Kuscheltier-Familienleben

Ein neues Zuhause für die Drachenfamilie – Teil 2

Hallo ihr lieben plüschnasigen und nicht-plüschnasigen Leserinnen und Leser,

kürzlich haben wir euch ja schon angekündigt, dass wir euch erzählen, wie es aktuell in unserem neuen Drachenfamilienzuhause aussieht. Ihr erinnert euch vielleicht noch daran, dass ich mit den Menschen Möbel und Teppiche gucken und kaufen war und zuletzt der erste Schwung Möbel zu unserem neuen Drachenfamilienzuhause gebracht und hochgetragen wurde. Kurze Zeit später haben wir dann einen kleinen Ausflug zu unserem neuen Drachenfamilienzuhause gemacht, um uns einen Eindruck zu verschaffen, wie da jetzt der Stand ist.

Die Möbel wurden ins neue Drachenfamilienzuhause getragen

Im Eingangsbereich stapelten sich ganz schön viele Pakete. Da haben unsere Menschen, insbeosndere der Steffen, bestimmt ganz ordentlich dran geschleppt, bis das alles hier in der Wohnung war. Zum Glück mussten wir das nicht tragen, denn wir hätten diese Pakete wohl nicht tragen können. Nichtmal, wenn die ganze Drachenfamilie zusammen angepackt hätte. Allerdings hätten wir für uns vermutlich auch keine so riesigen Pakete gebraucht – da wir keine Klamotten tragen, brauchen wir ja zum Beispiel auch keinen Kleiderschrank.

Päffchen, Kiwii und Violetta versuchen den Teppich auszurollen

Darüber hinaus ist in unserem neuen Drachenfamilienzuhause aber auch noch nicht so viel passiert. Da liegt immer noch der Teppich rum, für den wir uns nach vielen Dutzend gestreichelten Teppichen entschieden haben und wir drei waren leider auch nicht stark genug, dass wir den hätten ausrollen können.

Sirius, Paffina und Flämmchen begutachten den gekauften Kleinkram

Sirius, Flämmchen und Paffina haben derweil verschiedenen Kleinkram inspiziert, den die Menschen auch erstmal da in dem Zimmer abgelegt hatten – Tischbeine für ihre Schreibtische (kein Nähtisch, sehr zum Unmut der Kreativdrachen!), Scharniere und diverse Einlegeböden und Kleiderstangen für ihre Kleiderschänke.

Paffina und Flämmchen schlagen vor, den Teppich in pfotlichere Stücke zu schneiden

Auch ein Teppichmesser haben Paffina und Flämmchen bei dem Kleinkram gefunden und spontan vorgeschlagen, dass wir den Teppich, der für uns ja zu groß und zu schwer war, ich pfotlichere Stücke schneiden könnten. Von der Idee war die Mama Moni aber gar nicht begeistert und deshalb haben wir das wieder verworfen… Wenn unsere Menshen zu lange warten mit dem Teppich ausrollen, können wir das ja immer noch in Erwägung ziehen…

Kiwii und Sirius in der zukünftigen Nähecke

Kiwii und Sirius haben sich dann in ein anderes Zimmer aufgemacht und die zukünftige Nähecke inspiziert. Leider stand da – sehr zu ihrem Missfallen – noch nichts, was auf die Nähecke hinweist, aber sie haben festgelegt, das wird die Nähecke. Egal, was die Menschen sagen. Ich bin gespannt, ob unsere Menschen das auch so sehen…

Pafina auf Schatzsuche

Paffina ist derweil in der neuen Wohnung auf Schatzsuche gegangen, sie hat aber leider keinen Schatz gefunden…

Päffchen und Flämmchen begutachten Lampen

Päffchen und Flämmchen haben derweil die verschiedenen Lampen inspiziert, die unseren Menschen von verschiedenen Menschen erstmal zur Verfügung gestellt wurden, entweder dauerhaft oder solange, bis sie sich für andere Lampen entschieden haben. Wenn die genauso entschlussfreudig bei der Lampenwahl sind, wie sie es jetzt bei unserem Zweitzuhause waren, sollte Päffchen sich sehr eingehend mit diesen Lampen befassen, denn dann hängen die „Übergangslampen“ seeeeehr lange…

Violetta auf dem Balkon

Ich habe währenddessen einen Abstecher auf einen der Balkone gemacht, der geht zur Straße raus und ist laut der Einschätzung gewisser Personen ideal dafür, um zu seinem Volk zu sprechen oder zu winken. Das wird Ivy bestimmt gefallen, wenn das mit ihrer Plüschi-Weltherrschaft geklappt hat… Wenn drache keine so weltherrschaftlichen Pläne hat, kann man ihn aber auch einfach nutzen, um nach seinem angekündigten Besuch Ausschau zu halten oder so…

Kiwii und Sirius in der Behelfsküche

Irgendwann zog es mich aber wieder zu den anderen Drachis nach drinnen und wir beguckten weiter die noch nicht wirklich eingerichteten Räume. Auch die Küche ist (noch) mehr als dürftig ausgestattet. Gut, dass Eldur noch nicht mit in unserem neuen Drachenfamilienzuhause war. Nachdem der schon wegen eines fehlenden Waffeleisens beinahe mit seinem Auszug gedroht hat, wäre der mit dieser Küche bestimmt höchst unzufrieden.

Allerdings sind die Menschen das auch, das ist auch nur die Übergangsküche, die das Küchenstudio ihnen zur Verfügung gestellt hat, bis ihre Küche da ist. Ich hoffe für alle Beteiligten, dass die nicht mehr so lange auf sich warten lässt…

Kiwii, Violetta und Sirius erproben die Badewannen-Wasserrutsche

Bei der weiteren Inspektion der Räume haben wir festgestellt, dass wir zukünftig auch eine große Badewanne haben, in der ich hoffentlich endlich schwimmen lernen kann und wir hoffentlich ganz viele Pool-Party-Plantsch-Aktionen machen können – wir haben sogar einen Wasserrutsche. Die haben wir doch gleich mal ohne Wasser ausprobiert.

Die Drachis spielen Fangen in einem leeren Zimmer

Als uns das zu langweilig wurde, haben wir die Gelegenheit genutzt, dass die Menschen bisher bei Möbelkauf und -aufbau etwas faulplüschig waren und noch so viel freier Platz zur Verfügung war, sodass wir noch eine Weile Fangen gespielt haben, bevor wir uns dann auf den Rückweg in unser aktuelles Zweitzuhause gemacht haben.

Wir werden euch hier auf dem Laufenden halten, wie es mit unserem neuen Drachenfamilienzuhause weitergeht, schaut also am besten bald mal wieder rein oder abonniert unsere Drachenpost, dann verpasst ihr auch keinen Beitrag mehr von uns!

Liebe Grüße und bis bald,

eure Violetta

6 Comments

  • Steffen

    Huhu Violetta,
    da wart ihr ja schon fleißig am Erkunden der neuen Wohnung! Ein bisschen erkunden hier, eine Schatzsuchen dort, scheint euch vielleicht doch schon ein bisschen zu gefallen. Danke für die Bereitschaft mit anzupacken, aber bitte nicht den Teppich in viele kleine Teile zerschneiden, der habt dann wahrscheinlich nicht mehr …

    Ja, leider ist sie noch sehr leer und noch viel Arbeit wartet darauf, erledigt zu werden. Abgesehen davon, dass noch ganz viele Möbel und die richtige Küche fehlen!

    (Lieblingsbild: Flämmchen, Paffina Sirius bei den “Kleinteilen”)

    MFG
    Steffen

    • Violetta

      Hallo Steffen,
      schön, dass du auch wieder fleißig von unseren Erlebnissen gelesen hast! Natürlich gefällt es uns in der neuen Wohnung, da ist ganz viel Platz zum Spielen! Gleichzeitig ist das aber natürlich auch das größte Manko, denn das bedeutet, dass da die Möbel fehlen, was wiederum den Einzug in unser Drachenfamilienzuause verzögert. Den Teppich zerschneiden wir schon nicht, keine Sorge. Höchstens ihr seid weiterhin so faulplüschig, was Einrichtungsdinge angeht, dann kann ich nicht garantieren, dass nicht doch irgendwelche Drachis das in die Pfoten nehmen…

      Ich hoffe jedenfalls, dass die Küche bald kommt und auch noch viele andere Möbel und wir dann schon ganz bald in unser neues Drachenfamilienzuhasue ziehen können!

      Liebe Grüße,
      Violetta

  • Tante T

    Liebe Violetta,

    danke für den weiteren Einblick. Euer neues Spielparadies siehr sehr drachig aus <3

    Gebt euren Menschen aber noch ein bisschen Zeit sich zu sortieren, dann wird das alles ganz toll. Hier gab es auch einige plüschige Beschwerden, als wir umziehen mussten und erstmal alles anders war. Aber jetzt haben wir nur noch eine Lampe, die einfach nicht an der Decke bleiben mag, und der Rest ist wirklich eingerichtet.

    @Kiwii und Sirius: Das Einhorn ist schon seit Tagen am ipad, schreibt, malt, sucht bei IKEA, flucht, versucht neu, ich denke, da kommt was ganz tolles für eure Nähecke raus. Bitte sprecht nochmal mit der Mama M, ob sie überhaupt den Input von Jens haben möchte, ich denke aber, dass er euch auch schon kontaktiert hat.

    Grüße an den Tapsor und alle anderen,

    deine Tante T <3

    • Violetta

      Hallo liebste Tante T <3,
      ich finde unser neues Spielparadies sieht noch gar nicht so sehr drachig aus. Aber das wird noch, da bin ich mit absolut sicher! Vor allem, wenn ich meinen allertreuherzigsten Violettablick eingesetzt habe und der wundertolle Super-Flauschtraum-Teppich erworben wurde. Die Menschen wissen allerdings noch nichts von ihrem Glück, also drück uns die Daumen, dass wir sie überzeugen können!

      Wir würden den Menschen ja Zeit geben sich zu sortieren, aber es geht alles so langsam voran, das neeeervt. Ich glaube aber, die Menschen nervt das auch. Schön, dass wenigstens ihr euch inzwischen eingerichtet habt. Dass die eine Lampe nicht an der Decke bleiben mag, zeigt einfach nur, dass sie eine doofe Lampe ist, schließlich ist es bei euch super cool! Ich hoffe, wir können bald mal wieder vorbeikommen! Vllt. kann Päffchen da auch mal nach der Lampe gucken. Der hat definitiv eine gute Pfote für solche Dinge.

      Jens hat uns wegen der Nähecke auch schon Bescheid gegeben, ich denke, die Mama Moni hätte bstimmt Interesse, sich die Ideen von Jens zumindest mal anzuhören. Sie hat zwar auch schon eine Idee, aber ist noch nicht so ganz zufrieden damit, vielleicht kann Jens da also noch Input liefern, dass die Kreativecke noch besser wird und öfter zum Einsdatz kommt - da wären die beiden Kreativdrachis bestimt ganz doll glücklich <3 <3 <3

      Tapsor lässt ganz herzlich zurückgrüßen und möchte wissen, ob er wohl bald wieder nach Hause kommen kann?

      Liebe Grüße,
      Violetta

  • Angela

    Ssseid gegrüßßßt, liebe Drachis,
    besondersss Du, liebe Violetta und danke für die Fortsetzung desss Berichts. Ich kann euch nur empfehlen, genießßßt die Zeit, in der die Wohnung noch leer ist! (Wasser)Rutsche fahren, Fangen spielen, vielleicht ein paar Runden Flussball, dasss geht jetzt alles viel besser, als wenn erst mal die Möbel aufgestellt sind. Später kommen andere vergnügliche Aktivitäten, schon klar, aber ein solches Platzangebot werdet ihr nie wieder haben.
    Bei deinem Ausssblick ausss dem Fenster habe ich mich gefragt, ob ihr auch einen Garten habt? Ich habe sehr schöne Erinnerungen an Verstecken-Spielen im Garten mit euch, und ihr wissst ja,dass ich mich gerne um Äste ringle und im Schatten des Blätterdachs lese. Wasss habt ihr denn für Nachbarn oder Mitbewohner im Haus? Meint ihr, die würden einen Herzkasssper kriegen, wenn ich mich ums Balkongeländer schlängle und unterm Sonnenschirm lese, wenn ich mal bei euch zu Besuch bin? Ssssehr spannend, dasss alles!
    Liebe Drachis, ich wünsche euch und euren Menschen, dass es vorwärts geht mit Küche und Nähecke und nicht zuletzt dem Bücherregal, und ich freue mich schon auf den nächsten Bericht.
    Viele liebe Grüßßße von eurer Alphabetty und eurem Frosty, der glaube ich, ganz froh ist um die Beschaulichkeit in unserer Bücherhöhle

    • Violetta

      Liebe Alphabetty,
      schön, dass du vorbeiliest 🙂
      Von der Seite habe ich es noch nie betrachtet, aber der Hinweis ist gut, wir haben die leeren Räume in den letzten Tagen nochmal ausgiebig zum Spielen genutzt. Inzwischen geht das auch nicht mehr ganz so gut, da in den meisten Räumen langsam schon die ersten Möbel drinstehen. Vor allem das Schlafzimmer nimmt langsam Gestalt an, da konnten wir ja vor gar nicht mal so langer Zeit noch fangen spielen!
      Einen richtigen Garten haben wir leider nicht, es gibt zwar ein Außenareal, aber ein Teil davon gehört zu den Mietern im Erdgeschoss und der Rest davon ist eher pflegeleicht gestaltet und wird von einem Gartendienst gepflegt. Und es gibt noch eine Art Grill- und Gemeinschaftsplatz für alle. Zum Verstecken spielen müssen wir daher zukünftig dann wohl eher dich besuchen.
      Unsere Nachbarn sind ein älteres Ehepaar im Erdgeshcoss und in der Wohnung über uns ein junger Mann. Ob die einen Herzkasper kriegen würden, wenn sie dich ums Geländer geringelt sehen würden, weiß ich leider nicht. Ich bin ihnen noch nicht begegnet. Unsere Menschen schon, auf die machten sie einen ganz umgänglichen Eindruck, aber ob sie das vor einem Herzkasper bewahrt, weiß ich nicht…
      Inzwischen geht es ja doch ein bisschen voran, zumindest mit der Küche, Bücherregal und Nähecke lassen leider noch etwas auf sich warten…
      Der nächste Bericht folgt bald 😉
      Liebe Grüße,
      Violetta

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.