Nachdenkliches

Wer es darf: Am 14. März wählen (gehen)!

Hallo meine lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

Ruby mit Wahlbenachrichtigung

wenn ihr oder eure Menschen in Baden-Württemberg oder Rheinland-Pfalz wohnt, dann müsste schon vor einiger Zeit ein solcher oder ähnlicher Umschlag bei euch im Briefkasten gelandet sein, weil dort am 14. März Landtagswahlen sind. Allerdings nur für eure Menschen, denn wir Plüschis sind ja in der Menschenwelt nicht nur nicht geschäftsfähig, wahlberechtigt sind wir leider auch nicht.

Das finde ich einerseits echt gemein, denn auch wir Plüschis haben doch Interessen, die irgendwie vertreten werden sollen, zum Beispiel wollen wir mit unseren Menschen doch weiterhin eine lebenswerte Umwelt leben, wir wollen, dass unsere Menschen glücklich sind und ein sicheres finanzielles Auskommen haben, dass sie uns immer mit genug Drachenleckereien versorgen können, und natürlich wollen wir in einer toleranten Welt leben, in der auch in irgendeiner Form anders(artige) Wesen jeglicher Art, egal ob Mensch, Tier, Fabelwesen, Plüschi oder wer oder was auch immer mit Respekt behandelt werden.

Andererseits, wenn wir wählen dürften, müssten wir ja irgendwo gemeldet sein und dann hätten wir zwar einige Rechte, aber natürlich auch Pflichten, wie zum Beispiel Steuern zahlen oder so. Und ein ziemlicher Verwaltungsaufwand wäre das wohl auch, wenn ich nur mal dran denke, wie viele Drachis nur in meiner Drachenfamilie leben…

Da wir ja nun nicht wählen dürfen, müssen wir wohl unsere Menschen dazu bringen, dass sie wählen gehen und ihr Kreuzchen für eine Partei setzen, die in ihrem Parteiprogramm auch unsere Interessen vertritt. Da die meisten Menschen, bei denen Plüschis wohnen, wohl eher offene und tolerante Menschen sind, besteht, denke ich jedenfalls, die gute Chance, dass das auch klappt. Jedenfalls möchte ich an euch alle appellieren, wenn ihr Menschen seid, geht wählen, und wenn ihr Plüschis seid, motiviert eure Menschen dazu, dass sie wählen gehen! Nur so gibt es die Chance, dass politische Entscheidungen in eurem Sinne getroffen werden. Und ja, dafür zählt JEDE Stimme!

Und wenn eure Menschen nicht wissen, wen sie wählen sollen? Das kann ich gut verstehen, ich wüsste das auf Anhieb auch nicht. Woher soll man in diesem Parteiendschungel auch wissen, wer die eigenen Interessen am besten vertritt? Das geht aber auch nicht nur euren Menschen, sondern auch vielen anderen so, deswegen gibt es schon seit einiger Zeit den Wahl-O-Mat, den ich allen Ratlosen ans Herz legen möchte.

Da bekommt man verschiedene Aussagen, zu denen man mit „stimme zu“, „neutral“ und „stimme nicht zu“ Position beziehen kann. Die zur Wahl stehenden Parteien haben dazu auch Stellung genommen und am Ende kann man sich anzeigen lassen, zu wieviel Prozent man mit den Stellungnahmen der Parteien übereinstimmt.

Natürlich muss man dann nicht die Partei wählen, die die höchste Übereinstimmung erzielt hat, aber es kann zumindest dabei helfen herauszufinden, welche Parteien eher infrage kommen könnten, dass man sich da zum Beispiel näher mit dem Wahlprogramm beschäftigen kann. Und dann gilt es wohl für die meisten Menschen, den besten Kompromiss zu finden, denn vermutlich geht es nur den wenigsten so, dass sie mit allen Aspekten des Wahlprogramms einer Partei hundertprozentig übereinstimmen. Zumindest bei meinen Menschen habe ich das bisher so erlebt.

Ruby mit Briefwahlunterlagenbrief

Nun haben wir ja aktuell dieses blöde Corona-Virus, zu dessen Eindämmung ja auch alle dazu angehalten sind, Abstand zu halten, wie ich auch schon in meinem Beitrag zu Corona geschrieben habe. Das sollte aber niemanden davon abhalten zu wählen und zum Glück gibt es die Möglichkeit der Briefwahl, sodass alle wählen können, auch wenn sie wegen Corona nicht ins Wahllokal gehen möchten.

Die Beantragung ist auch ganz einfach auf ganz verschiedenen Wegen möglich, per E-Mail, online, Fax, persönliche Vorsprache oder durch Verwendung der Wahlbenachrichtigung. Unsere Mama Moni hat ihre Briefwahlunterlagen online beantragt und die waren innerhalb weniger Tage da. Falls du oder deine Menschen das also noch nicht gemacht haben, wenn du sie jetzt beantragst, hast du sehr gute Chancen, dass sie noch rechtzeitig bei dir ankommen.  

Ruby mit Briefwahlunterlagen

Das alles findet ihr dann in eurem Briefwahlumschlag, also, zumindest in dem für Baden-Württemberg: Stimmzettel, Stimmzettelumschlag, ein Merkblatt mit Hinweisen für Briefwählende und der Wahlbriefumschlag mit der Versicherung an Eides statt zur Briefwahl.  

Ruby mit Stimmzettel

Dann einfach noch ein Kreuzchen (in Baden-Württemberg) oder zwei Kreuzchen (in Rheinland-Pfalz) auf den Stimmzettel machen. Keine Sorge, ich habe das natürlich nicht gemacht, denn die Wahlberechtigte ist ja unsere Mama Moni und nicht ich. Ich habe nur für sie den Stimmzettel und einen Stift bereitgehalten, dass sie nur noch ihr Kreuzchen machen muss.

Dann muss der Stimmzettel in den blauen Stimmzettelumschlag, der wird zugeklebt und in den roten Wahlbriefumschlag gesteckt. Ebenfalls in den roten Wahlbriefumschlag kommt die von dem Wählenden oder der Hilfsperson unterschriebene Versicherung an Eides statt zur Briefwahl, dann den roten Umschlag auch zukleben und ab in den nächsten Briefkasten damit, spätestens am Donnerstag, dem 11. März, der Versand mit der Deutschen Post erfolgt unentgeltlich.

Wer das zeitlich nicht mehr schafft, kann den Umschlag auch immer noch persönlich an der auf dem Briefumschlag aufgedruckten Stelle abgeben. Außerdem besteht notfalls noch die Option, sich mit dem Wahlschein im Wahlraum in einem beliebigen Wahlbezirk des Wahlkreises einzufinden, dort den Wahlschein abzugeben, einen Personalausweis vorzulegen und durch persönliche Stimmabgabe an der Wahl teilzunehmen.

Aber das sollte nur die letzte Option sein, wenn gar keine Möglichkeit mehr besteht, dass die Briefwahlunterlagen rechtzeitig ankommen, denn ansonsten hättest du dir das Ganze mit den Briefwahlunterlagen ja auch sparen können und dich am Wahltag einfach direkt mit deiner Wahlbenachrichtigung im dir zugewiesenen Wahlraum einfinden können.

Jedenfalls nochmal mein Appell an euch alle da draußen, liebe Menschen, geht wählen, liebe Plüschis, bringt eure Menschen dazu, dass sie wählen gehen, denn so lange unsere Ivy noch nicht ihre Plüschi-Weltherrschaft errichtet hat, ist das ein wichtiger Weg um darauf Einfluss zu nehmen, wie das Land, in dem wir Leben, gestaltet wird.

Plüschige Grüße von

Eurer Ruby

4 Comments

  • Steffen

    Moin Ruby,
    vielen Dank für deinen Artikel!
    Selbstverständlich gehe ich auch wählen und natürlich habe ich auch fleißig den Wahl-o-Mat gemacht! Gibt ja leider (zu) viele Gewohnheitswähler, die ihr Kreuzchen sponten setzen, oder einfach immer einer bestimmten Partei geben, weil sie die Farbe mögen oder weil sie das “C” gut finden usw.
    Die wissen oft gar nicht wen oder wofür sie wählen … aber beschweren können die sich dann danach um so lauter.
    Ein letzter Wunsch von mir, bitte keine antidemokratische oder extremistische Parteil wählen, ich glaube die meisten wissen gar nicht (mehr) was das bedeutet …

    Danke Ruby und liebe Grüße,
    MFG
    Steffen

    • Ruby

      Hallo Steffen,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Dass es viele gibt, die nicht so sehr drüber nachdenken, wen oder was sie wählen, haben wir auch schon gehört. Auch keine gute Lösung, genauso wie gar nicht wählen zu gehen…
      Deshalb toll, dass du wählen gehst und dir vorher auch Gedanken darüber gemacht hast, wo du dein(e) Kreuzchen setzt!
      Liebe Grüße,
      Ruby

  • Muta

    Liebe Ruby,
    vielen Dank für die tolle Wahlerklärung. Muta würde ja im Zweifel immer für Fleischbällchen stimmen <3
    ABER Muta schickt ihren Menschen auch Richtung Mannheim, damit er sein Kreuzchen machen kann. Schließlich sind wir hier ein pflichtbewusster Schwarm. Muta ist sich noch unsicher, ob der Schwarm allein bleiben kann, oder ob Muta mit Zergi und Larvi zuhause bleibt. Vielleicht sehen wir uns ja? <3 Das würde Muta unendlich freuen <3
    Hab dich lieb und wir vermissen euch alle
    Muta

    • Ruby

      Liebe Muta,
      schön, dass du auch mal hier vorbeischaust 🙂 Ich glaube, Fleischbällchen standen bei der Wahl nicht zur Option…
      Sehr gut, dass du deinen Menschen zum Wählen hergeschickt hast und noch besser, dass du mitgereist bist. Es war ja sooo schön, bei Fleischbällchen und Melone mal wieder ausgiebig mit dir zu quatschen. Wäre toll, wenn wir das bald mal wiederholen könnten!
      Ich hab dich und alle anderen auch lieb und vermisse euch ganz doll,
      eure Ruby

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.