Über uns

Wir sind eine aktuell 16-köpfige Drachenfamilie und wohnen mit unserem Menschen, unserer „Mother of Dragons“ Monika (im Folgenden häufig „Mama Moni“ oder “Moni” genannt), in der Rhein-Neckar-Region. Ihr ist es auch zu verdanken, dass wir diesen Blog haben können, denn Plüschdrachen sind in der Menschenwelt leider nicht geschäftsfähig, weshalb sie sich netterweise für uns um die formalen und finanziellen Dinge kümmert. Neben der Rhein-Neckar-Region sind wir auch häufiger in der Südpfalz zu finden, da wohnt nämlich unser Zweitmensch Steffen (im Folgenden meist “Papa Steffen” oder “Steffen” genannt), weshalb wir da auch öfter unterwegs sind. Außerdem gibt es natürlich auch noch andere Menschen (und Plüschis), die wir gerne mögen und auch gerne mal besuchen, aber inwieweit die hier im Blog irgendwann mal auftauchen, muss sich noch zeigen. Nachfolgend stellen sich die Mitglieder unserer Drachenfamilie einzeln vor. Wenn ihr sonst noch etwas wissen wollt, dürft ihr uns gerne fragen 😊

Fauchi

Ich bin Fauchi, ein ganz lieber Drache und in doppelter Hinsicht das älteste Mitglied der Drachenfamilie, denn ich kam nicht nur als erster in die (da in diesem Sinne noch nicht existente) Drachenfamilie, sondern bin auch mit Abstand das älteste Plüschi der Drachenfamilie. Am liebsten sitze ich auf einer Wasserflasche, um die Welt beobachten zu können und Steffen gut im Blick zu haben, denn ich sehe es als meine besondere Aufgabe, auf Steffen aufzupassen. Möchte ich anderen meine Zuneigung zeigen, knabbere ich diese gerne sanft an und aufgrund meiner langen Zunge lisple ich manchmal ein wenig, damit hat Ivy sich inzwischen aber zum Glück abgefunden…

Päffchen

Ich bin Päffchen, zwar nicht der erste Drache der Drachenfamilie, sondern der Zweite, aber meine Adoption weckte endgültig die Begeisterung für plüschige Drachen, sodass dann im Laufe der Zeit meine weiteren Drachenfamilienmitglieder folgten. Ich bin eher ruhig und, so wird mir nachgesagt, manchmal ein wenig nörgelig, was ich so nicht ganz bestätigen kann, schließlich muss man ja manchmal auf Missstände hinweisen, oder?! Ich interessiere mich für Technik und technische Geräte und lasse mich außerdem gerade in die Feinheiten des Läufer-anfeuerns einweisen. Seit einiger Zeit flattere ich also auch mit Begeisterung meinen durch den Wald rennenden Lieblingsmenschen hinterher, um sie mit wohldosierten Flammenstößen zu läuferischen Höchstleistungen anzuspornen.

Paffina

Ich bin Paffina, ein liebes kleines Drachenmädchen mit einer großen Begeisterung für alles Goldene, Glitzernde und Glänzige sowie Truhen. Anders als manch böser Drache, den man vielleicht aus Filmen oder Büchern kennt, verteidige ich meine Schätze aber nicht mit Feuer, sondern bin bereit zu teilen, spätestens dann, wenn die richtige Schokolade zur Bestechung zum Einsatz kommt… Außerdem bin ich sehr shopping-begeistert, liebe (friedliche) Handelsspiele und-simulationen als Brett- und als Computerspiele und bin garantiert die erste, die vorm PC sitzt, wenn meine Menschen Onlineshoppingaktivitäten betreiben.

Grünling

Ich bin Grünling. Ursprünglich sollte ich wohl einen anderen Namen bekommen, allerdings war bei meinen namensgebenden Menschen wohl zeitweise die Kreativität in der Namensgebung erschöpft. Alles, was sie vorgeschlagen haben, war einfach furchtbar, damit konnte ich mich nicht einverstanden erklären! Deshalb wurde ich dann „übergangsweise“ Grünling gerufen, und irgendwann hatten sich alle inklusive mir daran gewöhnt, sodass es letztlich dabei geblieben ist… Aufgrund meiner Vorliebe für Spiele mit vielen Leichen und meinem begeisterten Ausruf „TÖÖÖÖÖÖTEN“, wenn es um diese Spiele geht, könnte man mich für einen blutrünstigen Drachen halten, aber eigentlich bin ich ganz harmlos und liebe es, am Bauch gekrault zu werden.

Saphira

Ich bin Saphira und wenn man den Aussagen meiner Menschen Glauben schenken kann, der frechste Drache der Drachenfamilie. So wird auch von mir behauptet, dass wenn ich meinen Willen durchsetzen will, ich am liebsten die „Sphinx“-Position einnehme und meine Menschen treuherzig angucke, wovon man sich aber nicht täuschen lassen soll, da ich es faustdick hinter den Ohrflossen hätte. Aber das grenzt natürlich schon fast an Verleumdung! Ansonsten kann ich mich nicht entscheiden, ob ich lieber Oberfeldwebel, General oder Flossenadmiral sein will, den Kommandoton dafür beherrsche ich jedenfalls perfekt. Aus diesem Grund liebe ich es auch, mich in allen Arten von Gewässern zu verstecken, um mit gezielten Flammenstößen meine sportlich ambitionierten Menschen beim Laufen zu Höchstleistungen anzuspornen. Außerdem lese ich gerne und assistiere Ivy dabei, neu adoptierten oder frisch geschlüpften Plüschis die Feinheiten der deutschen Sprache nahezubringen und bin auch als Co-Autorin an Ivys Buchprojekt beteiligt. Manchmal schwimme ich zudem über geheime Wasserwege nach Schottland zum Loch Ness und steckt dort meine Nase aus dem Wasser, aber pssst, das ist eigentlich geheim…

Yoshi

Ich bin Yoshi und strenggenommen natürlich kein Drache, sondern ein Dino. Aber trotzdem bin ich Teil der Drachenfamilie und passe als der beste Freund von Fauchi gemeinsam mit diesem auf Steffen auf. Ich wurde von Moni als „Mitbringsel“ für Steffen in Japan adoptiert und bin damit das weitgereisteste Drachenfamilienmitglied. Ich freue mich besonders, wenn die Menschen um mich herum an einer Konsole Spiele spielen, in denen ich auch auftauche, je wichtiger meine Funktion darin ist, desto besser.

Sirius

Ich bin Sirius und da ich weder über Flügel noch über Flossen (abgesehen von den Ohrflossen) verfüge, bin ich nicht ganz so mobil wie die meisten meiner Drachenfamilienmitglieder. Meistens stört mich das aber auch gar nicht so arg, denn als waschechter Kreativdrache bin ich sowieso am liebsten zu Hause. Jegliche Art von kreativer Betätigung meiner Menschen löst bei mir Begeisterung aus, extra strahlende Augen bekomme ich, wenn genäht wird, dann bin ich absolut in meinem Element. Deshalb fordere ich Benähung auch gerne aktiv ein und wenn sie zu lange ausbleibt, kann ich ganz schön quengelig werden…

Luna

Ich bin Luna, ein ganz liebes und ruhiges Drachenmädchen, das die Aufmerksamkeit meiner Menschen weniger vehement einfordert als andere Drachen. Obwohl es sich bei mir wie bei meiner restlichen Familie auch um ein Fabelwesen handelt, hege ich eine ganz besondere Begeisterung für alles aus dem Bereich Fantasy, egal ob Filme, Spiele oder Bücher. Außerdem bin ich sehr geduldig und helfe gerne beim Puzzeln, wobei ich mich jedes Mal freue, wenn ich ein passendes Teil finde, was ich dem puzzelnden Menschen bringen kann.

Lina

Ich bin Lina und mir wurde schon oft gesagt, dass ich charakterlich sehr meiner großen Schwester Luna ähnle, die auch mein großes Vorbild ist. Vor allem puzzeln finde ich ebenfalls toll, ich tue mich allerdings aufgrund meiner Größe mit dem Finden passender Puzzleteile und dem Einsetzen an der richtigen Stelle noch etwas schwer.

Flämmchen

Ich bin Flämmchen und bin im Gegensatz zu meinem Namen, der anderes vermuten lassen könnte, wenig geneigt, meinen Wünschen mit Feuer Nachdruck zu verliehen, meistens bin ich zufrieden mit dem, was ich habe oder bekomme, vor allem, wenn es sich dabei um Erdbeeren handelt. Und auch wenn alle Drachis Burgen und Schlösser mögen, so hege ich hierfür doch eine besondere Begeisterung, egal in welchem Zustand und aus welchem Material, gerne darf es auch eine Sandburg sein. Dafür krieche ich dann auch mal heimlich ins Handgepäck meiner Menschen…

Ruby

Ich bin Ruby, der Kümmerdrache der Drachenfamilie. Mir ist es am wichtigsten, dass es allen Plüschis und Menschen, die ich in mein großes Herz geschlossen habe, gut geht. Am liebsten würde ich deshalb alle meine geliebten Plüschis und Menschen immer um mich haben, um auf sie aufpassen und mich um sie kümmern zu können. Manchmal bin ich traurig, dass das nicht immer möglich ist, aber sie haben ja auch noch ihr eigenes Leben. Wenn ich mir mal eine Pause gönne, liebe ich es, mit meiner Mama Moni auf dem Sofa zu liegen und in die phantastische Welt eines guten Buchs abzutauchen.

Rosa

Ich bin Rosa, eigentlich heiße ich Rosalina, aber niemand nennt mich so. Meine Begeisterung für Kochen und Backen und vor allem für Gebackenes in Form von Lebkuchen und Keksen kann man mir auch ansehen, aber das ist für mich vollkommen in Ordnung. Obwohl ich aufgrund meines gemütlichen Aussehens möglicherweise den Eindruck erwecke, mit Sport wenig am Hut zu haben, so kenne ich doch sämtliche Fitnessübungen, mit denen man Menschen gut triezen kann. Meine Lieblingsübung sind Burpees und wenn ich meine Menschen zu kraftsportlichen Höchstleistungen antreibe, so sagt man mir nach, dass ich Saphira im Kommandoton nur wenig nachstehe.

Kiwii

Ich bin Kiwii, aber ich heiße nicht etwa so, weil ich so gerne Kiwis futtere, obwohl ich auch das gerne tue, sondern weil die Person, die mir meinen Namen gegeben hat, fand, dass mein Bauch die Farbe von Kiwis hat. Ich finde ja nicht, aber der Name ist geblieben. Ich bin ein weiterer Kreativdrache der Drachenfamilie und folglich am liebsten zu Hause bei meinen geliebten Nähmaschinen, Schnittmustern und natürlich vielen Metern Stoff. Notfalls kann ich auch andere kreative Beschäftigungen akzeptieren, aber nichts ist so gut wie nähen. Das fordere ich auch vehement ein, wenn zu lange nicht mehr genäht wurde. In diesem Sinne: Losnähen! Jetzt!

Chilli

Ich bin Chilli und heiße nicht etwa so, weil ich so ein gechillter Drache bin, im Gegenteil, meist hüpfe ich umher wie ein Flummi auf Speed, so sagt man mir jedenfalls nach. Mein Name rührt vielmehr daher, dass ich am liebsten Chillis futtere – je schärfer, desto besser. Ab einer gewissen Chillischärfe habe ich mein Flammenorgan allerdings nicht mehr vollends unter Kontrolle, deshalb kann es in meinem Umfeld schnell mal zu Brandlöchern oder Rußflecken kommen… Größere Brände habe ich aber bisher nicht verursacht! Außerdem flattere ich mit großer Begeisterung meinen liebsten Menschen beim Laufen in Wald und Feld hinterher, um diese durch gezielten Feuereinsatz zu sportlichen Höchstleistungen anzutreiben.

Ivy

Ich bin Ivy, der mit Abstand eloquentigste Drache der Drachenfamilie. Frisch geschlüpften oder adoptierten Plüschis bringe ich nicht nur das Sprechen bei, ich spare auch nicht an Lektionen in Orthographie und Interpunktion, mitunter sehr zum Leidwesen meiner Schülerinnen und Schüler, denn ich gelte als unerbittliche Lehrerin, die ihre Schülerinnen und Schüler so lange in die Mangel nimmt, bis diese sich selbst im Plüschquamperfekt perfekt ausdrücken können. Aber eigentlich bin ich gar nicht so schlimm! Wenn ich gerade nicht damit beschäftigt bin, die sprachlichen Fähigkeiten meiner Mitdrachis (und Menschen) zu optimieren, schreibe ich als I.G.R Ünschwinge (mit meiner Co-Autorin S.W. Asserdrache) neue Kapitel für „Das große Kompendium zur Aufzucht und Pflege aller Drachenarten“. Böse Zungen behaupten, dass dieses nach der Häufigkeit, mit der ich schreibe, vermutlich mehrere tausend Seiten umfasst und schätzungsweise frühestens ca. 2042 veröffentlicht wird… Außerdem plane ich, mit Unterstützung anderer Plüschis, eine Plüschi-Weltherrschaft zu errichten und unterhalte dafür Korrespondenzen in die ganze Bundesrepublik. Wenn du daran mitarbeiten willst, melde dich gerne bei mir!

Ich bin Violetta. Da ich erst Anfang März 2021 geschlüpft bin, bin ich noch ganz jung und muss erst noch rausfinden, was ich so mag. Auf jeden Fall mag ich bisher am liebsten Berliner mit Brombeermarmelade essen. Und Brombeeren in weißer Schokolade. Ich mag ein ganz bestimmtes Computerspiel aus dem Bereich der Aufbau-Strategiespiele. Außerdem finde ich es toll zu kuscheln, sowohl mit anderen Plüschis als auch mit Menschen. Mit den anderen Plüschis spielen und Quatsch machen macht mir auch sehr viel Spaß. Sobald ich herausgefunden habe, was mir besonders viel Freude bereitet, werde ich es natürlich noch hier dazuschreiben!

Gestatten, Professor Dr. Dr. Frosty Schneedrach mein Name. Obwohl ich, wie mein Name vermuten lässt, ein Schneedrache bin, mag ich Kälte überhaupt nicht. Jedenfalls nicht bei der Luft um mich herum, für die Herstellung von Vanilleeis, zusammen mit Eiskonfekt mein Lieblingsfutter, darf Kälte gerne verwendet werden. Ich war viele Jahre an der Drachenuniversität, an der ich auch meine diversen akademischen Titel erworben habe. Dort habe ich als junger Erstsemesterdrache auch Ivy kennengelernt, die mich letztlich zur Drachenfamilie geführt hat, nachdem es mir in meinem vorherigen Zuhause, einer Höhle auf der griechischen Insel Korfu, zu einsam wurde. Als Professor der Literaturwissenschaft bin ich ein wahrer Bookdragon und liebe Bücher und das Lesen, aber natürlich auch die wissenschaftliche Analyse von Literatur, insbesondere aus dem Fantasybereich.