Kuscheltier-Familienleben

Ein neues Zuhause für die Drachenfamilie – Umzugstag!

Hallo ihr lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

in den letzten Monaten haben wir euch ja in vielen Beiträgen davon erzählt, dass wir bald in ein neues Drachenfamilienzuhause umziehen werden.

Hier die einzelnen Episoden, falls es jemand nochmal nachlesen möchte:

12 von 12 im Februar

Ein neues Zuhause für die Drachenfamilie – Teil 1

Ein neues Zuhause für die Drachenfamilie – Teil 2

12 von 12 im März 2022

Ein neues Zuhause für die Drachenfamilie – Teil 3

Ein neues Zuhause für die Drachenfamilie – Teil 4

Und nun war es endlich soweit und wir sind auch wirklich umgezogen. Habt ihr noch dran geglaubt, dass der Tag wirklich kommen würde? Ich hatte ja zwischenzeitlich so meine Zweifel, als ein Beitrag nach dem anderen mit Umzugsvorbereitungen geschrieben war und es sich nicht wirklich so anfühlte, als würde da ein neues Drachenfamilienzuhause entstehen. Eher ein riesiges Chaos. Aber natürlich wusste ich im Grunde meines großen Drachenherzens schon, dass der Tag kommen würde.

Drachenbesprechung

Und dann war es endlich wirklich soweit. Wie man es machen soll, haben wir den großen Tag erstmal mit einer großen Drachenbesprechung gestartet, um festzulegen, wer wann, wo und bei was Pfote anlegen wird. Denn es galt parallel, noch viele Sachen aus unserem Zweitzuhause einzupacken und ins neue Drachenfamilienzuhause zu transportieren und gleichzeitig auch die Bewohnbarkeit des neuen Drachenfamilienzuhauses voranzutreiben.

Chilli schaut in den Raum voller Umzugskartons

Es ist zwar nicht so, dass nicht schon die eine oder andere Kiste mit den Sachen unserer Menschen in unser neues Drachenfamilienzuhause transportiert worden wäre, aber es war auch noch genug, was noch auf die bisherigen beiden Zuhause verteilt war. Am Ende reichte dann der Raum, in dem die Kisten erstmal gesammelt wurden, bei weitem nicht, und ein Teil eines weiteren Raumes, der Keller und die Garage wurden ebenfalls noch als temporäre Abstellfläche deklariert.

Eldur und Ivy überwachen das Einpacken der Küchenutensilien

Wie ich ja schon gesagt habe, musste in unserem Zweitzuhause noch einiges eingepackt werden. Eldur und Ivy passen hier auf, dass die Küchensachen vernünftig verstaut werden. Bei Eldur erstaunt das nicht, Ivy hätte ich eher an anderer Stelle vermutet, aber es war ganz gut, dass ein anderer Drache dabei war, der Eldur ein bisschen bremsen konnte, denn wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte keines seiner geliebten Backutensilien in eine Kiste gepackt werden dürfen. Oder maximal so, dass es bei Bedarf sofort zur Pfote ist…

Die Umzugskisten warten auf den Transportservice

In unserem Zweitzuhause wurden also noch fleißig Kisten gepackt, die zur Abholung durch den Transportservice bereitgestellt wurden.

Möbel werden abgebaut

Auch Möbel waren noch einige auseinanderzubauen, teilweise, um mitgenommen und im neuen Drachenfamilienzuhause wieder verwendet zu werden, von anderen Möbelstücken haben die Menschen sich aber auch getrennt. Abgebaut werden mussten die aber natürlich trotzdem…

Chilli und Grünling auf ihrem Beobachtungsposten

Auch im neuen Drachenfamilienzuhause wurde fleißig gewerkelt. Chilli und Grünling haben sich erstmal von erhöhtem Beobachtungsposten einen Überblick verschafft.

Violetta legt Pappe aus

Violetta hat derweil geholfen die neuen hellen Teppichböden mit Pappe zu bedecken, dass wenn unsere Menschen und die Menschen, die zum Helfen gekommen waren, mit ihren dreckigen Straßenschuhen in der Wohnung rumlaufen, die neuen Teppichböden nicht sofort Spuren davontragen… Pappe hatten wir ja nach diversen Möbelaufbauaktionen definitiv genug.

Chilli schaut ins Schlafzimmer

Sogar mehr als genug, sodass Chilli zwischenzeitlich überlegt hat, das zukünftige Schlafzimmer unserer Menschen mit ein paar gezielten Flammenstößen von der rumliegenden Pappe zu befreien. Zum Glück konnten wir ihm das ausreden, am Ende hätte er noch mehr abgefackelt, als gewollt gewesen wäre. Das Bett zum Beispiel. Oder die Kleiderschränke.

Grünling schaut nach dem Teppichboden

Grünling hat sich unseren neuen Teppichboden genauer angeschaut, denn der musste noch passend zugeschnitten werden, wir hatten ihn ja bisher nur grob ausgerollt, dass er schon ein wenig auslüften kann… Wir ihr seht, hatten auch hier schon ein paar Drachen Vorarbeit geleistet und Teppichschutzpappe verteilt.

Grünling und Chilli schneiden den Teppich

Chilli und Grünling haben sich dann auch direkt Messer geschnappt und sich dran gemacht den Teppich zuzuschneiden.

Chilli schneidet den Teppich

Nachdem Chilli schon beim Annageln von Schrank- bzw. Regalrückwänden bewiesen hatte, dass er durchaus auch zu pfotiger Feinmotorik in der Lage ist, hat es mich gar nicht mal so sehr überrascht, dass er auch das Teppich schneiden gut hinbekommen hat.

Chilli und Grünling machen Quatsch

Tja, und kaum spricht drache ein Lob aus, haben die Beiden wieder nix als Unfug im Kopf…

Eldur und Rosa mit Verpflegung

So ein Umzug ist natürlich auch anstrengend, deshalb haben Eldur und Rosa selbstverständlich dafür gesorgt, dass der Verpflegungsnachschub gesichert ist. Schließlich mussten wir uns die Menschen, sowohl unsere, als auch die, die zum Helfen gekommen waren, gewogen halten…

Päffchen, Violetta und Flämmchen packen ein Regal aus

Natürlich waren in unserem neuen Drachenfamilienzuhause noch einige, um nicht zu sagen viele, Möbelstücke aufzubauen. Ein paar von den Drachen haben daher (mit etwas menschlicher Unterstützung) im Akkord Möbel aufgebaut.

Violetta hämmert

Violetta, die, bevor es an unseren Umzug ins neue Drachenfamilienzuhause ging, noch nie Werkzeug in den Pfoten hatte, geht inzwischen auch ganz routiniert mit den gängigen Werkzeugen um.

Die Drachis bauen das Regal auf

Und so wurde fleißig weitergebaut…

Violetta schraubt

… und Schrauben festgezogen.

zerbrochene Schrauben

Natürlich lief das ganze auch nicht unfallfrei ab, natürlich nicht bei uns, wir haben ja pfotige Feinmotorik, aber unsere Mama Moni hat, ganz nach dem Prinzip „nach fest kommt ab“ das eine oder andere Schräubchen zerbrochen…

Regal ist fertig

So wurde dann Möbelstück um Möbelstück aufgebaut. Aber keine Sorge, die bleiben da natürlich nicht auf Dauer so ungeordnet in der Ecke stehen, die Menschen mussten sie nur für uns beiseite räumen, dass das Drachen-Aufbaukommando Platz in der Raummitte hatte, um weitere Möbelstücke aufzubauen…

Die Plüschis wollen den Sessel bauen

Natürlich wurden nicht nur Regale aufgebaut. Eldfjall und Molly Kroko, ein Plüschi, das mit einer der menschlichen Helferinnen mitgekommen war und uns ebenfalls beim Umzug geholfen hat, wollten zusammen den Sessel für die Mama Moni aufbauen, von dem sie gesagt hat, dass sie den unbedingt haben möchte, wenn sie mal so viel Platz hat, dass sie weiß, wo sie ihn hinstellen kann…

Paffina liest die Anleitung

Weil die Holzteile sich dann auch nicht ganz so selbsterklärend aneinandersetzen ließen, hat Paffina sich gleich ganz eifrig die Anleitung geschnappt…

Paffina und Eldfjall diskutieren über die Anleitung

So ganz schlau wurde sie aber nicht draus, deshalb hat Eldfjall dann mal lieber mitgeguckt. Sie waren dann eifrig am debattieren…

Päffchen spricht ein ernstes Wörtchen

… was Päffchen auf den Plan rief, der wissen wollte, was die Beiden da treiben und es nicht lassen konnte, ein paar mahnende Worte zu sprechen… Zugegebenermaßen, vermutlich ging es hier nicht ganz so effizient zu wie beim Drachen-Aufbaukommando, aber am Ende des Tages hatte die Mama Moni ihren Sessel und Molly Kroko, Eldfjall und Paffina ihren Spaß. Und das ist doch die Hauptsache, oder?

Päffchen und Ruby rollen die Matratze aus

Da auch geplant war, dass die Menschen und wir ab dem Umzugstag dann auch in unserem neuen Drachenfamilienzuhause schlafen, musste auch das Bett noch fertig gebaut werden.

Päffchen und Ruby rollen die Matratze aus

Päffchen und ich haben daher die neue Matratze ausgerollt, die für unsere Mama Moni gekauft wurde…

Die Drachis schauen in einen chaotischen Raum

Letztlich war am Ende des Umzugstages einiges geschafft, aber doch auch noch ganz schön viel zu tun, wie unschwer zu erkennen ist, denn allzu wohnlich sieht der Raum ja noch nicht aus. Die anderen Räume sahen auch nicht wesentlich besser aus, kann ich euch versichern.

Schlafen im neuen Bett

Okay, mit Ausnahme vom Schlafzimmer. Das war tatsächlich etwas weiter und hatte ein benutzbares Bett. Da haben es sich auch direkt die ersten Drachen gemütlich gemacht, während unsere Menschen noch mit ihren Umzugshelfern essen gegangen sind. Aber keine Sorge, unsere Menschen durften dann auch in ihrem Bett schlafen, als sie wieder zurück waren.

Und seit diesem Tag wohnen wir alle so richtig zusammen in unserem neuen gemeinsamen Drachenfamilienzuhause in der Südpfalz. Ich hätte euch eigentlich gerne noch viel viel mehr gezeigt, was wir an dem Tag alles geschafft haben, leider waren die Menschen so beschäftigt, dass sie häufig keine Hand mehr frei hatten oder nicht mehr dran gedacht haben, Fotos zu machen. Deshalb gibt es jetzt nur kleine Ausschnitte.

Aber keine Sorge, wie ihr seht ist unser Drachenfamilienzuhause auch längst noch nicht fertig. Ihr werdet also sicherlich noch den einen oder anderen Beitrag lesen können, wie sich Stück für Stück das aktuell hier herrschende Möbel- und Kistenchaos in ein hoffentlich wunderbares und gemütliches Drachenfamilienzuhause verwandeln wird.

Liebe Grüße von

Eurer Ruby

P.S. Interessiert euch ein Aspekt an unserem neuen Drachenfamilienzuhause besonders? Dann lasst es uns gerne in einem Kommentar wissen, vielleicht können wir das in einem der nächsten Beiträge aufgreifen 😊

7 Comments

  • Steffen

    Endlich in der neuen Wohnung (wenn auch noch mit sehr vielen Kisten und Baustellen).

    Danke für die vielen drachigen Helfer, die nichts kaputt gemacht oder angezündet haben! Ohne euch hätte es bestimmt noch länger gedauert … auch wenn es so auf den Fotos so wirkt, als wären fast alle Drachen fleißig gewesen. Vielleicht mussten ja manche sich wieder aufs Anfeuern konzentrieren 😀
    Auf den Bildern sieht es jedenfalls so aus, als während Violetta und Chilli die fleißigsten gewesen!
    Chilli sollten wir öfter einspannen, wenn er so geschickt helfen kann (in der Zeit macht er dann vielleicht auch etwas weniger Blötsinn).

    Noch einmal Danke an alle drachigen und nicht-drachigen Helfer – eine helfende Familie ist etwas tolles!

    Wider ein toller Beitrag!
    MFG
    Steffen

    Bester Spruch: – “Nach fest kommt ab”, getestet by Mama Moni
    Süßestes Bild: Paffina mit Anleitung

    • Ruby

      Hallo Steffen,
      ja, wir sind auch froh, dass wir es endlich geschafft haben, in unser neues Drachenfmailienzuhause einzuziehen! Auch wenn immer noch so viele Kisten ausgepackt werden müssen…
      Ich glaube schon, dass mehr oder weniger alle Drachen fleißig waren! Ihr Menschen habt einfach nicht gleich oft die verschiedenen Drachen fotografiert, da können aber doch die Drachen nichts dafür?!
      Kannst ja gerne mal versuchen, Chilli öfter einzuspannen. Bin gespannt, wie der das findet 😉

      Und wir haben euch natürlich ganz arg gerne geholfen. Ist schließlich auch unser Zuhause <3

      Liebe Grüße,
      Ruby

      P.S. Wo die Mama Moni an dem Tag noch die Energie genommen hat, die Schrauben zu zerbrechen, frage ich mich wirklich...

  • Zähnchen

    Liebe Ruby,

    bitte entschuldige die späte Rückmeldung! Und natürlich herzlichen Glückwunsch zum neuen Drachenfamilienhauptsitz.

    Euer Umzug sieht schon nur von den Fotos anstrengend aus, aber Zähnchen hat die Erfahrung gemacht, wenn das Bett umgezogen ist, dann ist alles gut <3

    Mittlerweile habt ihr euch auch sicherlich gut eingewöhnt, oder?

    Zu deiner Frage: Ich würde gerne wissen, ob es in eurem neuen Zuhause ein ausreichend großes Flussballfeld gibt? Und habt ihr dieses schonmal getestet? <3 <3 <3

    Hab euch lieb und bis bald,

    Zähnchen

    • Ruby

      Hallo Zähnchen,
      schön, dass du vorbeischaust. Kein Problem, dass es etwas verspätet war, bei euch war in letzter Zeit ja viel los mit dem blöden Virus und dann rückt ja auch noch dieser besondere Termin Anfang Mai immer näher…

      Mit der Eingewöhnung ist es schon besser, aber so ganz rund läuft es hier immer noch nicht… Aber dass hier das Bett schon steht, ist definitiv gut, das stimmt schon 🙂

      Zu deiner Flussballfrage kann ich dir versichern, mindestens im Wohnzimmer wird es ein größeres Flussballfeld geben und im Arbeitszimmer wäre momentan auch noch Platz für Flussball. Wenn die Nähecke allerdinsg aufgebaut ist, weiß ich nicht, wie gut das noch geht. Momentan konnten wir auch noch kein Flussball spielen, weil immer irgendwo Kisten rumstehen oder Zeug auf dem Boden sortiert wird… Aber das wird bestimmt noch!

      Wir haben dich auch lieb und freuen uns, dich bald wiederzusehen <3

      Liebe Grüße,
      Ruby

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.