12 von 12

12 von 12 im Mai 2022

Hallo meine lieben plüschnasigen und nicht-plüschnasigen Leserinnen und Leser,

auch an diesem 12. Tag des Monats machen wir wieder bei 12 von 12 mit, einem Fotoprojekt für Bloggerinnen und Blogger, bei dem man am 12. eines Monats 12 Bilder postet, in der Regel vom eigenen Tagesablauf.

Unser Tag heute war nicht so aufregend wie schon manch anderer 12. des Monats, aber gelangweilt haben wir uns trotzdem nicht. Dafür haben unsere Menschen gesorgt…

Violetta passt auf, dass die Mama Moni nichts vergisst

Die Mama Moni musste heute wieder ins Büro und diesmal hat Violetta aufgepasst, dass sie nichts vergisst. Da heute kein Firmensport war und Computer und Tastatur noch vom gestrigen Bürotag im Büro geblieben sind, war die Menge an Dingen, die die Mama Moni hätte vergessen können, auch überschaubar. Violetta hat das auch nicht ganz uneigennützig gemacht, schließlich will sie unbedingt mal mit ins Büro, die Mama Moni nimmt sie aber einfach nicht mit. Sie meint, es wären wieder so viele Menschen im Büro, da könnte sie nicht so gut auf Violetta aufpassen. Violetta ist ja überzeugt, dass die anderen Menschen ihrem süßen Drachenblick genauso wenig widerstehen können wie wir anderen und unsere Menschen es können, aber so gut es sonst so oft klappt, die Mama Moni zu bequatschen, hier hat sie bisher noch nicht nachgegeben…

Ruby faltet Wäsche

Kaum war die Mama Moni aus dem Haus, hat der verbliebene Mensch Steffen Arbeitsaufträge an uns verteilt. Ich war im Team „Wäsche falten“ und durfte, nunja, Wäsche falten.

Chilli und Päffchen helfen beim Aufräumen

Steffen hat derweil mit Unterstützung von Chilli und Päffchen unseren Flur/Eingangsbereich aufgeräumt. Nachdem nun nicht mehr ein dutzend leere Kartons und ein halbes Dutzend halbvolle Kartons, Schranktüren und dergleichen mehr rumsteht, verdient unser Eingangsbereich auch mal die Bezeichnung Eingangsbereich. Vorher war es eher die erweiterte Abstellkammer. Nicht, dass unser neues Drachenfamilienzuhause eine hätte…

Fauchi und Grünling gucken ins Loch in der Küchenarbeitsplatte...

Wir hätten es auch gerne alle, wenn endlich unsere Küche fertig wäre. Leider hat sich der Handwerker nämlich bei der Arbeitsplatte versägt und nun hat sie ein Loch, wo keins sein soll. Auf die neue Platte, die eigentlich nach zwei Wochen da sein sollte, warten wir nun auch schon deutlich länger. Ein Ende ist nicht in Sicht. So können Fauchi und Grünling zwar den Backofen von oben begucken, aber das ist ja nun wirklich nicht Sinn der Sache…

Sky korrigiert Mathearbeiten

Gut, dass vor kurzem der Mathedrache Sky bei uns eingezogen ist. Eigentlich hätte der Steffen nämlich Klassenarbeiten korrigieren müssen statt den Flur aufzuräumen. Das hat Sky dann für ihn übernommen. Dem scheint das sogar Spaß gemacht zu haben, obwohl die Klassenarbeiten für ihn mit Sicherheit zu einfach waren. Schließlich knobelt er sonst an irgendwelchen Milleniumproblemen der Mathematik…

Kiwii und Sirius räumen den Stoffschrank ein

Zum Glück musste unsere Mama Moni heute nicht so lange arbeiten, aber der Gedanke, dann könnten wir uns mit ihr einen lustigen Nachmittag bzw. Abend machen hat dann auch nicht geklappt. Kaum zur Tür reingekommen hat sie scheinbar ebenfalls der Ordnungsfimmel gepackt. Immerhin konnten so unsere beiden Kreativdrachis Kiwii und Sirius endlich ihr Stoffregal fertig einräumen. Sie finden übrigens, wir haben gar nicht so viel Stoff. Hat schließlich quasi in einen Schrank gepasst… Diese Sichtweise teilen nicht alle hier…

Päffchen und Paffina räumen Sachen in den Keller

Während die Kreativdrachis also den Stoffschrank fertig einräumten, haben Päffchen und Paffina dabei geholfen, Dinge in den Keller zu bringen und dort in dem kürzlich aufgebauten Regal zu verstauen. Zum Beispiel den Schlafsack von der Mama Moni, mit dem man bei Minusgraden noch draußen schlafen kann. Ich weiß ja nicht, wie man auf die verrückte Idee kommen kann, sowas tun zu wollen, aber wie ich hörte, hat die Mama Moni das zumindest bei einstelligen Temperaturen nahe der Minusgrade schon gemacht. Glücklicherweise bevor ich in die Drachenfamilie gekommen bin, ich hätte mir ja sonst solche Sorgen gemacht…

Ruby und Ivy stöbern in Karten

Später durften Ivy und ich noch dabei helfen, Post- und Glückwunschkarten in eine neue Box zu sortieren. Da haben wir einige Schätzchen gefunden!

Chilli und Saphira passen auf, dass Steffen wirklich zum Sport geht

Abends hat der Steffen sich dann auf den Weg in seinen Vereinssport gemacht. Chilli und Saphira haben aufgepasst, dass er ja nicht auf die Idee kommt, faulplüschig zu sein.

Chilli und Saphira motivieren die Mama Moni laufen zu gehen

Nachdem er weg war, haben die beiden dann auch noch die Mama Moni „motiviert“ ihre Laufschuhe anzuziehen und noch eine Runde zu laufen. Nicht nur, weil sie gerade an einer Laufchallenge teilnimmt, wo die Gruppe gemeinsam zum Mond rennt, sondern auch, weil sie doch optimal vorbereitet sein soll für das coole Laufevent, das am Samstag startet und wo auch die Mama Moni mit von der Partie sein wird. Und die Anfeuerdrachen bestimmt auch, wie ich sie kenne… Die Ausrede von der Mama Moni, dass sie am Samstag müde Beine hat, wenn sie jetzt laufen geht, haben Chilli und Saphira jedenfalls nicht gelten lassen…

Geheime Pküschi-Party

Nachdem die beiden Menschen weg waren, haben wir die Gelegenheit genutzt und mal wieder eine geheime Plüschi-Party veranstaltet, es war die erste Plüschi-Party, bei der auch Sky mit von der Partie war. Leider haben wir nämlich nicht so viele Gelegenheiten, Plüschi-Partys zu feiern. Mit dem Homeoffice von der Mama Moni und den unregelmäßigen Arbeitszeiten vom Steffen und den Hobbys, die zu unterschiedlichen Zeiten ausgeübt werden, ist einfach ständig jemand da…

Drachen-Vorlesestunde

Kurz bevor der erste Mensch wiedergekommen ist, haben wir die Plüschi-Party beendet und uns gemeinsam zur Drachen-Vorlesestunde aufs Sofa gekuschelt. Den Menschen erzählen wir dann natürlich, wir hätten den ganzen Abend ein ausgiebige Vorlesestunde auf dem Sofa genossen, nachdem wir den Tag über so bei den verschiedenen Arbeiten eingespannt waren… Ihr verratet uns doch bestimmt nicht, oder?!

Liebe Grüße von

Eurer Ruby

P.S. Bei Draußen nur Kännchen könnt ihr mal gucken, welche anderen Bloggerinnen und Blogger noch so bei 12 von 12 dabei sind und was sie so zu erzählen haben.

6 Comments

  • Angela

    Ssseid gegrüßßßt, liebe Drachis, Huhu Steffen,
    da sitze ich an einem Freitag, dem 13., in der Bücherhöhle und will mich von der unseligen Befürchtung ablenken, dass ein ungnädigesss Schicksal einen Bücherstapel über mir zusamenfallen lassen könnte – und jetzt bin ich noch ganz erfüllt von den herrlichen Bildern, die Steffen auf der Suche nach der violettasten Blume gemacht hat. Toll, dass er sssich bereit erklärt hat, mit dem Drachentrio aufzubrechen und auf Motivjagd zu gehen. Wir Schlangen können ja besser riechen als sehen, dessshalb orientiere ich mich mehr an Düften. Violetta und das Team Lila werden es ulkig finden, dasss mein absoluter Favorit das Hundsveilchen ist. Mit ssseinen kleinen lila Blüten verströmt es einen kräftigen, dabei wohlausgewogenen Duft. Hmmm, ich könnte ewig die veilchenduftgesättigte Luft inhalieren!
    Hätte ich ein Wappen mit einer Pflanze, wäre das natürlich der Payrus, aber nur der echte mit seinen dreieckigen Stengeln!
    Man merkt, dass ihr viele Drachis seid, mit ganz verschiedenen Fähigkeiten und Interessen. Mathearbeiten korrigieren! Ich hoffe doch, Sky war nicht über Gebühr streng. Und wasss ihr alles aufgeräumt und sortiert habt!
    Da habt ihr euch die Plüschi-Party auch verdient! Ich verrate esss auch nicht weiter! Schon, weil ich esss sehr löblich finde, dass ihr den Tag wieder mit einer Vorlesestunde beschlossen habt.
    Unser 12. 5. war, wie kann esss anders sein, recht bücherlastig. Wir haben unsere Mama Angela Bibliomania Fitnessa dabei unterstützt, eine Rezension eines Buches über Osteoporose zu formulieren. Der Text sssoll im Newsletter des Fördervereins der Bibliothek erscheinen, weil das Buch vom Geld desss Fördervereins gekauft wurde. Tue Gutesss und rede drüber!
    Viele liebe Grüßßße von Euren Bookaholics Alphabetty, Frosty und Jonathan

    • Ruby

      Hallo Alphabetty,
      ich hätte dich ja gar nicht für so abergläubisch gehalten, dass du dich vor dem Freitag dem 13. fürchtest 😉 Aber schön, dass wir dich mit unseren Bildern ablenken konnten 🙂 Dass Steffen mit den Drachenmädchen einen Ausflug gemacht hat, hat mich auch sehr gefreut. Ich glaube nicht, dass die anderen Drachis es ulkig finden, wenn du Hundsveilchen am liebsten magst, wenn du doch den Duft am liebsten magst 🙂 Ein Papyrus als Wappen hätte was – Frosty würde das bestimmt auch gefallen 😉

      Ich glaube, Sky war beim Mathearbeiten korrigieren nicht so streng, er war höchstens manchmal verzweifelt wegen der Fehler, die die Schüler gemacht haben…
      Danke, dass du unsere Plüschi-Party nicht verrätst! Unter uns, ich glaube, die Menschen haben uns allerdings durchschaut. Die Mama Moni hat so wissend geguckt, als wir erzählt haben, dass wir den gaaaaaanzen Abend Vorlesestunde gemacht haben 😉

      Puuh, ich könnte mir ja auch schöneres vorstellen als eine Rezension über ein Buch über Osteoporose zu schreiben, aber schön, dass auch solche Dinge für die Bibliothek angeschafft werden. Das kann man dann schonmal im Newsletter erwähnen…

      Liebe Grüße,
      Ruby

  • Steffen

    Moin Drachis,
    noch einmal vielen Dank für eure fleißige Mithilfe! Zusammen geht es einfach schneller und macht auch mehr Spaß 🙂 Ich freue mich ja auch, wenn es mit der Wohnung voran geht. Aber bei gewissen Baustellen weiß ich echt nicht, wie lange die noch dauern werden … die Küchenfirma z.B. stellt sich tod 🙁

    Jetzt bleiben nur noch 1,5 Zimmer und die Garage, um alles duch zu sortieren, auzusortieren und “endgültig” einzuräumem – wenn man je davon sprechen kann. Da warten wir ja auch noch auf den Sperrmüll und ein paar starke Drachen, die uns dann beim Raustragen helfen 🙂

    Ist euch auch das Ruby Bild an der Eingangstür aufgefallen, dass ich wieder geflickt- bzw. gemalrepariert habe? Klares Zeichen von hier wohnt Ruby mit der tollen Drachenfamilie!

    <3

    MFG
    Steffen

    Und ja, Violettas Blick ist so herzerwärmend!
    PS: Ihr dürft uns gerne öfter helfen! (Wäsche, Korrigieren, Aufräumen, Reparieren, Rumtragen, Sachen richten … )

    • Ruby

      Hallo Steffen,
      wir haben dir gerne geholfen, aber das heißt jetzt nicht, dass wir ständig zum Arbeitsdienst abkommandiert werden wollen!
      Wir wollen ja auch, dass es mit unserem Drachenfamilienzuhause vorangeht, und finden es daher umso ärgerlicher, dass nicht absehbar ist, wie lange sich das mit dem Loch in der Küchenarbeitsplatte noch zieht…

      Das Bild an der Eingangstüre ist uns selbstverständlich aufgefallen – wie könnte uns ein Drache auch NICHT auffallen! Aber ja, so kann man gleich sehen, dass hier unsere tolle Drachenfamilie wohnt <3

      Liebe Grüße,
      Ruby

      P.S. Ab und an helfen wir gerne. Für größere Arbeitsdienste möchte der eine oer andere Drache aber vllt. eine Entschädigung in Form seines Lieblingsfutters... 😉

  • Zergi

    Liebe Ruby,

    es tut uns leid, dass wir nicht eher geschrieben haben <3

    Irgendwie dachten wir schon geantwortet zu haben, scheinbar hat die Mama T aber wieder nur die Bildchen angeschaut! Unzuverlässiger Hooman, wie die Murmel immer gerne murmelt.

    Wie dem auch sei, hattet ihr scheinbar einen echt arbeitsreichen Tag, mit viel Abwechselung und einem danach super ordentlichen Flur. Gut gemacht Drachis! <3 (und Onkel S <3)

    Ich mag ja am liebsten flauschen, aber aufräumen ist auch ok. Weil danach ist die Mama T meist erschöpft und muss geflauscht werden. Hihi <3

    Die Vorlesestunde am Samstag Abend war wieder besonders spannend, auch wenn Saphira und Chilli leider nicht dabei sein konnten. *zwinkerzwonker*

    Beste Grüße aus Köln von Zergi

    • Ruby

      Hallo Zergi,

      schon ok, kann ja mal passieren <3 Unsere Menschen vergessen ja auch manchmal Dinge oder wie der Chilli sagen würde: sind zu faulplüschig, um manche Dinge zu tun 😉
      DIe Murmel allerdings hätte ich gar nicht so undiplomatisch eingeschätzt!

      Ja, der Tag war wirklich arbeitsreich, weil der Steffen die ganze Zeit Aufgaben verteilt hat. Und später auch die Mama Moni. Aber es muss ja auch vorangehen in unserem neuen Drachenfamilienzuhause...

      Flauschen ist sowieso das Allerbeste, da hast du Recht!

      Jaa, die Vorlesestunde am Samstag war wieder sehr shcön, auch wenn aufgrund der Abwesenheit von Chilli und Saphira eine Vertretung das Vorlesen übernehmen muste 😉

      Liebe Grüße, auch an alle anderen Plüschis,
      Ruby

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.