Nachdenkliches

Am 26. September ist Bundestagswahl – geht wählen!

Hallo meine lieben plüschigen und nicht plüschigen Leserinnen und Leser,

Violetta kommt auf Ruby zu

vor ein paar Tagen ist Violetta auf mich zugekommen, was es denn mit den ganzen Plakaten mit den mehr oder weniger intelligenten Sprüchen und den mehr oder minder attraktiven Personen auf sich hat, die seit einiger Zeit jeden Laternenpfahl, diverse Plakatwände und andere Stellen „zieren“. Sie hatte die bei unseren Ausflügen entdeckt und konnte es sich einfach nicht erklären. Klar, woher auch, sie ist ja noch nicht so lange geschlüpft und hat seitdem keine Wahl erlebt. Anders als wir, ich habe hier sogar schonmal an euch bzw. eure Menschen appelliert, wählen zu gehen und ein bisschen darüber sinniert, wie es wohl zu bewerten ist, dass Plüschis in der Menschenwelt nicht wahlberechtigt sind.

Jedenfalls habe ich Violetta dann erklärt, dass am 26. September Bundestagswahl ist, wo die Menschen (wir Plüschis dürfen ja nicht!) die Abgeordneten für den Bundestag wählen. Der Deutsche Bundestag, so habe ich ihr erklärt, wählt nicht nur den Bundeskanzler, also quasi das Staatsoberhaupt, sondern er stimmt zum Beispiel auch darüber ab, welche Gesetze gelten sollen und kontrolliert die Regierungsarbeit, soweit mir bekannt ist jedenfalls. Oder jedenfalls sollte er das tun?!

Es half nicht, die arme Violetta wurde immer verwirrter und wollte dann wissen, wieso die Mama Moni denn dann auf ihrem Zettel zwei Kreuzchen machen darf. Puh… Ich habe dann mal einen anderen Ansatz versucht, und versucht es ihr mit Hilfe von ein paar Plüschdrachenfamilienmitgliedern zu erklären.

Nehmen wir also an wir wären nicht in Deutschland, sondern in Drachenland. Und auch wenn gewisse Plüschis ja die Plüschi-Weltherrschaft anstreben (ich glaube, das ist nicht demokratisch!), ist Drachenland eine Demokratie. Das heißt, wir wählen, wer uns regiert.

In unserem Fall gibt es 5 Parteien:

Sirius mit Mickey

Die PTPF – Die Partei der Toleranz und Plüschifreundschaften: Im Drachenheimatwahlkreis vertreten durch Sirius (und natürlich seinen Kumpel Mickey  – plüschi-artenübergreifende Freundschaft forever <3). Ihre wichtigsten Ziele sind die Förderung von Toleranz zwischen Plüschis und nicht-Plüschis, plüschi-mögenden Menschen und Menschen die mit Plüschis nix anfangen können und natürlich die Förderung plüschiger Freundschaften.

Saphira kann man als Direktkandidatin für die PAF wählen

Die PAF – Partei der Anti-Faulplüschisten: Im Drachenheimatwahlkreis vertreten durch Saphira. Ihre wichtigsten Ziele sind die Lockerung der Regelungen zur Anfeuerung sportelnder Menschen und die allgemeine Bekämpfung von Faulplüschigkeit durch mehr Sport und Regulierung des Leckereienkonsums.

Rosa kann man auch wählen

Die GP – Genusspartei: Im Drachenheimatwahlkreis vertreten durch Rosa. Sie setzt sich dafür ein, dass jedem Plüschi stets ein ausreichendes Angebot an Lieblingsleckereien zu machen ist und möchte durch vielfältige Angebote den Speiseplan von Plüschis erweitern.

Frosty tritt als Kandidat für die Partei der Intellektruellen BookDragons an

Die PIBD – Partei der intellektuellen BookDragons: Im Drachenheimatwahlkreis vertreten durch Frosty. Die Ziele der Partei sind, dass jedes Plüschi sprechen, lesen und schreiben lernt und bestmögliche Förderung seiner intellektuellen Fähigkeiten erhält. Dafür sollen in größerer Zahl Plüschi-Schulen und Plüschi-Universitäten errichtet und aus dem Drachenland-Finanzetat finanziert werden.

Die PWHP – Plüschis für die Weltherrschaft-Partei: Im Drachenheimatwahlkreis vertreten durch Ivy. Die Partei hat es sich auf die Fahnen geschrieben, eine Plüschi-Weltherrschaft zu errichten, um Plüschis mit viel mehr Rechten auszustatten und überhaupt dafür zu sorgen, dass Plüschis endlich als so wichtig und wertvoll erachtet werden, wie sie es sind.

So, nun haben wir also die verschiedenen Parteien in Drachenland kennengelernt und die zugehörigen Vertreter in unserem Drachenheimatwahlkreis vorgestellt. Zum Violettas Verständnis hat das bisher nicht beigetragen, so wie sie guckt. „Was wähle ich denn nun, einen speziellen Drachen, oder eine Partei?“, fragt sich mich etwas verzagt.

Ruby erklärt Violetta das Wahlsystem

Um ihr das besser zu illustrieren, zücke ich den Wahlzettel unserer Mama Moni (die hat ihn Zuhause, weil sie Briefwahl beantragt hat). Daran erkläre ich Violetta, dass sie sowohl einen speziellen Drachen als auch eine Partei wählt. Ihre Erststimme gibt sie einem speziellen Drachen aus ihrem Heimatwahlkreis, also in dem Falle Sirius, Saphira, Rosa, Frosty oder Ivy.

Hier kann sie sich überlegen, ob sie einfach den Drachen nimmt, der für die Partei antritt, von der sie sich am besten vertreten fühlt. Wenn Violetta sich also von der PTPF am besten vertreten fühlt, kann sie einfach Sirius wählen. Vielleicht kennt sie aber auch einen Drachen persönlich besonders gut und weiß, der wird sich für ihren Drachenheimatwahlkreis gut einsetzen, dass sie diesen Drachen wählt, auch wenn er nicht von der Kandidat der von ihr bevorzugten Partei ist. Wenn sie sich also eigentlich also am meisten mit den Zielen der PTFP identifiziert, aber Frosty persönlich kennt, weil er seit Jahren ihren Lesekreis leitet, kann sie sich entscheiden, Frosty zu wählen, obwohl er für eine andere Partei antritt als die, von der Violetta sich am besten vertreten fühlt. Der Drache, der im Drachenheimatwahlkreis bzw. jeweils in jedem anderen Wahlkreis in Drachenland die meisten Stimmen erhält, kommt für den Drachenheimatwahlkreis bzw. als Vertreterin oder Vertreter der jeweils anderen Wahlkreise in den Drachenland-Bundestag, sodass auf jeden Fall jeder Landkreis einen Vertreter im Bundestag hat.

Mit den so gewählten Drachen wird dann die eine Hälfte der Sitze im Drachenland-Bundestag besetzt. Die Zweitstimme gibt Violetta der Partei, von der sie sich am besten vertreten fühlt, denn die Zweitstimme legt fest, wie viele Prozent der Sitze eine Partei insgesamt im Bundestag bekommen wird. Erhält eine Partei also 25 Prozent aller Zweitstimmen, so erhält sie mindestens 25 Prozent der Sitze im Bundestag. Diese Sitze werden dann, sofern sie nicht mit den direkt gewählten Kandidaten aus den Drachenland-Wahlkreisen besetzt werden, mit Drachen besetzt, die die Parteien über sogenannte Landeslisten für den Bundestag aufgestellt haben.

Anschließend will Violetta wissen, was sie tun soll, wenn sie nicht weiß, wen sie wählen soll. Tja, da ist guter Rat teuer. Für die Menschen gibt es ja den Wahl-O-Mat, der ihnen zumindest dabei helfen kann herauszufinden, welche Partei die ihnen wichtigen Themen vertritt, aber den gibt es für unser fiktives Drachenland natürlich nicht. Hier muss sie wohl durch Eigenrecherche herausfinden, wo sie auf ihrem Stimmzettel ihr Kreuz setzen würde.

„Und wenn ich nicht wähle, weil ich nicht weiß, wen ich wählen soll, muss ich dann ins Gefängnis? Bzw. muss unsere Mama Moni ins Gefängnis, wenn sie nicht wählt?“, will Violetta abschließend noch wissen. Ich erkläre ihr, dass die Mama Moni nicht ins Gefängnis müsste, wenn sie nicht wählen würde. Denn in Deutschland gibt es das Wahlrecht, aber keine Wahlpflicht. Trotzdem ist nicht wählen keine gute Option, denn die, die nicht wählen, tragen dazu bei, dass radikalere Parteien prozentual gesehen an Einfluss gewinnen.

Violetta guckt skeptisch. Also erkläre ich ihr, dass gerade die Parteien mit den sehr extremen Zielen tendenziell die sind, die es sehr gut schaffen ihre Wählerschaft zum Wählen zu animieren.

Wenn nun also in Drachenland 1000 Drachen wahlberechtigt sind und 100 von denen sympathisieren mit Ivys radikaler PWHP, so erzielt die PWHP, wenn alle Drachen wählen, maximal 10 Prozent der Zweitstimmen und damit maximal 10 Prozent der Sitze im Drachenland-Bundestag. Gehen aber 200 der gemäßigter denkenden Drachen nicht wählen, weil sie meinen, ihre Stimme würde doch nichts bringen, so wählen insgesamt nur noch 700 Drachen. Ivys PWHP schafft es aber trotzdem 100 Stimmen zu bekommen. Und dann erzielt die Partei schon etwas mehr als 14 Prozent Anteil an den Gesamtstimmen und damit eben auch mehr Sitze im Bundestag. Und ihr erinnert euch, der macht unter anderem die Gesetze…

Und genau deshalb, liebe Violetta, solltest du wählen gehen. Und genau deshalb möchte ich an euch da draußen appellieren, geht wählen bzw. motiviert eure Menschen dazu, wählen zu gehen. Und wählt die Partei, von der ihr denkt, dass sie eure Ziele und Interesse am besten vertritt, wählt nicht ironisch, nicht aus Protest oder um irgendwem eins auszuwischen. Ihr bestimmt damit die Regierung mit, mit der ihr dann mehrere Jahre lang klarkommen müsst. Und wir Plüschis letztlich auch. Nur können WIR keinen Einfluss nehmen. Das müsst ihr bzw. unsere Menschen machen. Also liebe Menschen da draußen, geht wählen!

Liebe Grüße von

Eurer Ruby

P.S. Ich danke allen Drachenfamilienmitgliedern, die sich bereit erklärt haben, als Direktkandidatinnen und -kandidaten für ERFUNDENE Parteien für die FIKTIVE Bundestagswahl in Drachenland anzutreten!

4 Comments

  • Steffen

    Huhu Ruby,

    das hast du toll geschrieben!
    “was es denn mit den ganzen Plakaten mit den mehr oder weniger intelligenten Sprüchen”
    “und den mehr oder minder attraktiven Personen auf sich hat”

    Genau! 😀

    Deine fiktiven Partein zum Erklären finde ich auch echt toll! Am Ende gibts noch Wahlreden oder ein Drachenwettkampf um die meisten Stimmen?

    Ich wäre mir auch nicht sicher, welche Drachenpartei ich da jetzt wählen sollte. Schade, dass es keine nette Ruby Partei gibt! Vielleicht die FuH? Frieden und Harmonie? Dann wäre ich ja schon fast bei den PTPF. Aber Bildung schadet auch nicht, ist schließlich eine gute Maßnahme gegen Dummheit und damit auch dummes bis böses zu tun … Also doch die PIBD wählen?

    Ich weiß es nicht …

    Jedenfalls danke für das Erklären =)

    MFG
    Steffen

    • Ruby

      Hallo Steffen,
      vielen Dank, aber die Formulierungen zu den Menschen und den Sprüchen stammen von Violetta, ich habe das nur aufgegriffen, weil ich es so passend fand!
      Schön, dass dir meine fiktiven Parteien gefallen. Ich glaube aber nicht, dass es noch Wahlreden oder einen Drachenwettkampf um die meisten Stimmen gibt, wir als Drachenfamilien sind so regierungslos-anarchisch unter der Führung von der Mama Moni und meinem “um- alle-kümmern” glaube ich ganz zufrieden, von uns will sich niemand über jemanden anders erheben. Naja, außer der Ivy vielleicht. Aber die will sich ja auch nicht über uns Plüschis erheben…
      Welche Drachenpartei du wählen solltest, kann ich dir natürlich nicht sagen. Ich möchte jedenfalls keine Partei haben, meine Drachenfamilie hält mich schon genug auf Trab.
      Letztlich könntest du die Parteien ja aber auch gar nicht wählen, schließlich wohnst du ja nicht im fiktiven Drachenland und ein Plüschdrachi bist du auch nicht 😉
      Liebe Grüße,
      Ruby

  • Angela

    Ssseid gegrüßßßt, liebe Drachis,
    bei euren Parteien im Drachenland wüsste ich sssofort, wen ich wählen würde! Ich mag euch Drachis alle sehr gerne, und bis zu einem gewissen Maßßß kann ich alle Ziele nachvollziehen, selbst Ivys Wunsch nach der Weltherschaft. Sssie würde sie ja nicht anstreben, wenn die Welt in Ordnung wäre! Aber ssso viel Unverstand in der Menschenwelt! Meine Mama sagt fast bei jeder Wahl: esss ist ein Kreuz mit dem Kreuz! Und damit meint sie nicht ihre morschen Bandscheiben! Sssie weißßß einfach nicht, bei wem oder welcher Partei sie ihr Kreuz auf dem Wahlschein setzen soll. Esss würde mich ja sssehr interessieren, wie sssie sssich entschieden hat, denn sssie war wählen. Aber Wahlen sssind ja geheim, und das ressspektiere ich. Ich habe auch keine Idee, von welcher Person, von welcher Partei sssie sssich am besten vertreten fühlt. Bei euch Drachis wäre das für mich überhaupt keine Frage! Von allen! Es gäbe einfach eine große Koalition! Und wen wünschte ich mir als obersten Drachenland-Vertreter? Natürlich meinen Freund Frosty! Bildung für alle!
    Liebe Grüßßße von Eurer Alphabetty

    • Ruby

      Hallo Alphabetty,
      schön, dass du vorbeischaust und sogar direkt wüsstest, wo du dein Kreuzchen setzen würdest. Da hast du vielen Menschen, so wie auch deiner Mama, schon einiges voraus. Unsere Mama Moni wusste auch nicht so recht, wo sie ihr Kreuzchen machen soll, aber gewählt hat sie auch. Aber wie du bei deiner Mama weiß ich natürlich auch nicht, was unsere Mama Moni gewählt hat. Geht mich ja auch nichts an.
      Ob eine große Koalition von allen Parteien in Drachenland aber so eine gute Idee ist, weiß ich nicht, ich halte es für schwierig, die Ziele von Saphiras Partei der Anti-Faulplüschisten und von Rosas Genusspartei unter einen Hut zu bringen… Dass du dir Frosty als obersten Drachenland-Vertreter wünschen würdest, überrascht mich jetzt wenig, so oft wie ihr eure plüschigen Nasen zusammen in ein Buch steckt 😉 Aber ich glaube auch, Frosty wäre dafür sicherlich nicht die schlechteste Wahl 🙂
      Liebe Grüße und bis bald,
      Ruby

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.