Kuscheltier-Familienleben

+1 Drachenfamilienmitglied

Hallo ihr lieben plüschnasigen und nicht-plüschnasigen Leserinnen und Leser,

an einem Tag kurz nach unserem Umzug in unser neues Drachenfamilienzuhause waren wir alleine Zuhause, weil die Menschen mal wieder unterwegs waren, um im Möbelhaus (oder war es ein Baumarkt?) noch irgendwas für unser neues Drachenfamilienzuhause zu besorgen.

Wir saßen also Zuhause, haben gelesen, gespielt, waren faulplüschig und was wir halt sonst so machen, wenn wir alleine Zuhause sind, und irgendwann hörte ich ein ganz komisches Geräusch. Eine Art Patschen. Irgendwann meinte ich auch noch, ein leises „hallo, hallo“ zu vernehmen. Erst habe ich mir ja Sorgen gemacht, dass ich halluziniere, aber ich merkte recht schnell, auch die anderen Drachis horchten immer wieder auf, irgendwas war da also.

Nun ist unser neues Drachenfamilienzuhause nicht in einem Neubau, aber soo alt, dass es da spukt, ist das Haus nun auch nicht. Und es ist auch keine Burg oder Schloss, wo es ein Burg- bzw. Schlossgespenst geben könnte. Erstmal habe ich durchgezählt, ob alle Drachenfamilienmitglieder vollzählig sind, nicht dass Paffina auf Schatzsuche irgendwo reingekrabbelt ist und feststeckt oder so… Aber es waren alle da. Deshalb habe ich dann alle Drachenfamilienmitglieder in der Wohnung ausschwärmen lassen, um die Quelle dieser mysteriösen Geräusche zu suchen.

Sky patscht an die Balkontür

Es dauerte dann auch gar nicht lange, da hörte ich Violetta nach mir rufen. „Ruby, Ruby, komm mal her, da ist ein Drache auf dem Balkon!“ Ein Ausruf, der in anderem Kontext vielleicht für Erschrecken sorgt, aber nicht in einem Haushalt, in dem eine größere Drachenfamilie lebt. Zumal Violetta auch nicht erschrocken klang, nur etwas aufgeregt…

Ruby und Violetta entdecken Sky

Ich bin also ins Wohnzimmer geeilt, aus dem Violetta gerufen hatte, und tatsächlich, auf unserem Balkon stand ein himmelblauer Drache und patschte mit seinen Plüschpfoten gegen die Scheibe.

Ruby öffnet die Balkontür

Eigentlich sollen wir ja keine Türen öffnen, wenn die Menschen nicht daheim sind, aber erstens wären dann Frosty und Eldfjall möglicherweise heute kein Teil unserer Drachenfamilie, und außerdem konnten wir an unserer Balkontür ja sogar sehen, wer davorsteht und um auf unseren Balkon zu kommen, braucht man ja schon Flügel. Oder eine lange Leiter. Oder man muss an der Fassade hochklettern. Ich fand es jedenfalls vertretbar, die Tür zu öffnen.

Sky wird hereingebeten

Wir haben den Drachen also hereingebeten und ihn begrüßt. Nachdem wir ihm dann auch noch unsere Namen genannt hatten, wollten wir natürlich wissen, mit wem wir es zu tun haben. Er sagte, er ist ein Himmelsdrache und heißt Sky.

Sky erzählt seine Geschichte

Auf meine Frage, wie es ihn denn zu uns verschlagen hat, hüpfte er aufs Sofa, auf dem unser Umzugs-Drachenzuhause-Wohlfühl-Kissen lag. Er zeigte darauf und erklärte, dieses Kissen sei der Grund! Da war ich nun doch etwas verwirrt, aber er ließ die Erklärung direkt folgen. Er sei ein bisschen in der Welt herumgereist, um möglichst viel über Mathe zu lernen. (Ja, ihr lest richtig. Mathe. Von Mathematik!) Das wäre auch ganz toll und spannend gewesen, aber auch etwas einsam und eigentlich möchte er gerne wieder mehr Drachengesellschaft haben, führte er weiter aus. Und wie er dann so durch die Gegend flatterte, hat er dieses Kissen hinter der Scheibe eines Autos gesehen und beschlossen, das klingt gut, da guckt er mal, wo das Auto mit dem Kissen hinfährt.

Also ist er dem Auto hinterhergeflogen, das ihn direkt zu unserem neuen Drachenfamilienzuhause brachte. Dort allerdings habe er sich nicht so recht getraut, einfach an der Tür zu klingeln, sondern habe erstmal vorsichtig durch verschiedene Fenster geguckt. (Deshalb also hatte ich immer wieder das Gefühl, beobachtet zu werden…)

Nachdem er uns ein paar Tage beobachtet hatte und wir auf ihn den Eindruck machten, dass es mit uns ganz schön sein könnte, hat er sich dann ein Herz gefasst und angefangen, bei uns an die Balkontür zu patschen. Und jetzt sei er hier, schloss er seine Erzählung. Und er habe Hunger. Ob wir wohl eine Waffel für ihn organisieren könnten? Die wären sein Lieblingsfutter. Aber nur, wenn es keine Umstände mache, schob er direkt nach.

Eldur macht Waffeln

Nunja, ihr kennt Eldur. Kaum hörte der was von Waffeln, stürmte er in die Küche, rührte einen Waffelteig und packte sein Waffeleisen aus. Wie gut, dass er sich so sehr dafür eingesetzt hat, dass für den Drachenfamilienhaushalt ein Waffeleisen angeschafft wird

Waffel für Sky

Kurze Zeit später bekam Sky dann seine Waffel serviert…

Sky mampft Waffel

… die er mit sichtlichem Genuss verspeiste!

Waffeln für Sky

Natürlich blieb es nicht bei einer Waffel. Wenn Eldur anfängt Waffeln zu machen, könnte man damit eine ganze Großfamilie versorgen. Oder einen Sky, wie wir kurz darauf feststellen durften 😉. Jedenfalls war Sky überglücklich, dass er direkt sein Lieblingsfutter vorgesetzt bekommen hat und dass es Eldur auch noch Freude bereitet hat es zuzubereiten… Regelmäßig frische Waffeln, daran könnte er sich gewöhnen, stellte Sky fest. Und beschloss, erstmal da zu bleiben, und wir setzen ja auch keinen netten Drachen wieder vor die Tür.

Sky macht Dragonplank

Innerhalb kürzester Zeit ist Sky während seines Aufenthalts bei uns auch Saphira in die Flossen gefallen, die ihn in bester Oberflossenadmiralin-Manier aufgefordert hat, eine Dragonplank zu machen und dabei festgestellt hat, Sky könnte anatomisch sogar Liegestützen. Oder sagen wir, er könnte sie besser als manch andere von uns Drachis… Jedenfalls hat sie ihm gleich versucht klarzumachen, dass Faulplüschigkeit hier keine Option ist…

Sky lernt Kopfstand

Auch Chilli hat sich Sky geschnappt und ihn direkt zum Blödsinn machen angestiftet. Kopfstand sei essenziell wichtig für einen Drachen zu können. Ob Sky das könne? Was?! Nein?! Dann müssen wir das wohl üben.

Drachis machen Kopfstand

Nunja, es dauerte nicht lange, bis Sky dann auch Kopfstand konnte und so einmal mehr seine nicht-Faulplüschigkeit unter Beweis stellte. Animiert von Chilli und Sky, haben sich dann auch ein paar andere Drachenfamilienmitglieder es sich nicht nehmen lassen, ebenfalls Kopfstand zu machen…

Sky lernt Plüschquamperfekt

Sky ist auch Ivy in die Pfoten geraten, die sich natürlich sofort dran gemacht hat, ihm das Plüschquamperfekt beibringen zu wollen. Er hat sich dabei allerdings nicht ganz so eloquentig angestellt wie erhofft und Ivy war schon echt verzweifelt, vor allem, weil er sich sonst eigentlich ziemlich gut ausdrücken kann und auch recht intelligent wirkt.

Es stellte sich kurze Zeit später heraus, Sky hat das Plüschquamperfekt recht schnell verstanden, es interessiert ihn bloß nicht so sehr, dass er Lust gehabt hätte, das Ivy nachzusprechen. Viel lieber möchte er sich nämlich mit Mathe beschäftigen; aktuell arbeitet er daran, eines der Millenium-Probleme der Mathematik zu lösen und das sei einfach spannender als Plüschquamperfekt. Tja, über Geschmack lässt sich nicht streiten, das muss wohl auch Ivy einsehen.

Sky findet Mathebücher

Sky jedenfalls war überglücklich, als er die Mathebücher in unserem Bücherregal entdeckte. Nette Mitdrachis UND ein Haushalt, in dem es Mathe-Bücher gibt, welch ein Glücksfall. Ich glaube, spätestens nach der Entdeckung war für ihn klar, dass er sein neues Zuhause gefunden hat.

Sky schmökert in einem Mathebuch

Jedenfalls verbrachte er seitdem viel Zeit auf dem Sofa und schmökerte in irgendwelchen Mathebüchern. Ja, er nennt das wirklich schmökern. Wenn er nicht gleichzeitig so ein lieber Drache wäre, wäre mir das möglicherweise ziemlich suspekt. So ist er mir nur etwas suspekt, aber ich ordne das unter „über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten“ ein 😉.

Sky versucht den anderen Drachis die Welt der Mathematik näherzubringen

Sky hat sich auch ganz viel Mühe gegeben, auch einige von uns Drachis für die Welt der Mathematik zu begeistern, aber ich fürchte, allzu erfolgreich war er damit nicht…

Sky spielt mit den anderen Drachis Magic Maze

Natürlich wurde Sky auch immer wieder von anderen Drachenfamilienmitgliedern zum Spielen eingeladen. Nicht immer, aber doch recht häufig lässt er dafür auch seine mathematischen Überlegungen mathematische Überlegungen sein und gesellt sich dazu.

Sky und Fauchi spielen Pentago

Dabei hat sich sehr schnell rausgestellt, dass nicht nur Mathe seine Stärke ist, sondern ihm auch alles liegt, was logisches Denken und strategisches Vorgehen erfordert.

Sky spielt mit Flussball

Nachdem die Bodenfläche es erlaubte, konnte dann auch endlich das neue Flussballfeld eingeweiht werden.

Sky spielt mit Flussball

Beim Flussball spielen war Sky direkt mit von der Partie und warf sich munter mit ins Getümmel – keine Spur von Berührungsängsten…

Drachen-Vorlesestunde mit allen Drachenfamilienmitgliedern

Und obwohl Sky ja doch eher ein Drache der Zahlen und weniger der Worte ist, hat er sehr schnell auch an der Drachen-Vorlesestunde Gefallen gefunden.

Jedenfalls konnten ihn weder Ivy mit dem Plüschquamperfekt noch die Oberflossenadmiralin Saphira abschrecken, für Sky war sehr schnell klar, ihm gefällt es bei uns und er möchte bei uns bleiben. Mich freut das, denn auch wenn er mit seiner Mathematik ein für mein Empfinden doch recht ungewöhnliches Hobby pflegt, ist er doch ein sehr lieber und umgänglicher Drache, der unsere Drachenfamilie definitiv bereichert. Herzlich Willkommen bei uns, lieber Sky <3

Ich hoffe, ihr, liebe Leserinnen und Leser, habt Sky ebenso ins Herz geschlossen wie wir, denn selbstverständlich wird er zukünftig auch hier mit auf dem Blog auftauchen. Auch bei „Über uns“ hat er sich bereits vorgestellt.

Liebe Grüße von

Eurer Ruby

11 Comments

  • Steffen

    Herzlichen Willkommen Sky!

    Es freut mich sehr, dass du den Weg zu unsgefunden hast! Ein netter, freundicher intelligenter Himmelsdrache, mit Spezialisierung auf Mathematik? Sicherlich echt ungewöhnlich!
    Ich beschäftige mich zwar auch viel mit Mathe, aber für die Milleniumprobleme bin ich wohl doch noch nicht klug genug. Aber man kann ja nicht überall gut sein! Freut mich, wenn dir dabei ein paar meiner Mathebücher vielleicht helfen können …

    Waffeln sind ja auch lecker, um so besser, dass wir einen hervorragenden Waffelbäcker haben: Eldur. Nicht, dass am Ende Moni wieder einen Kochlöffel zerbricht! Deine Essensversorgung sollte also gesichert sein!

    Ein guter Stratege bist du auch? Vielleicht hast du dann auch interesse ein paar Strategiespiele mit mir zu spielen? Vielleicht hast du ja noch ein paar Tipps für mich? Schadet sicherlich nicht, du bist jedenfalls herzlich eingeladen!

    Danke @Ruby und alle anderen Plüschis, für eure freundliche offene und liebevolle Art, wie ihr auch Sky aufgenommen habt!

    MFG
    Steffen

    PS: So knuffig wie du im strahlenden Sonnenschein herinkommst oder ein paar Waffeln futterst!

    • Sky

      Hallo Steffen,
      vielen Dank für deine netten Worte <3
      Ich finde es toll, dass du Mathebücher hast, dass ich was zum Schmökern habe! Da ist es auch ok, wenn du keine Milleniumprobleme lösen kannst 🙂
      Strategiespiele spiele ich gerne mit dir, aber ob ich dir so viele Tipps geben kann, weiß ich nicht, ich habe gehört, dass du strategisch auch sehr gut bist!
      Dass es hier begeisterte Waffelbäcker gibt, finde ich toll, so ist meine Versorgung gesichert und ein Mitdrache hat sogar noch seine Freude - eindeutig eine Win-Win-Situation. Und noch ein Win mehr, wenn die Mama Moni dabei keinen Kochlöffel zerbricht!
      Liebe Grüße,
      Sky

  • Angela

    Ssseid gegrüßßßt, liebe Drachis,
    und besondersss an dich, lieber Sky, noch unbekannterweise, ein herzliches Willkommen! Du hast dich ja gleich gut in diese liebenswerte Drachenfamilie integriert, da haben auch wir Bookaholics keine Bedenken, dich schon einmal ausss der Entfernung ins Herz zu schließen. Himmelsdrache! Eine ganz neue Gattung, und Mathematiker, eine Fachrichtung, die bisssher schon ein wenig unterrepräsentiert war. Dass du dich so bereitwillig von Saphira für die Dragonplank zu Boden begeben hast, zeigt, dass du gutmütig, humorvoll und nicht zuletzt auch sportlich bist, sogar Liegestütze schaffst du! Da können wir extremitätenlosen Kriechtiere nur staunen! Wir hoffen, dich bald einmal zu treffen.
    Wasss meint ihr, wer gestern bei uns zu Besuch war? Na? – Wir waren ganz vetieft in ein Buch mit dem Titel “Book Charmer”, in dem die Hauptperson Sarah in der Bibliothek nach Büchern sucht, in denen Drachen vorkommen und in dem Bücher mit ihr sprechen, besonders für meinen Professoren-Freund ein überaus erforschenswertes Phänomen – als wir ein verschüchtertes ‘ling ling’ hörten. Wir blickten von den Seiten hoch, und tatsächlich – Zergi! Esss hat keiner großen Überredungskunst bedurft, schon hat er sich in meine Schlangen-Schlingen eingekuschelt, und flankiert von Frosty und Jonathan hat er uns von seinem Leben in Kerpen erzählt, in dem drei flauschige Vierbeiner für Abwechslung sorgen. Höchst interessant, von fiependen Tierchen zu hören, die Rucola mögen.
    Sssage keiner, auf dem Bücherwagen, das issst ja wie hinter dem Mond!
    Viele liebe Grüßßße von euren Bookaholics Alphabetty, Frosty und Jonathan

    • Sky

      Hallo liebe Alphabetty,
      vielen Dank für deine netten Worte <3 Mich in die Drachenfamilie zu integrieren, war ja nicht so schwer, so nett wie die alle zu mir sind! Ich habe jedenfalls schon viel von dir gehört und hoffe, dich auch bald kennenlernen zu können <3
      Liebe Grüße,
      Sky

    • Ruby

      Hallo liebe Alphabetty,
      schön, dass du vorbeischaust 🙂 Das Buch, das ihr da lest, klingt ja echt spannend, ich könnte mir vorstellen, dass uns das auch gefallen könnte 🙂
      Ist ja toll, dass Zergi zu euch in die Bücherhöhle zu Besuch kam, wir haben ihn auch schon viel zu lange nicht mehr gesehen! Und dass ihr es euch gleich so gut habt gehen lassen, finde ich auch sehr schön <3
      Bin gespannt, was Zergi für Geschichten erzählen wird, wenn wir uns das nächste Mal sehen 🙂
      Liebe Grüße und bis bald,
      Ruby

  • Pimmi

    Lieber Sky,

    herzlich Willkommen in der Drachenfamilie <3 Wie schön, dass du den Weg zu den Drachis gefunden hast. Die Drachenfamilie ist die beste erweiterte Familie, die ich mir als nicht mehr ganz so junges Pinguinbaby wünschen kann, und du scheinst, bis auf deine Essensvorliebe, echt ein cooler Drache zu sein. Ich mag gerne Fischstäbchen und Matjesbrötchen ohne Brötchen, aber nichts süßes, bevor du fragst. Zum Glück darf ja jeder seinen eigenen Geschmack haben.

    Liebe Drachis,
    ich hoffe, dass wir uns am Wochenende mal wieder sehen. Es ist schön zu sehen, wie gut ihr den Sky in eure (und unsere <3) Familie aufgenommen habt. Also hatte das Kissen nicht nur im Umzug gute Qualitäten. Der Jens ist ganz außer sich vor Freude.

    Liebe Grüße
    eure Pimmi <3

    • Sky

      Hallo liebe Pimmi,
      ich bin auch froh, dass ich zu meiner neuen allerbesten Drachenfamilien gefunden habe. Ich finde aber, wer am liebsten Fischstäbchen und Matjesbrötchen ohne Brötchen isst, sollte nichts über die Essensvorlieben anderer Plüschis sagen! 😉 Aber ich sehe das wie du, über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten 😉
      Libe Grüße,
      SKy

    • Ruby

      Hallo Pimmi,
      um dir die Frage zu beantworten, ob wir uns vergangenes WOchenende sehen, ist es nun zwar schon etwas spät, aber ich fand es schön, dass wir uns mal wieder gesehen haben!
      Und das Kissen hat wirklich gute Dienste geleistet, das muss ich Jens auch noch sagen, wenn ich ihn das nächste Mal sehe <3
      Liebe Grüße,
      Ruby

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.