir echt leid getan, dass du so lange von deiner Familie getrennt warst, aber wir haben uns alle Mühe gegeben, dass es dir so gut geht wie es eben möglich ist. Und unter uns, ich glaube viele von den Drachis haben die vielen Flussballmatches richtig genossen, allen voran Chilli, der sich da endlich mal wieder ordentlich austoben konnte und nicht ständig so total ungechillt war…

      Sag der Tante Tiiina herzlichen Dank für das Kompliment zu unserem Adventskalender. Wir möchten auch 2022 auf jeden Fall wieder einen machen, auch wenn es natürlich noch lange bis dahin ist. Möglicherweise müssen wir auch noch etwas Überzeugungsarbeit bei der Mama Moni leisten, die das tägliche fotografieren, texten und veröffentlichen phasenweise etwas anstrengend fand… Aber wir kriegen sie schon noch überzeugt, davon bin ich überzeugt. Schließlich kann sie unseren treuherzigen Drachenblicken nur sehr wenig abschlagen!

      Wir haben dich auch lieb Zähnchen, bis ganz bald!
      Deine Ruby

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.