12 von 12,  Kuscheltier-Familienleben

12 von 12 im Dezember

Hallo meine lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

auch an diesem 12. Tag des Monats machen wir wieder bei 12 von 12 mit, einem Fotoprojekt für Bloggerinnen und Blogger, bei dem man am 12. eines Monats 12 Bilder postet, in der Regel vom eigenen Tagesablauf.

Da der heutige 12. auf einen Sonntag gefallen ist, dachte ich, dass wir hier heute alles ganz entspannt und vielleicht auch ein wenig faulplüschig angehen lassen könnten. Zumindest, was das nicht notwendige frühe Aufstehen betraf, war das tatsächlich so, aber ansonsten? Lest am besten einfach selbst:

Sirius öffnet den Adventskalender

Wie bisher jeden Tag im Dezember führt uns morgens der allererste Weg zu unserem wundertollen Adventskalender, den die allerbeste Tante Tina für uns gebastelt hat (also eigentlich für die Mama Moni, aber sie erlaubt uns, dass wir ihn aufmachen!). Heute war Sirius dran mit Öffnen und hat dieses megacoole Schlüsselband aus dem Säcken gezogen, passend beschriftet mit der Adresse zu unserem Drachenfamilienblog. Die Rückseite ist übrigens ebenfalls beschriftet – passend für unsere Mama Moni mit „Mother of Dragons“. Damit auch jeder weiß, wem der Schlüssel gehört!

Die Drachis beim Fitnessprogramm

Sirius hatte kaum den Adventskalender geöffnet, da trillerte unsere Oberflossenadmiralin-Feldwebelin-Generalin Saphira uns mit der Trillerpfeife, die sie zu Nikolaus bekommen hat, zum morgendlichen Kampf gegen die Faulplüschigkeit. Erbarmungslos hat sie uns zum Sporteln angetrieben! Ich war mir ja schon nicht so sicher, ob es so eine kluge Idee war, ihr eine Trillerpfeife zu schenken, und meine schlimmsten Befürchtungen wurden noch übertroffen. Tja, liebe Alphabetty, so toll deine Nikolaus-Überraschung ja war, hier hast du dich eindeutig getäuscht, dass die Trillerpfeife nur dazu dienen soll, sich beim dicksten Getümmel beim Flussballspielen Gehör zu verschaffen oder um freche Hunde zu verscheuchen, wenn die Anfeuerdrachen die sportelnden Menschen durch Wald und Feld jagen  😉

Anfeuerdrachen in Aktion

Sportelnde Menschen ist übrigens ein gutes Stichwort. Auch die Mama Moni war heute in anti-faulplüschiger Mission unterwegs, natürlich nur langsam und nicht so lange, nachdem sie gesundheitsbedingt eine Weile nicht trainieren konnte. Das hinderte unsere beiden Anfeuerdrachen Chilli und Saphira aber natürlich nicht, sie zu begleiten und entsprechend zu „motivieren“. Ich habe sicherheitshalber aber nochmal ein ernstes Wörtchen mit ihnen gesprochen, nicht dass sie übertreiben und die Mama Moni kollabiert. Sie waren deshalb zwar etwas grummelig, aber sie haben sich daran gehalten!

Violetta versucht, sich in der Laptoptasche zu verstecken

Die Abwesenheit von der Mama Moni hat Violetta genutzt, um auszuprobieren, ob sie wohl in die Laptoptasche passt, die die Mama Moni mit ins Büro nimmt, denn sie will ja unbedingt mal mit ins Büro und in der Handtasche wurde Violetta jedes Mal gefunden. In die Laptoptasche guckt die Mama Moni morgens aber normalerweise nicht mehr rein, das wäre also das ideale Versteck gewesen. Ich bin davon ja nicht so begeistert, dann muss ich mir Sorgen machen, dass unserer kleinen Violetta nichts passiert. In dem Fall war meine Sorge aber unbegründet, Violetta passte nämlich nicht rein bzw. wäre die Tasche bei dem Versuch sie zu schließen vermutlich so kugelig geworden, dass selbst der schlaftrunkenen Mama Moni morgens aufgefallen wäre, dass da was nicht stimmen kann…

Ivy sortiert Postkarten

Ivy schreibt ja immer gerne und viel Postkarten, auch weil wir gerne Post bekommen, und wer die letzten Tage mal in unseren Drachenfamilien-Adventskalender reingeschaut hat, weiß, dass sie jetzt im Dezember nochmal besonders enthusiastisch Karten schreibt. So auch heute. Nachdem sie aber irgendwann nur noch am schimpfen war, weil die Suche nach einer geeigneten Karte mehr Zeit beanspruchte als das Schreiben selbst, hat sie beschlossen, diese jetzt mal sinnvoll zu sortieren und zur besseren Wiederauffindbarkeit in beschriftete Tütchen zu packen. Danach war kein Schimpfen mehr zu hören. Es bleibt nur spannend, ob das auch so bleibt, wenn die Mama Moni das nächste Mal wieder Postkarten geschrieben und dabei möglicherwiese Ivys Ordnung wieder durcheinandergebracht hat…

Frosty liest

Frosty ist ja eigentlich ein Schneedrache und sollte sich bei den aktuellen Temperaturen schneedrachenwohl fühlen. Allerdings ist er ganz artuntypisch sehr verfroren, weswegen er ja, bevor er zu uns gekommen ist, auch auf Korfu gelebt hat. Nun hat er sich ja inzwischen zwar entschlossen, bei uns zu bleiben, aber jetzt friert er ständig und sucht immer neue Möglichkeiten, um sich warm zu halten.

Lina und Luna puzzeln

Lina und Luna beschäftigten sich derweil mit einem neuen Puzzle, Luna kannte es zwar schon, sie hat es während ihres Urlaubs bei der Kölner Plüschifamilie mit ihrem Onkel Alex gelegt, aber für Lina und die Mama Moni ist es neu, deshalb hat sie es aus dem Urlaub direkt mitgebracht und legt es hier nun nochmal. Ziel ist, es beim nächsten Treffen dem Onkel A wieder mitgeben zu können, aber ob sie das schaffen, weiß ich nicht, so viel, wie die Mama Moni schimpft, und so langsam, wie es augenscheinlich für mich vorangeht (aber ich kann mich auch täuschen, ich bin ja kein Puzzledrache!).

Eldur möchte eine Backaktion starten

Eldur hatte derweil die Keksdosen inspiziert, und als er feststellte, dass man hier schon den Boden sehen kann, war für ihn klar, dass dringend nochmal gebacken werden muss. Also schnappte er sich seine (von Kiwii geliehene) Schürze, zeigte der Mama Moni die fast leere Keksdose und forderte eine Backaktion. Die Mama Moni war allerdings gerade erst verschwitzt und erhitzt von innen und ausgekühlt von außen von ihrer Laufrunde zurückgekehrt und wollte erstmal duschen. Das war auf jeden Fall auch besser. Sowohl aus Geruchs-, als auch aus Temperaturgründen. Auch den restlichen Tag hat sie sich sehr zu Eldurs Verdruss nicht dazu erweichen lassen, nochmal zu backen…

Kiwii näht eine neue Handyhülle

Kiwii hingegen war heute total glücklich, wurde doch endlich mal wieder genäht! Das letzte mal war Ende August beim Nähwochenende, dass das den Kreativdrachen zu lange her war, ist ja sogar nachvollziehbar. Genäht wurde eine Handyhülle für das neue Smartphone von der Mama Moni, das sie sich zugelegt hat, nachdem ihr Altes nach fast sieben Jahren langsam schwächelt. Wenn jetzt noch ihre neue Sim-Karte kommt (das neue Handy benötigt ein kleineres Format als das Alte), können wir das neue Smartphone dann auch tatsächlich in Betrieb nehmen…

Rosa macht sich mit dem Raclette vertraut

Steffen hatte auf einem Flohmarkt für einen guten Zweck ein Raclette für den Drachenfamilienhaushalt erworben und Rosa hat sich schonmal damit vertraut gemacht, falls es zum Einsatz kommen soll. Irgendwann wirkte sie dann allerdings höchst amüsiert und erzählte mir, das Raclette sei mindestens so alt wie unsere Mama Moni – auf der beiliegenden Garantiekarte sei die Postleitzahl noch vierstellig. Aber das muss ja nicht schlimm sein, wenn es 30 Jahre lang in einer Schrankecke stand, ist es ja auch quasi noch wie neu. Wir werden das bei Gelegenheit überprüfen!

Die Drachis spielen zusammen

Ein paar von den Drachis haben in dem nicht gerade kleinen Spieleschrank hier ein Exit-Spiel gefunden, das sie noch nicht kannten. Genau das richtige für einen trüben, ungemütlichen Nachmittag, an dem drache nicht vor die Tür mag.

Vorlesestunde mit Saphira

Abends gab es dann wieder eine Vorlesestunde von Saphira, die gibt es momentan nahezu täglich, es ist einfach zu gemütlich, sich zusammen unter eine flauschige Decke zu kuscheln und Saphira zu lauschen, wie sie uns vorliest. Sie macht das nämlich echt toll und das aktuelle Wetter lädt ja auch wirklich dazu ein, es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen. Nur die Drachen, die sind in der Geschichte, die sie vorliest, immer noch nicht aufgetaucht. Nicht nur ich frage mich langsam, ob Saphira sich wohl im Buch geirrt hat und da gar keine Drachen mehr auftauchen. Aber jedes Mal, wenn jemand von uns das äußert, grinsen sich Saphira und Frosty nur vielsagend an. Die wissen eindeutig etwas, was wir nicht wissen! Zum Beispiel, wann die Drachen auftauchen, vermute ich mal…

Wie habt ihr den dritten Advent verbracht?

Liebe Grüße von

Eurer Ruby

P.S. Bei Draußen nur Kännchen könnt ihr mal gucken, welche anderen Bloggerinnen und Blogger noch so bei 12 von 12 dabei sind und was sie so zu erzählen haben.

5 Comments

  • Steffen

    Huhu Ruby,

    ein weiteres plüschiger schöner Drachentag. Und Dinotag. Und überhaupt!
    Ein cooler Schlüsselanhänger! Vielleicht bräuchte man davor ein paar mehr, um ein bisschen Werbung für den Blog zu machen? Das ihr endlich berüht werdet?

    Ich hatte heute das Glück nicht viel sporteln zu müssen und auch als ich die Pizze geholt habe, hat es nur ein kleines bisschen geregnet. Ich hatte ja nach Corona das Glück, quasi keine Nachwirkungen zu haben … .Ich wünschte auch, dass Mama Moni wieder voll fit ist und ihr sie ein bisschen mehr anheizen könnt 😉

    Arme Violetta! Ich bin auch neugierig, wie es bei Mama Moni im Büro aussieht, aber mich nicht sie auch nicht mit. Voll gemein!

    Um Ivy zu unterstützen habe ich heute auch einfach mal eine Postkarte geschrieben, an eine Sandy.

    Zum Glück friere ich nicht so sehr wie Frosty und ich gebe auch zu, mich lockt aktuell factorio Space Exploration einfach viel mehr als ein Buch 😀 Frieren muss ich zum Glück auch nicht so!

    Ja, das Mickey Puzzle ist echt doof, kein schönes Wimmelbild …

    Das schon so viele Plätzchen weg sind, ja das ist ein Skandal! Ich hoffe AUCH, dass hier noch einmal ordentlich nachgelegt wird!

    Ansonsten war der Tag ja fast erfogreich, inklusive der Gute-Nacht-Geschichte! Ich werde euch wohl auch bald ins Bett folgen, bin irgendwie auch schon wieder müde …

    Liebe Grüße!
    MFG
    Steffen

    • Ruby

      Hallo Steffen,
      schön, dass du wieder da bist 🙂
      Ja, wir hatten wieder einen ganz schönen Tag. Das Schlüsselband finden wir wirklich cool, aber ob ein paar mehr davon helfen würden, berühmt zu werden? Ich weiß ja nicht. Und ich weiß auch gar nicht, ob das wirklich so erstrebenswert ist, berühmt zu sein. Auch wenn wir bald einen Balkon haben, von dem wir unseren Fans winken könnten 😉
      Sei froh, dass die Anfeuerdrachis dich nicht so auf dem Kieker haben wie die Saphira uns mit ihrer Trillerpfeife und die beiden Anfeuerdrachen mit ihrem Mama-Moni-anfeuern. Ich wünschte aber auch, dass es ihr wieder richtig gut geht und sie endlich wieder so wie sie will durch den Wald rennen kann. Es ist ja auch schon besser geworden, aber ich fürchte, es wird noch dauern, bis es wieder richtig gut wird :-/
      Meint ihr nicht, es würde reichen, wenn die Mama Moni euch mal ein Foto macht, wie es bei ihr im Büro aussieht? Vielleicht ist es ja, wie sie sagt, wirklich nicht so spannend? Ihr beim Arbeiten im Homeoffice zuzugucken ist es jedenfalls nicht!
      Wow, cool, dass du auch eine Postkarte geschrieben hast! Ivy ist schon ganz ungeduldig, wann die ersten ankommen, dass sie weider neue Karten schreiben kann…
      Ja, der arme Frosty ist echt nicht zu beneiden, so wie er ständig friert. Der tut mir echt leid, und die Mama Moni, die ja auch ständig friert, auch. Leider weiß ich aber auch nicht so recht, was ich noch machen soll, wenn mehrere Decken, Tee und Drachenkuschelwärme nicht reichen…
      Ich würde nicht sagen, dass das Puzzle doof ist – aber definitiv eine Herausforderung!
      Ich finde nicht, dass es ein Skandal ist, dass schon so viele Plätzchen weg sind – da werden eben fleißig Kekse genascht. Ich glaube ja eher, Eldur und du, ihr habt euch verschworen, dass vor Weihnachten nochmal gebacken werden muss…
      Auch die Gute-Nacht-Geschichte ist toll, du darfst gerne mit zuhören, die Saphira macht das ganz wunderbar, glaubt man gar nicht, wenn man sie sonst nur mit ihrem oberflossenadmiraligen Kommandoton erlebt…
      Liebe Grüße,
      Ruby

  • Tante T

    Liebe Ruby,

    irgendwie hatte ich erst heute die Zeit, bei euch hier vorbeizuschauen, das tut mir leid.

    Wir hatten einen schönen dritten Advent, meine Oma und meine Eltern waren da, wir haben Himbeertorte (meine Lieblingstorte) gegessen und ganz viel erzählt. Es war richtig schön <3

    Euer Tag sah auch toll aus, und natürlich freue ich mich, dass das 12. Tütchen so gut ankam. Ich gebe mir immer Mühe, eine abwechslungsreiche Auswahl zu verpacken (und niemals eine Trillerpfeife).

    ABER gerade mit dem erhöhten Konsum von Weihnachtsleckereien ist ein wenig Kampf gegen die Faulplüschigkeit gar nicht so schlecht, oder was meinst du? Haben Drachis da überhaupt das gleiche Problem wie Menschen?

    Die Schwenis sind auf jeden Fall betroffen, die Murmel ist nun sowas von murmelig, das kannst du dir gar nicht vorstellen. Sie behauptet aber immer wieder, das wären nur schwere Knochen.

    Bitte richte der Kiwii von mir aus, dass ihr auf JEDEN FALL im Januar zum Nähwochenende kommen müsst, schließlich ist alles andere Kreativdrachenquälerei. Der Jens ist begeistert von der Idee.

    Viel Erfolg für das Puzzle, euch allen gleich eine schöne Vorlesestunde und dir Ivy viel Spaß beim Postkartenschreiben. Ich habe auch schon 4 Stück geschafft, hoffentlich kommen die auch alle an und die Spende erreicht eine große Summe.

    Wir vermissen euch und freuen uns auf ein irgendwanniges Wiedersehen,

    eure Tante T

    • Ruby

      Hallo liebste Tante T,
      es muss dir doch nicht leid tun, dass du erst heute Zeit hattest vorbeizuschauen. Der 12. war schließlich erst gestern! Und auch sonst wissen wir ja auch, dass Menschen auch manchmal wichtige Dinge zu tun haben – auch wenn man natürlich schon fragen kann, was wohl wichtiger sein könnte, als unseren Blog zu lesen 😉

      Euer dritter Advent klingt auch sehr schön, aber wo hattet ihr Himbeeren für die Himbeertorte her? Ich frage für einen gewissen himbeerliebenden Backdrachen!

      Dass du dir bei dem Inhalt des Adventskalenders sehr viel Mühe gibst, sehen wir jeden Tag aufs Neue <3. Wir sind immer ganz gespannt, wenn wieder ein Drache ein Säckchen öffnen darf! Gut, dass du nichts gegen Faulplpüschigkeit in den Adventskalender gepackt hast - wenn jetzt der Chilli noch, keine Ahnung, eine Peitsche schwingen würde, das wäre dann doch etwas arg viel...

      Naja, ja, möglicherweise wäre mit dem erhöhten Konsum von Weinhnachtsleckereien ein bisschen Kampf gegen die Faulplüschigkeit nicht schlecht, das stimmt schon, aber eigentlich verdauen wir rückstandsfrei und haben da nicht die gleichen Probleme wie die Menschen. Also ich jedenfalls habe das an mir noch nicht festgestellt, aber gut, ich mag die Weihnachtsleckereien auch nicht so, ich halte mich eher an Melonen. Aber unter uns, bei Eldur bin ich mir da nicht so sicher, der hat schon einen sehr wohlgerundeten Plüsch-Popo. Ich bin mir nicht sicher, ob da die Weihanchtsleckereien nicht ihren Anteil dran haben. Eer bestreitet das allerdings... Aber warum ist Murmel so murmelig? Bekommt die auch so viele vorweihnachtliche Leckereien?

      Der Kiwii habe ich ausgerichtet, dass wir im Januar zum Nähwochenende kommen müssen. Sie ist ganz begeistert. Die Mama Moni hat der Begeisterung allerdings erstmal einen Dämpfer verpasst. Es gebe im Januar vielleicht erstmal ein anderes Großprojekt, was angegangen werden müsste. Kiwii war not amused, konnte aber mit der Aussicht auf eine zukünftig fest-vorhandene mindestens-Nähecke (die Raumverteilung wurde noch nicht final ausgehandelt, deshalb kann noch kein Nähzimmer zugesichert werden!) zumindest etwas milde gestimmt werden. Trotzdem sagt sie, die Diskussion über das Nähwochenende ist noch nicht vom Tisch. Vielleicht müssen wir einfach mal schauen, wie sich das alles in den nächsten Wochen so anlässt...

      Vielen Dank, das mit dem Puzzle wird schon, die Mama Moni und die Puzzledrachis haben bislang noch jedes Puzzle gemeistert, sogar zwei Krypt-Puzzles!

      Toll, dass du auch mit Postkarten schreibst. Ivy hat gerade das Postkartenlimit von 18 Karten ausgereizt und wartet nun sehnsüchtig darauf, dass endlich Karten ankommen, dass sie wieder schreiben kann...

      Wir vermissen euch auch und hoffen auf ein ganz baldiges Wiedersehen <3
      Liebe Grüße,
      Ruby

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.