Küche

Die Drachis backen Weihnachtskekse

Hallo ihr lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

ich klaue diese Anrede hier einfach mal meinen Vorschreiber*innen, denn ich kann zwar lesen und schreiben und so, aber sprachliche Feinheiten sind nicht so meine Stärke. Meine Stärke liegt eher darin den Kochlöffel zu schwingen. Naja. Eigentlich eher den Backlöffel, schließlich bin ich der Hauptbackdrache der Drachenfamilie. Aber es heißt nun mal Kochlöffel. Bei uns hat es sich so eingependelt, dass ich jetzt eher für das Backen zuständig bin und Rosa für das Kochen, obwohl Rosa natürlich auch meistens mitbackt, wenn Backaktivitäten anstehen. So wie in diesem Fall. Wir haben uns jedenfalls unsere Schürzen umgebunden (danke, Kiwii!) und los ging es!

Eldur und Rosa schauen in die Keksteigschüssel

Wie jedes Jahr (so habe ich mir sagen lassen) war nämlich unsere Mama Moni mit ihrer Mama zu einem Backtag verabredet. Klar, dass wir uns den nicht entgehen lassen konnten und da auch fleißig gebacken haben! Wir sind hier sogar in den großen Luxus gekommen, dass unser Teig schon vorbereitet worden ist, während die Mama Moni noch geschlafen hat. Bis wir sie dann endlich aus dem Bett geschubst hatten, hatte der Teig dann auch schon geruht und war bereit zur Weiterverarbeitung.

Rosa und Eldur wählen Keksausstecher aus

Bevor es allerdings losging, haben wir erstmal die Dosen mit den Ausstechern geholt und uns die tollsten Ausstecher rausgesucht. Inzwischen gibt es da nämlich eine ganze Sammlung, einen Drachen, Einhörner, Puzzleteile, Krönchen, Engelsflügel und natürlich noch ganz viele andere. Man muss sich da übrigens auch keine Sorgen machen, dass nur weil es zum Beispiel Drachenkekse gibt, die Menschen plötzlich anfangen Drachen zu essen. Die können das schon differenzieren.

Rosa und Eldur wellen Keksteig aus

Dann haben Rosa und ich uns daran gemacht, den Teig auszurollen. Als Plüschi, das jetzt nicht so schwer ist, war das ganz schön anstrengend!

Eldur sticht Plätzchen aus

Anschließend konnten wir dann anfangen, die Plätzchen auszustechen.

Eldur und Rosa schauen gebackene Plätzchen an

So sind ganz viele Plätzchen entstanden. Leider haben wir nicht ganz gleichmäßig ausgerollt, dass manche Kekse ein bisschen zu knusprig geworden sind, aber sie waren bzw. sind immer noch sehr lecker!

Teig leer!

Und dann war unser Teig auch schon leer! Nach nur 3 Blechen! Das ist echt skandalös wenig und deshalb haben wir so lange gequengelt…

Eldur und Rosa rühren neuen Keksteig

… bis unsere Mama Moni uns erlaubt hat, noch einen neuen Teig zu rühren. Sie ist eben doch die allerbeste Mama Moni. Rückwirkend betrachtet glaube ich allerdings, sie hatte sowieso den Plan, noch eine zweite Fuhre Kekse zu backen und wir hätten gar nicht so arg quengeln müssen. Aber eigentlich ist das ja auch egal, hauptsache, wir durften nochmal Teig rühren!

Fertiger Keksteig

Irgendwann war der Teig fertig und musste dann erstmal in den Kühlschrank zum Ruhen.

Bereit zum Kekse verzieren

Während wir den Teig gemacht hatten, waren die zuvor ausgestochenen Kekse im Backofen, und während dann der Teig geruht hat, haben wir uns drangemacht, die Sachen zusammenzusuchen, um die Kekse zu verzieren. Wir hatten unserer Mama Moni den Auftrag gegeben, uns da einiges an Dekokram zu besorgen, und das hat sie auch gemacht, sodass wir aus einer reichhaltigen Auswahl auswählen konnten.

Kekse werden verziert

Und dann haben wir uns dran gemacht, die Kekse zu verzieren. Mit Plüschpfoten geht das nicht ganz so gut, deshalb haben wir hier die Mama Moni mit eingespannt, dass sie gerade die Sachen, für die etwas mehr Feinmotorik gefragt ist, übernimmt.

Oma-Plätzchen werden gebacken

Nachdem die Kekse dann verziert waren, konnten wir dann mit der zweiten Fuhre anfangen. Inzwischen hatte ich auch verstanden, dass wir die Kekse für den Steffen backen. Bisher hatte das immer seine Oma gemacht, aber weil die das nun leider nicht mehr tun kann, hat die Mama Moni angeboten, dass sie ihm jetzt seine geliebten Butterplätzchen backt. Jetzt gibt es also Oma-Plätzchen made by Moni (und Eldur & Rosa). Wir hoffen, dass sie ihm auch schmecken! Jedenfalls wurden die Plätzchen dann mit Eigelb eingestrichen und mit ein paar Zuckerperlchen verziert!

Tolle Kekse!

Das ganz im Gegensatz zu den zuerst gebackenen Keksen, die sehr zuckrig, bunt und individuell gestaltet wurden.

Tolle Kekse!

Wir finden aber, sie sind sehr toll geworden!

Tolle Kekse!

Schmecken tun sie übrigens auch, auch wenn es bei so viel Kunstwerk manchmal beinahe leidtut, in die Kekse zu beißen, behauptet die Mama Moni. Ich kenne solche Skrupel ja nicht. Kekse sind dazu da, gegessen zu werden, nicht um sie anzugucken!

Eldur mit Oma-Plätzchen

Die zweite Fuhre Kekse waren dann nochmal etwas mehr als 5 Bleche, die haben wir nach dem Auskühlen in diese Kiste gepackt und später dem Steffen überreicht. Aber unter uns – ich nasche auch manchmal Kekse aus der Dose. Aber psssst, nicht dem Steffen verraten 😉

Eldur und Rosa mit ganz vielen Keksen

Die Backaktion hier war übrigens sehr erfolgreich, wie ihr seht, gibt es hier ganz viele Dosen mit ganz verschiedenen Keksen. Zugegebenermaßen sind die nicht alle an dem Backtag entstanden, aber es sind an dem Tag doch einige gefüllte Dosen mehr geworden. Da hüpft einem doch das Backdrachenherz vor Freude.

Wir hatten jedenfalls einen wunderbaren und lustigen Tag mit den beiden Menschen in der Drachenbackstube! Wie ist das bei euch, backt ihr auch Kekse? Oder lasst ihr lieber backen und futtert sie nur gerne? Oder MÖGT ihr etwa gar keine Kekse? Das wäre allerdings ein sehr bedenklicher Zustand!

Backdrachige Grüße von

Eldur

(der hofft, dass ganz ganz bald wieder gebacken wird!)

10 Comments

  • Steffen

    Huhu Eldur,

    einen schönen Back-Beitrag hast du geschrieben! Gerne wieder, insbesondere, wenn dann für mich diese leckeren Oma-Moni-Kekse dabei rumkommen! Klar darfst du auch welche abhaben, ich hoffe du wirst ja auch wieder neue backen! Bitte? Danke Ja! 🙂
    Die sind jedenfalls echt sehr lecker, dass man da gerne Haps ein paar mehr essen kann! Das habt ihr sehr gut gemacht! Auch wenn gewisse Geschichten gemunkelt wurden, wie ihr den Teig “von Hand” bearbeitet habt …

    SO viele Ausstecher habt ihr da, da hat drache ja richtig Auswahl! Ich stelle mir gerade vor, wie ihr dann auf den Förmchen drauf rumgehüpft seit, um das geringe Gewicht von euch auszugleichen 😀
    Die einzelnen Meisterwerke sind viel zu schade zum Essen, ist doch klar, dass ich mich daher an die “einfachen” Butterkekse mit bunten Streusel halte!

    Bis gleich beim nächsten Keks,

    MFG
    Steffen

    • Eldur

      Hallo Steffen,
      vielen Dank für dein Komlpliment zu meinem Beitrag! Ob ich nochmal einen Back-Beitrag schreiben darf, weiß ich nicht, muss ich mal Ruby fragen, was sie plant. Ich hoffe jedenfalls, dass ich irgendwann nochmal backen darf! Bald! Ich werde die Mama MOni jedenfalls bequatschen und vielleicht kannst du das auch tun und dann gibt es vielleicht nochmal Oma-Moni-Kekse? Ich weiß ja nicht, was du so für Geschichten gehört hast, aber Eldur ist nicht mit seinen Pfoten in dem Teig rumgetapst!
      Ja, die Ausstecher-Auswahl ist wirklich toll! Es gab ja da schon einige und dann hat die Mama Moni die Sammlung in den letzten Jahren echt noch schön vergrößert. Das ist ganz schön anstrengend immer auf die Ausstecher zu hüpfen! Da musst du dich gar nicht so amüsieren!
      Man kann übrigens auch die Meisterwerke essen, aber ist schon okay, so hat jeder seine Vorlieben 🙂
      “Oh, hallo Steffen, du auch an der Keksdose?” 😀
      Liebe Grüße,
      Eldur

  • Jens

    Lieber Eldur,

    vielen Dank für diesen tollen Beitrag, ganz nach meinem Geschmack <3

    Wie du weißt, mag ich am allerliebsten Kekse essen, mir läuft das Wasser im Mund zusammen wenn ich die Bilder sehe. Vielleicht sind ja noch welche da, wenn wir das Zähnchen abholen kommen.

    Das wäre toll <3

    Die Mama T hat auch Kekse gebacken, zweimal, die waren lecker. Aber die Betonung liegt wohl auf "waren". Mit einem Haps waren die weg 🙁

    Zum Glück haben wir noch Kekse von der Angela, die sind auch total lecker…

    Die Weihnachtszeit ist schon einfach perfekt verkekst.

    Wir vermissen euch und bis bald,

    euer Jens

    P.S.: Herzlichen Glückwunsch zum 1. Beitrag <3

    • Eldur

      Hallo Jens,
      ja, ich habe schon gehört, dass du am allerliebsten Kekse essen magst! Ich mag die auch sehr gerne. Leider war die Mama Moni ja etwas faulplüschig, was die Weihnachtsbäckerei angeht, es wurde viel zu wenig gebacken, aber wie ich von Alphabetty hörte, war ihre Mama ganz fleißig. Vielleicht sind also bei ihr noch ein paar Kekse übrig. Die letzte Fuhre, die die Mama Moni gebacken hat, war ja ein Weihnachtsgeschenk für den Steffen, und so wie der die futtert, ist fraglich, ob zu eurem Besuch noch welche da sind – und ob er bereit wäre zu teilen 😉

      Toll, dass die Tante Tina auch Kekse gebacken hat. Aber wenn die mit einem Haps weg waren, dann waren es definitiv zu wenige. Sag ihr das!

      Wir vermissen euch auch alle ganz doll und freuen uns, euch ganz bald wiederzusehen.

      Keksige Grüße,
      Eldur

  • Angela

    Ssseid gegrüßßßt. liebe Drachis,
    bei euch war ja wieder ganz schön wasss geboten! Adventskalender und 12 von 12 und Weihnachtsbäckerei – dasss issst ein Augenschmaus vor dem Computer! Ein bisschen hatte ich ja ein schlechtes Gewissen, als ich gelesen habe, dass Saphira euch die Ohren voll trillert und euch zum Kampf gegen keksbedingtes Plüsch-Kneifen aufruft, aber eigentlich habe ich euch etwas Gutes getan! Dank der Trillerpfeife schont sie jetzt ihre Stimme, und kann euch mit klangvoller Intonation bei den Vorlesestunden erfreuen. Aber nicht übertreiben mit dem Trillern, liebe Saphira – Kekse essen gehört einfach dazu, und, wie meine Angela Fitnessa immer sagt: dick wird man nicht zwischen Weihnachten und Neujahr, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten!
    Dir, lieber Eldur, ein besonderes Danke-schön für deinen Beitrag. Der issst dir wirklich gut gelungen. Ich glaube, ich kann dich beruhigen: esss wird noch mal gebacken! Meine alladventlich raschelsüchtige Mama hat die Rezepte, die sie eigentlich schon verstaut hatte, noch einmal hervorgeholt. Kombiniere, Watson! Es gibt Nachschub an Vanillekipferln und Nutellakugeln. Und – ihr glaubt es nicht – es wird gebackene grüne Mambas geben! Da habe doch ich Pate gestanden! Alssso bisss bald in der Drachen- und -Schlangenbackstube!
    Liebe Grüßßße von Eurer Alphabetty

    • Eldur

      Hallo Alphabetty,
      bei uns ist ja immer was los, aber du hast schon Recht, in der Woche war aber wirklich besonders viel los! Vor allem, weil wir ganz ganz toll gebacken haben. Natürlich zu wenig. Aber irgendwie muss drache ja anfangen…

      Ich glaube, die Saphira ist von ihrer flossenadmiraligen Trillerei nicht abzubringen, aber ich glaube, sie könnte auch vorlesen, wenn sie den ganzen Tag Kommandos gegeben hat. Es ist ja auch total unnötig, denn wir werden ja nicht dick. Weder zwischen Weihnachten und Neuhjahr noch zwischen Neujahr und Weihnachten. Für die Menschen gilt das natürlich nicht, die darf sie ruhig rumscheuchen. Dann bleiben vllt auch mehr Kekse für mich, wenn die Menschen durch den Wald rennen und die Keksdose nicht in ihrer Reichweite ist!

      Nachschub an Vanillekipferl und Nutellakugeln, das klingt sehr gut! Ich glaube, ich muss nächstes Jahr im Dezember temporär bei euch einziehen, wenn deine Mama so viel backt. Wie gesagt, bei meiner Mama Moni ist das noch ausbaufähig. Aber vielleicht ist das ja im nächsten Jahr auch alles anderes, wer weiß… Ich werde sicherheitshalber jedenfalls mal bei dir vorbeikommen und ein paar Rezepte abholen! Oder wir backen einfach zusmamen, das ist bestimmt auch witzig!

      Keksige Grüße,
      Eldur

  • Dragons on Tour

    Hallo Eldur,
    wow, ihr ward aber fleißig. So viele Kisten und so viele verschiedene leckere Kekse.
    Dieses Jahr sind wir irgendwie nicht dazu gekommen Kekse zu backen. Vielleicht hat Frauchen uns aber auch ausgetrickst, weil sie keine Lust hat, die Küche nach unserern Backaktionen zu putzen. Zugegeben, es sieht wirklich immer etwas wüst aus hinterher, aber wenn wir mal im Backfieber sind, sind wir nicht zu bremsen.
    Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr wieder.
    Eure Dragons on Tour

    • Eldur

      Hallo ihr lieben Dragons on Tour,
      schön, dass ihr vorbeischaut!

      Ihr seid nicht dazu gekommen Kekse zu backen? Für mich ist das unvorstellbar! Aber ich musste ja auch hier schon feststellen, dass die Präferenzen verschieden sind. Und Die Mama Moni backt ja auch viel zu wenig! Backt ihr alle gemeinsam, wenn ihr backt? Dass dann die Küche wüst aussieht, das kann ich mir vorstellen. Bei mir wird es manchmal auch ein wenig unordnetlich, aber die Mama Moni ist so wohlerzogen, dass die mit höchstens leisem Murren hinter mir bzw. uns aufräumt.

      Ich drücke die Pfoten, dass ihr es im nächsten Jahr schafft euer Frauchen zu überlisten, dass es wieder eine Drachenbackaktion mit vielen Keksen gibt <3

      Keksige Grüße,
      Eldur

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.