Drachenkurzgeschichte

Drachenkurzgeschichte 9 – Chillis für den Balkongarten

Hallo ihr lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

die Mama Moni hat angekündigt, dass heute ein Paket kommt und dass das unbedingt auf jeden Fall angenommen werden muss.

Ruby mit Paket

Als das Paket dann kam, wusste ich auch, warum unbedingt jemand da sein muss, um es anzunehmen. Auf dem Paket stand drauf, dass lebende Pflanzen drin sind! Ich finde ja, man sollte nichts lebendes in Pakete stopfen, aber die Mama Moni meinte, für nur zwei Pflanzen mehrere Stunden Auto zu fahren sei bei den aktuellen Spritpreisen und auch so jetzt nicht so sinnvoll. Ganz unrecht hat sie nicht, aber ich habe mich natürlich sofort drangemacht, die Pflanzen zu befreien!

Ruby öffnet das Paket

Als ich das Paket geöffnet habe, habe ich erstmal Stroh gefunden. Puh, das hat ganz schön in der Plüschnase gekribbelt, aber ich konnte mich zum Glück beherrschen. In dem Paket waren zwar Chillis drin, aber die sollten ja nicht auf diese Art und Weise feurig werden…

Ruby holt das Pflanzenpaket aus dem Paket

Nicht nur wegen der Feuergefahr, auch weil ich das Stroh nicht in der Wohnung verteilen wollte, bin ich dann mit dem Paket auf den Balkon und da habe ich dann dieses „Paket“ aus dem Stroh gezogen.

Ruby befreit die Chillis

Als ich das dann aufgemacht hab, hatte ich meine Nase erstmal in… Heu! Bloß nicht niesen! Bloß nicht niesen! Ist mir gelungen!

Die Chillipflanzen sind ausgepackt

Schließlich hatte ich die beiden Chillipflanzen dann auch aus dem Heu befreit. Und bevor ihr euch wundert, warum um Himmels Willen man Chillipflanzen bestellen und sich per Post shcicken lassen muss – die Mama Moni wollte eine bestimmte Sorte Chillis haben, weil die so wunderschön aussehen, wenn sie wachsen, und die hat sie hier in der Region bei den gängigen Adressen leider nicht gefunden. Sucht mal nach Bildern von „Bolivian Rainbow“, dann könnt ihr bestimmt nachvollziehen, warum die Mama Moni unbedingt diese Chillis haben wollte…

Größere Töpfe für die Chillis

Natürlich sollten die Chillis nicht in den kleinen Blumentöpfen bleiben, in denen sie zu uns gereist sind. Zuuufällig hatte die Mama Moni beim letzten Besuch im Baumarkt auch noch zwei größere Töpfe gekauft. Als hätte sie was geahnt…

Ruby schaufelt Erde in die Töpfe

In die Töpfe habe ich dann erstmal Erde reingeschaufelt. Gut, dass der Steffen beim Einkauf für den Balkongarten überzeugt war, dass ein Sack Erde NIEEEEMALS reicht. So war dann noch mehr als genug Erde übrig, um damit auch diese Töpfe zu füllen. Und unter uns, es wäre sogar noch etwas übrig, falls weitere Pflanzgefäße befüllt werden müssten…

Umgetopfte Chillipflanzen

Jetzt jedenfalls kamen erstmal unsere beiden Chillis in die Töpfe. Da hat die Mama Moni geholfen, weil das Umtopfen geht mit meinen Plüschpfoten nicht ganz so gut.

Zum Schluss werden die Chillis noch gegossen

Zum Schluss hab ich dann die Chillis gegossen und jetzt hoffen wir, dass sie sich gut von den Strapazen der Paketreise erholen und die eine sich in unserem Balkongarten und die andere sich bei einem lieben anderen Menschen, zu dem sie in Kürze übersiedeln wird, sehr wohlfühlen.

Zwar essen unsere Menschen quasi keine Chillis, aber es gibt hier ja auch einen Drachen, der sich bestimmt ganz besonders über den einen oder anderen Snack freut, wenn es gilt, mal wieder rennende Menschen anzufeuern… Oder auch so…

Habt ihr auch einen Garten oder Balkon, wo ihr Sachen anpflanzt? Und wenn ja, was wächst da so?

Liebe Grüße von

Eurer Ruby

4 Comments

  • Steffen

    Huhu Ruby!

    Ich danke dir, dass du Mama Moni bei den Pflanzen so sehr unterstützt! Die ist nämlich wegen ihren Salaten schon etwas verzweifelt … Vielleicht hast du in deiner roten Plüschpfote ja doch einen grünen Daumen versteckt? Natürlich auch gut, dass du nicht feurig niesen musstest 😉

    Auf unserem Balkon gibt es das, was logischerweise Moni anbaut 😀
    Zwar unterstütze ich sie gerne, aber jeden Tag gießen und Pflegen ist dann wahrscheinlich doch nicht so meins, da kaufe ich das lieber vom Bauerladen um die Ecke.

    MFG
    Steffen

    • Ruby

      Hallo Steffen,
      schön, dass du so fleißig auf unserem Blog vorbeischaust und kommentierst <3. Ich helfe der Mama Moni sehr gerne, natürlich auch mit ihren Pflanzen. Ich hoffe auch, dass der Salat sich noch retten lässt. Die Mama Moni meinte, es sieht aktuell danach aus, als könnte es noch was werden. Ich will es mal hoffen! Ich glaube nämlich nicht, dass sich in meiner Plüschpfote ein grüner Daumen versteckt hat... Aber es gibt bestimmt Drachen, die das haben? Ob da vielleicht einer bei uns einziehen mag? Ich würde mich freuen!

      Ja, dafür, dass unser Balkongarten nicht so groß ist, wächst da doch einiges verschiedenes. Du musstest dich ja bisher auch nur in wenigen Fällen einbringen, wenn es drum ging, Erdsäcke zu schleppen oder sowas. Alles andere ha ja bisher die Mama Moni oder wir gemacht. Und ja, die Sachen vom Bauernladen sind lecker und definitiv mit weniger Aufwand zu beschaffen - aber sie sind eben auch nicht selbst geerntet 😉

      Plüschige Grüße,
      Ruby

  • Chilli

    Liebe Ruby,

    das sind ja tolle Neuigkeiten, da freue ich mich ja schon, wieder nach Hause zu kommen.

    Hier baut der Onkel A auch Chilis an, allerdings nicht besonders erfolgreich, es kommen erst langsam die ersten Blüten. Die Tante T sagt immer, ich muss etwas geduldiger sein.

    Wie geht es den Pflänzchen denn? Haben Sie den Versand gut überlebt?

    Hab euch lieb
    Chilli

    • Ruby

      Lieber Chilli,

      schön, dass du vorbeischaust. Ich freue mich auch, wenn du bzw. ihr wieder nach Hause kommt, aber genießt ruhig erstmal noch ein bisschen euren Urlaub!
      Unsere Chilli hat noch gar keine Blüten, da ist der Onkel A also weiter als wir.
      Ansonsten scheint es unserer Chilli aber gut zu gehen, soweit ich das mit meinen ungrünen Pfoten beurteilen kann. Von der anderen Chilli, die ja inzwischen umgezogen ist, haben wir auch nichts gegenteiliges gehört.
      Es besteht also noch Hoffnung, dass das was wird, anders als für unseren einen Himbeerpflanzentopf. Die Pflanzen sind wohl ertrunken… :-(((

      Liebe Grüße,
      Ruby

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.