Kuscheltier-Familienleben

Die Hochzeit unserer Menschen <3

Hallo ihr lieben plüschigen und unplüschigen Leserinnen und Leser,

wir haben euch hier auf dem Blog bereits davon erzählt, dass große Ereignisse ihre Schatten vorauswerfen und auch von unserer geheimen Hochzeitsplanungsmission und dem Nähwochenende mit dem epischsten Nähprojekt. Was wir allerdings bisher versäumt haben zu tun, war, euch von der eigentlichen Hochzeit unserer beiden Menschen zu erzählen.

Das wollen wir nun nachholen, müssen euch aber vorwarnen, dass wir hier ein bisschen improvisieren mussten. Denn zum einen durfte tatsächlich nur ich mit zu den Hochzeitsfeierlichkeiten, und das auch nur gut geschützt und meist verborgen in der Handtasche unserer Tante T, weil die Menschen an diesem Tag keine Zeit und Nerven hatten, auf uns Drachen aufzupassen (ausnahmsweise verständlich!). Gleiches gilt auch für drachige Fotos, es gibt zwar ganz viele Fotos von dem Tag, aber kaum welche, wo nur Drachen drauf sind. Meist sind Menschen drauf, und die zeigen wir ja gemäß unserer No-Human-Policy nicht. Wir haben lange diskutiert, aber ja, wir machen da auch bei der Hochzeit unserer Menschen keine Ausnahme!

Aber zum Glück sind wir ja eine große Drachenfamilie voller kreativer Ideen, und so haben wir beschlossen, dass wir die Sachen, wovon wir keine blogtauglichen Bilder haben, mit unseren Drachenfamilienmitgliedern nachstellen. Päffchen und Paffina haben sich netterweise bereiterklärt, die Rollen von der Mama Moni und dem Papa Steffen einzunehmen und der Rest der plüschigen Familie spielt die übrigen Hochzeitsgäste. So können wir euch ganz plüschitastisch mit durch diesen ganz besonderen Tag nehmen!

Kiwii dekoriert den Tisch

Dieser ganz besondere Tag fing eigentlich auch bereits am Vorabend an, denn da waren wir schon an unserer wunderbaren Location, der Buschmühle, und haben den Saal vorbereitet. Natürlich waren wir Drachis hier mit von der Partie und haben nicht nur aufgepasst, dass alles rund läuft, sondern auch tatkräftig mit Pfote angelegt. Ich zum Beispiel habe mit mehreren riesigen Motivstanzern für die Herzchendeko auf den Tischen gesorgt.

Kiwii baut die Fotobox auf

Außerdem habe ich gemeinsam mit den Menschen die Fotobox an der Location in Betrieb genommen. Fleur, Päffchen und Fauchi hatten mich hier noch eingewiesen, worauf zu achten ist, und das habe ich dann auch noch an unsere Menschen weitergegeben.

Flora arrangiert die Blumen

Flora hat sich derweil um die Blumenarrangements auf den Tischen gekümmert…

Violetta dekoriert die Tische

Und Violetta war für das Aufstellen der Tischkarten und des „Programmheftes“ zuständig. Ganz besonders gut hat ihr die violettastischste Tischkarte hier gefallen…

Luftballongirlande

Zum Schluss haben wir noch eine riesige Ballongirlande aufgepustet und zusammengebastelt, hier haben uns glücklicherweise der Onkel A ganz viel beim Pusten und die Tante T beim zusammenbasteln geholfen. Mit Plüschpfoten geht das nämlich nicht so gut…

Paffina inspiziert den Nebenraum

Paffina hat den Nachbarraum noch einer Inspektion unterzogen, wo am nächsten Tag das Buffet aufgebaut und später auch das Tanzbein geschwungen werden sollte. Aber auch da sah es danach aus, dass alles für den großen Tag unserer Menschen bereit ist.

Hochzeitssaal

Wir haben also nochmal einen prüfenden Blick durch den Raum geworfen, ob auch wirklich alles passt, und als wir alles für gut befunden haben, sind wird nach Hause gefahren. Es war schon spät genug und es war ja abzusehen, dass der nächste Tag für unsere Menschen lang und anstrengend werden wird. Zu Hause wartete dann noch unsere erste Hochzeitsüberraschung in Form unseres neuen Drachenfamilienmitglieds Dracon auf uns, aber das ist eine andere Geschichte.

Flora und Paffina am Blumenladen

Am nächsten Morgen waren alle wieder früh auf den Beinen und natürlich wurden auch wir Drachis als Unterstützung eingespannt. So galt es morgens noch im Blumenladen den Brautstrauß unserer Mama Moni abzuholen…

Eldur und Paffina an der Bäckerei

… außerdem beim Bäcker die vorbestellten Partybrezeln für das nachmittägliche Kuchenbuffet, die letztlich dann Zuhause vergessen wurden, aber das wussten Eldur und Paffina zu dem Zeitpunkt, als sie diese beim Bäcker abholten, noch nicht…

Drachis mit Brezeln und Brautstrauß vor der Tür

Sowohl den Brautstrauß als auch die Brezeln haben wir dann erstmal nach Hause gebracht.

Drachis mit Brautstrauß

Unter der Aufsicht von Flora und bewundert von Bella, Paffina und Violetta kam der Brautstrauß dann erstmal noch eine Weile ins Wasser…

Die Braut wird schön gemacht

Während der Steffen, der strenggenommen zu diesem Zeitpunkt noch nicht unser Papa Steffen war, mit dem Onkel A und meinen Mitdrachis die Abholungen erledigt hat, war bei der Mama Moni, unterstützt von unserer Tante T, bereits das Aufhübschungsprogramm angesagt.

Der Bräutigam wird schön gemacht

Später wurde dann natürlich auch der Steffen noch schick gemacht. Nur mit der Krawatte gab es ein paar Probleme, weder der Steffen noch der Onkel A haben es geschafft die zu binden. Zum Glück hatten die Menschen unseres Plüschifreundes Einar und der Pinguinbande angeboten, die Hochzeit unserer Menschen mit der Kamera zu begleiten und kamen deshalb schon vor der Hochzeit zu unserem Drachenfamilienzuhause. Es zeigte sich, dass sie auch Krawatten binden können, und so konnte dem Steffen dann doch noch geholfen werden, ohne dass ein Notfallanruf an einen der Väter unserer Menschen abgesetzt oder ein YouTube-Tutorial geschaut werden musste.

Hochzeitsfotos

Dann gab es erstmal eine ausgiebige Fotosession, denn unsere Menschen wollten die Paarfotos machen, bevor die Gäste kommen, dass die nicht irgendwann ewig auf das Brautpaar warten müssen. Dabei sind sowohl seriösere…

Hochzeitsfotos

… als auch weniger seriöse Bilder entstanden. Ruby war bei der Fotosession der Menschen dabei und lässt glaubhaft ausrichten, dass trotz aller Unseriösität mancher Bilder keiner unserer Menschen einen Kopfstand gemacht hat. Schade eigentlich. Das wäre bestimmt auch ein witziges Motiv gewesen!

Hochzeit im Standesamt

Von der Fotosession aus ging es nach nur einem kurzen Zwischenstopp in unserem Drachenfamilienzuhause zum Wiederherrichten unserer Menschen direkt zur Trauung ins Standesamt. Wie schon eingangs angekündigt war ich da zwar dabei, aber da waren einfach zu viele Menschen und der Moment war vielleicht auch einfach etwas zu nervenaufreibend, als dass da viele Fotos von mir gemacht worden wären.

Hochzeit im Standesamt

Wir haben das „Standesamt“ deshalb nochmal bei uns im Drachenfamilienzuhause nachgebaut. Ruby übernimmt hier netterweise die Rolle der Standesbeamtin.

Das Ja-Wort

Natürlich wurde den Menschen die entscheidende Frage gestellt, die sie auch beide mit „Ja!“ beantworteten…

Ringtausch

Es wurden auch Ringe getauscht, die Päffchen und Paffina hier eher als Armreifen tragen, ich kann euch aber versichern, bei unseren Menschen passen sie an die Finger 😉

Hochzeitskuss

Natürlich durfte dann auch die Braut geküsst werden…

Dokument unterschrieben

Und dann musste noch das relevante Dokument unterschrieben werden! Und dann war es geschafft, und unsere Menschen ganz offiziell Mann und Frau und der Steffen damit auch richtig und endgültig unser Papa Steffen! <3 <3 <3

Hochzeitssaal

Nach der Trauung ging es zu unserer wunderbaren Location, der Buschmühle. Hier war auch schon alles bereit und unseren Menschen wurde ein wunderschöner Empfang bereitet!

Kuchenbuffet

Dann gab es erstmal Kaffee und Kuchen mit einem reichhaltigen Kuchenbuffett, das Freunde und Familie unserer Menschen dankenswerterweise beigesteuert hatten – und keine Brezeln. Aber da sich das letztlich als eine der wenigen Pannen, die im Laufe des Hochzeitstages passierten, erweisen sollte, wollen wir darüber jetzt auch mal nicht klagen. Im Zweifelsfall mussten die Menschen halt ein Stück Torte mehr essen, um bis zum Abendessen durchzuhalten.

Hochzeitstorte

Apropos Torte, seht mal, ist das nicht eine drachtastische Torte, die unsere Menschen als Hochzeitstorte ausgewählt haben?

Drache auf der Hochzeitstorte

Hier seht ihr nochmal die Figur, die auf der Torte draufsaß. Wer uns ein bisschen kennt, erkennt sicher, wer hierfür Modell gestanden hat, und auch wenn wir finden, dass sie nicht 100%ig getroffen ist, so ist der Drache trotzdem total toll geworden, finden wir!

Nudelspiel

Natürlich gab es während der Feier auch einiges an Programm und weil ja nicht nur wir Drachen sehr gerne spielen, sondern auch unsere Menschen, gab es auch einige Spiele bzw. Aufgaben, die über einen längeren Zeitraum während der Feier gingen. Zum Beispiel das Nudelspiel, das die beiden Cousinen von Steffen mitgebracht hatten. Hier galt es, zu erraten, wie viele Nudeln sich in einem Glas befinden (es war ein anderes Glas, und mehr Nudeln, aber leider hatten wir auch davon kein Foto von nur Nudelglas mit Drache…). Am späteren Abend gab es dazu dann auch die Auflösung mit einer Preisverleihung, aber weder unsere Mama Moni noch unser Papa Steffen sind unter die Preisträger gekommen…

Jenga-Steine bemalen

Freunde unserer Menschen haben ihnen ein Riesen-Jenga-Spiel geschenkt und außerdem Malstifte mitgebracht und die Gäste bekamen die Aufgabe, jeweils einen dieser Jenga-Steine zu bemalen! Da sind einige tolle Kunstwerke entstanden, haben wir später gesehen. Ich habe für die Drachenfamilie natürlich auch einen Stein bemalt!

Pärchenspiel

Und dann gab es noch das Pärchenspiel, hier wurde ziemlich zu Beginn der Feier jedem Gast eine Spielkarte ausgeteilt. Jede Spielkarte gab es zweimal und im Laufe des Abends mussten sich die Gäste mit der gleichen Spielkarte finden und gemeinsam ein Bild in der Fotobox machen.

Aber auch unabhängig davon wurde die Fotobox fleißig genutzt!

100 Euro Show

Zwischenzeitlich gab es dann noch Reden von den Eltern unserer Menschen und außerdem eine Bildershow über unsere Menschen, bevor sie sich kennengelernt haben, von der wir euch aber natürlich nichts zeigen können, weil auf den Bildern sind ja auch Menschen zu sehen. Und dann startete die „100 Euro Show“, die sich Freunde von unseren Menschen in Anlehnung an eine Gameshow ausgedacht haben, die in den 90er Jahren ausgestrahlt wurde. Nach einer Art Wettrennen galt es zunächst, Fragen zu beantworten. Möglicherweise waren die vom Moderator ein wenig zugunsten des Brautpaares modifiziert, die so Dinge wissen mussten wie die Automarke des Drachentaxis oder der Livegangtag des Drachenblogs, während die Gegnerpaare Fragen beantworten mussten wie, wann die Titanic vom Stapel gelaufen ist oder wann der Dreißigjährige Krieg war…

Tauziehen

Dann gab es noch ein Tauziehen, wo die Gäste das Brautpaar (und auch ihre Gegner) unterstützen durften…

Pärchenspiel mit Schuhen

Und dann gab es natürlich noch das obligatorische Spiel mit den Schuhen, wo das Paar Rücken an Rücken sitzt und Fragen beantworten muss, auf wen Dinge mehr zutreffen. Dessen Schuh muss dann hochgehalten werden. Einigkeit herrschte hier zum Beispiel darüber, wer besser backt (die Mama Moni natürlich!) oder wer ordentlicher ist (der Papa Steffen), aber bei der Frage, wer mehr Schuhe hat, waren sie sich zum Beispiel uneinig…

Zum Schluss gab es noch einen heißen Draht, bei dem die Menschen kläglichst versagt haben, aber am Ende hatten sie doch Glück und aus den beiden noch verbliebenen Umschlägen den mit dem richtigen Zahlencode für die Schatzkiste gezogen!

Abendlicher Tanz

Nach einem reichhaltigen Abendessen und einem leckeren Nachtisch inklusive Schokobrunnen wurde dann die Tanzfläche eröffnet und so wurde noch bis in die Nacht hinein getanzt, gelacht und gefeiert!

Plüschiparty

Leider durften wir ja nicht mit unseren Menschen zusammen feiern, deshalb haben wir sozusagen ihnen zu Ehren zusammen mit der Kölner Plüschifamilie eine riesige Plüschiparty in unserem Drachenfamilienzuhause gefeiert. Das Foto ist entstanden, als unsere Menschen nachts von der Feier nach Hause gekommen sind. Da hatten wir natürlich alles wieder aufgeräumt und haben brav auf die Menschen gewartet.

Fotobox-Bild

Übrigens, die Fotobox wurde auch von uns Drachis sehr fleißig genutzt. Hier hat Violetta wohl etwas zu enthusiastisch einen Zauber auf Bella abgeschossen! (Keine Sorge, kein Drache wurde während der Aufnahme verletzte!)

Fotobox-Bild

Flämmchen, Flora, Ruby, Luna und Dracon haben sich mit allen möglichen Accessoires ausgestattet….

Fotobox-Bild

Und Sky, Runa, Chilli, Grünling, Eldur, Saphira und ich haben eine kleine Akrobatikeinlage vor der Fotobox gemacht. Ich kann euch sagen, es hat EWIG gedauert, bis das endlich so abgelichtet war und nicht irgendwer zwischendurch umgekippt oder abgestürzt ist…

Hochzeitstisch

Übrigens sind unsere Menschen auch sehr schön und kreativ beschenkt worden, weshalb unsere Mama Moni drauf bestanden hat, dass bei uns im Drachenfamilienzuhause nochmal ein Tisch aufgebaut wird, auf dem die ganzen Geschenke hin dekoriert werden können. Ein paar der Geschenke wollen wir euch hier auch noch zeigen, aber leider können wir euch nicht alles zeigen, das würde dann wohl endgültig den Rahmen des sowieso schon recht langen Blogbeitrags sprengen…

Hochzeitsgeschenk

Übrigens sind sogar einige Drachen zum Gratulieren gekommen – gleich zwei davon sind über zwei liebe Freunde unserer Menschen mit diesem Heißluftballon zu uns geflogen. Wie sich später rausstellen sollte, sind sie einem gewissen Drachenfamilienmitglied auch nicht unbekannt, aber das ist eine Geschichte für einen anderen Beitrag…

Hochzeitsgeschenk

Ein anderer Drache, vermutlich reisebegeistert, wenn drache den Rest des Geschenks so betrachtet, ist über die Tante unserer Mama Moni zum Gratulieren angereist.

Hochzeitsgeschenk

Ein weiterer Drache ist mit einem ganzen Drachenschatz voll, den er uns geholfen hatte für unsere Menschen zu sammeln, zum Gratulieren gekommen. Ganz besonders daran ist, dass er sich während der Schatzsuche schon mit unserer Lina angefreundet hat, die für unsere Menschen, mit Unterstützung ganz lieber plüschiger Freunde und deren Menschen aus beinahe dem Nachbardorf, unsere Erlebnisse während des Sammelns des Drachengeschenks für unsere Menschen niedergeschrieben hat. Diese Geschichte wird es hier hoffentlich bald auch noch zu lesen geben.

Hochzeitsgeschenk

Außerdem ist dieser Regenbogendrache mit zwei lieben Menschen, die obwohl nicht blutsverwandt, für unsere Mama Moni wie Onkel und Tante sind, zum Gratulieren gekommen.

Alle diese Drachen, ihr ahnt es vermutlich schon, sind auch nicht nur zum Gratulieren gekommen, sondern werden für immer bei uns bleiben. Wir werde sie euch alle in den nächsten Wochen (oder wohl realistischerweise Monaten…) noch genauer vorstellen…

Hochzeitsgeschenk

Dieses Geschenk ist ebenfalls ein ganz besonderes, hier hat nämlich die Tochter der Cousine unserer Mama Moni mit ihrer Oma (und damit Tante unserer Mama Moni) für unsere Menschen zur Hochzeit gemalt, gebastelt und gebacken <3.

Hochzeitsgeschenk

Von diesem tollen Geschenk von Freunden unserer Menschen haben wir euch schon im Verlauf des Beitrags erzählt, ein riesengroßes Jenga-Spiel, das im Laufe der Hochzeitsfeier noch von den Gästen bemalt werden durfte.

Hochzeitsgeschenk

Ein weiteres Spiel haben die Menschen unseres Plüschifreundes Einar unseren Menschen geschenkt, dieses selbst gemachte 4-gewinnt in Herzchenform. Unstimmigkeiten im Eheleben, zum Beispiel wer diesmal den Müll runterbringen muss, müssen also nicht mehr ausdiskutiert oder gar -gestritten, sondern können ausgespielt werden 😉

Hochzeitsgeschenk

Oder seht mal, dieses Fensterbank-Blumenbeet mit der tollen Drachengirlande, das unsere Menschen von einer lieben Freundin bekommen haben!

Hochzeitsgeschenk

Und dann gab es noch diese tolle Laterne von Onkel, Tante und Cousin mit Familie unserer Tante Moni, auf dass in ihrer Ehe immer ein Licht leuchten möge <3

Hochzeitsgeschenk

Die Volleyballtruppe von Steffen hat unsere Menschen ebenfalls reich beschenkt, wir waren ja wirklich beeindruckt von diesem wunderschön gebastelten Herz! Die Menschen essen da übrigens immer noch dran!

Hochzeitsgeschenk

Von den Eltern unserer Mama Moni gab es diese zusammenpassenden Handtücher und außerdem eine Sonderedition von „Code Brautpaar“ – handgeschrieben und illustriert. So wunderschön gemacht <3

Hochzeitsgeschenk

Steffens Eltern haben unseren Menschen neben vielen hübschen Kleinigkeiten (inklusive einer Einladung ins Drachenmuseum nach Lindenfels – wie toll, da wollen wir schon lange mal hin <3) einen Rosenstrauch geschenkt, auf dass die Liebe unserer Menschen wachsen möge wie dieser Rosenstrauch <3

Hochzeitspost

Und seht mal, wie viel wunderbare Post unsere Menschen anlässlich ihrer Hochzeit bekommen haben, soooooo schön <3

Das ist übrigens auch noch nicht alles an Post, unsere Tante Tina hat nämlich noch eine Postkartenaktion organisiert. Theoretisch sollten unsere Menschen also im ersten Ehejahr noch jede Woche eine Postkarte von einem ihrer Gäste bekommen. Das hat bis Weihnachten ganz gut geklappt, seitdem eher nicht mehr so gut. Falls ihr also Gäste der Hochzeit unserer Menschen wart, schaut doch bitte mal nach, ob ihr vielleicht eine überfällig abzuschickende Postkarte Zuhause habt 😉 Unsere Menschen würden sich sehr freuen!

Wir hoffen, ihr freut euch ebenso wie wir, dass unsere Menschen geheiratet haben (Papa Steffen <3) und ihr hattet Freude daran, hier nochmal von diesem Tag zu lesen 😊

Plüschige Grüße von
eurer Kiwii

P.S. Auch wir Drachen möchten uns hier auch nochmal bei allen bedanken, die uns und unsere Menschen unterstützt und beschenkt haben, die dazu beigetragen haben, dass dieser Tag für unsere Menschen so ein wunderbarer Tag war, und die mit unseren Menschen diesen wunderbaren Tag gefeiert haben, an den sie sich sicher immer gerne erinnern werden <3

8 Comments

  • Steffen

    Moin Kiwii,

    vielen Dank für das Erzählen unserer drachentastischen Hochzeit!
    An gewisse Vorbereitungen erinnere ich mich in der Tat noch sehr gut, z.B. die Fotobox :D, das Dekorieren oder überhaupt das Organisieren und Planen. Zum Glück habe ich eine tolle und intelligente Frau geheiratet!

    Ja, auch unser Hochzeitstag begann morgens schon Stressig, dass wir verschiedenes noch besorgen bzw. abholen musste. Die Komödie meiner Krawattenbindung werde ich auch nicht so schnell vergessen, aber zum Glück hat man nette Helfer! Das wir die Paarfotos vorher schon gemacht, hat die Hochzeit später noch etwas entzerrt, das war auf jeden Fall gut. Dass wir dann z.B. die leckeren Betzeln vergessen haben, war natürlich ärgerlich … so gabs halt danach paar Tage lang Bretzeln :D.

    Gegenüber meinen Befürchtungen musste aber niemand hungern, da wurde mir schon Horrorgeschichten erzählt, dass der Bräutigam nicht zum Essen kommmt. Ich hatte daher mir auf der Autofahrt ein ganzes Baguette verinnerlicht. Aber unnötig! Es gab so viel und auch wirklich leckeres zu essen! Da musst keiner hungern! Blöd, dass ich vom Baguette schon halb satt war. Restlos wurde spätestens jeder Kritiske durch das herausragende leckere Abendessen z.B. den irischen Wildlachs in Kräuterrahmsoße, überzeugt.

    Ganz bensonders hat mir aber gefallen, dass es so viele Spiele und Aktionen gab, dass es nicht langweilig werden sollte! Danke an die tolle Verwandschaft, die sich da so fleißig mit eingebracht, insbesondere als (Mit-)Organisator Alex und Tina! Das größte Spiel für uns war definitiv das Spiel von Alex und Julia mit der 100000€ Show, wo wir viele kleine Spiele meistern mussten. Da waren die “zufällig” eingebauten Hilfsmittel natürlich sehr praktisch für uns als Brautpaar!
    Klar war es auch immer wieder etwas stressiger, wenn was kaputt ging (wie z.B. die Fotobox), aber wir hatten ja stets unsere fleißigen persönlichen Fotografen Anne und Oli dabei 🙂

    Das wichtigste habe ich aber noch nicht erwähnt: die wunderschöne Braut, jetzt meine Frau Moni! Du warst und bist einfach wunderschön (nicht nur) in diesem tollen selbst genähtem Brautkleid! Ich wünsche mir, ich darf dich daran irgendwann wieder bewundern, während du natürlich immer noch meine Frau bist!

    Danke für’s Helfen, Nachspielen und Erinnern an den schönen Tag, tolle große Drachenfamilie!

    MFG
    Steffen

    • Kiwii

      Lieber Papa Steffen,
      natürlich erzähle ich hier sehr gerne von diesem besonderen Tag <3

      Dass du dich auch noch an gewisse Vorbereitungen erinnerst, kann ich mir gut vorstellen. Gab ja genug vorzubereiten und damit auch genug, an das mensch und drache sich erinnern kann. Dass dabei das eine oder andere schiefgegangen ist oder nicht geklappt hat, ist da ja dann auch nicht weiter verwunderlich. Aber da die vergessenen Brezeln, die Unfähigkeit, eine Krawatte zu binden und eine zu späterer Stunde den Dienst quittierende Fotobox vermutlich die schlimmsten Pannen rund um die Hochzeit waren, glaube ich, kann sich niemand beklagen! Und hungern musste wirklich niemand, weder du noch sonstjemand (hoffe ich jedenfalls sehr!)

      Ich denke auch, dass es eine gute Entscheidung war, dass ihr die Fotos vorher gemacht habt - sonst hättest du womöglich doch hungern müssen. Oder es wäre nicht genug Zeit gewesen für all die Spiele und Aktionen, die eure Freundinnen und Freunde und eure Familien geplant haben! Die waren ja wirklich lustig, aber gut, dass die Mama Moni nicht wirklich rennen musste. Die wäre sonst wohl schnell ein Fall für Runa geworden...

      Ob du die Mama Moni nochmal in ihrem Kleid (haben wir toll genöht, oder? <3) bewundern darffst, kann ich natürlich nicht sagen. Aber ich denke, du hast Chancen 😉

      Plüschige Grüße,
      Kiwii

  • Angela

    Ssseid gegrüßßßt, liebe Drachis,
    besssondersss dir, liebe Kiwii, vielen Dank dafür, dass du dir die Abläufe ssso gut gemerkt hast und als Regisseurin das naturgetreue Nachspielen ermöglicht hast.Wir Bookaholics wussten ja durch Frostys Beteiligung an der geheimen Mission, wie nervenaufreibend die Vorbereitungen waren und von unserer Angela Bibliomania, dass ihr mit einem herrlichen, harmonischen Tag für die Aufregungen entschädigt wurdet. Nun ist esss ist ein außßßerordentlicher Genuss, das alles durch eure drachtassstischen Szenarien miterleben zu können. Am besssten hat unsss so ganz spontan die Szene “Standesamt” gefallen, mit den Ringen als Armreifen, aber auch den “Kampf mit dem rosa Drachen (Steffens Krawatte)” habt ihr ganz herrlich umgesetzt. Von der Location hatten wir auch nur Gutes gehört, und was wir auf den Bildern zu sehen bekamen, hat es noch einmal bestätigt.
    Wie ihr euch denken könnt, hat unsere Angela Bibliomania auch eine Postkarte mitgenommen, die sie dem Brautpaar zur Erinerung an den glücklichen Tag schicken wollte. Wir haben die Karte gesehen, und mir alsss Pralinchen-Fex hat bei dem Motiv das Herz im Leib gelacht. Ob Angela etwa zu den Leutchen gehört, die das rechtzeitige Abschicken verpennt haben? Fragen? Hm, wir wollten ja keinen Sturm der Entrüssstung entfesseln. Und nun? Ein heimlicher Blick in den Terminkalender gab Entwarnung. Seufzer der Erleichterung! Aber ehrlich gesagt hätte etwas Anderes unsss auch sehr gewundert…
    Nun hoffen wir, dass es bald Ernst wird mit der Vorstellung aller neu in die Drachenfamilie aufgenommenen Plüschis, aber ob mit oder ohne Namen, ihr seid unsss in unserer Bücherhöhle alle herzlich willkommen.
    Viele liebe Grüßßße von euren Bookaholics Alphabetty, Frosty, jonathan und Ali

    • Kiwii

      Hallo liebe Alphabetty,
      natürlich habe ich mir genau gemerkt, was bei der Hochzeit unserer Menschen so passiert ist. Schließlich war ja klar, dass das irgendwie seinen Weg auf den Blog finden soll, auch wenn wir anfangs noch nicht genau wussten, in welcher Form das dann passieren soll, denn das Dilemma mit der no-Human-Policy war uns natürlich von vornherein klar. Aber ich finde, mit dem Nachspielen haben wir eine schöne Lösung gefunden 🙂

      Ja, die Vorbereitungen waren manchmal stressig, vor allem, als der große Tag näher rückte. Aber die Feier war ja dann sehr schön und hat für allen vorangegangenen Stress entschädigt!

      Wenn uns jemand gefragt hätte, wären wir auch sehr sicher gewesen, dass eure Angela Bibliomania eine Karte mitgenommen hat. Und wir wären ebenfalls sehr sicher gewesen, dass sie nicht vergessen hat, sie zu schicken! Aber gut, dass ihr das nochmal überprüft habt! Wir haben am Wochenende tatsächlich gedacht, dass da eure Postkarte gekommen ist, denn es kam eine mit Pralinchen drauf. Sie war dann allerdings von der Tante T und dem Onkel A <3 Aber wenigstens kam mal wieder eine Karte, das war jetzt die Zweite dieses Jahr...

      Wir werden uns große Mühe geben, die neuen Drachenfamilienmitglieder zeitnah vorzustellen. Der eine oder andere kommt bestimmt mal bei euch vorbei - mit oder ohne vorherige Vorstellung auf dem Blog 😉

      Plüschige Grüße von
      eurer Kiwii

  • Miro

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir!!! Ein wirklich toller Bericht und wahnsinnig kreative drachige Geschenke! Ins Drachenmuseum möchte ich dieses Jahr auch. Wahrscheinlich auf der Fahrt in den Urlaub im Sommer, das wird wahrscheinlich am 22. oder 23. Juni sein… vielleicht seid ihr ja dann auch dort. Ganz liebe Grüße von Miro

    • Kiwii

      Hallo lieber Miro,
      vielen Dank für deine Glückwünsche, die Menschen haben sich sehr gefreut <3
      Oooh, 22. oder 23. Juni, wir bequatschen mal unsere Mama Moni, aber wir können nichts versprechen. Wir können uns ja, wenn das Datum näherrückt, nochmal austauschen 🙂
      Plüschige Grüße,
      Kiwii

  • Aegon I.

    Liebe Drachenfamilie,

    herzlichen Glückwunsch auch von der Drachenbande!! Das muss eine super Hochzeit gewesen sein, sagt unser Menschlein (wir Drachen haben davon wenig Ahnung). Vielen Dank für diesen doch sehr intimen Einblick in die Feierlichkeiten!

    Und ein ganz besonderes Lob an den Konditor – wow, Wow, WOW! Die Figur, die auf der Torte thront, sieht wirklich DRACHTASTISCH aus. Wir roten Drachen sind in jeder Form fabelhaft!

    Viele Grüße,
    Aegon und die Drachenbande

    P.S. Hat Eldur die Pfoten gewaschen, bevor er auf den Brezeln herumgeklettert ist…?

    • Kiwii

      Hallo lieber Aegon,
      vielen Dank für eure Glückwünsche und das Kompliment eures Menschleins – ich kann bestätigen, dass es eine super Hochzeit gewesen ist!

      Ja, die Konditorei, die unseren Menschen die Torte gebacken hat, hat sich wirklich selbst übertroffen, das finden wir auch! Und sie sah nicht nur toll aus, sie war auch noch sehr lecker! Also, die Torte, nicht die Figur, die wurde natürlich nicht gegessen 😉

      Plüschige Grüße,
      Kiwii

      P.S. Ob Eldur sich die Pfoten gewaschen hat, weiß ich nicht (ich war zu diesem Zeitpunkt im Team Brautverschönerung und zuständig für das Hochzeitskleid), aber als unser Backdrache Nummer 1 müsste er eigentlich wissen, was in Sachen Lebensmittelhygiene zu tun ist!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert