Kuscheltier-Familienleben

Happy Schlüpftag Violetta

Hallo ihr lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

heute, am 06. März, und damit nur wenige Wochen, nachdem wir schon einen besonderen Tag gefeiert hatten, war für uns und vor allem einen bestimmten Drachen aus unserer Drachenfamilie ein besonderer Tag. Heute ist nämlich Violettas 1. Schlüpftag, vor einem Jahr ist sie bei der lieben Kölner Plüschifamilie aus ihrem Ei geschlüpft und kam ein paar Wochen später dann zu uns in die Drachenfamilie, weil die Kölner Plüschifamilie und deren Menschen fanden, so ein kleines Drachenmädchen sollte in unserer Drachenfamilie aufwachsen.

Dieser Tag ist auch insofern etwas besonderes, da die meisten Drachis nicht wissen, wann sie geschlüpft sind, wenn die meisten also einen besonderen Tag feiern würden, dann wäre es eher der Tag, an dem sie in unsere Drachenfamilie gekommen sind. Aber ehrlich gesagt, auch das feiern hier nicht alle Drachen, nur bei denen, die an diesem besonderen Tag im September in die Drachenfamilie gekommen sind, hat es sich natürlich angeboten.

Die Drachenfamilie gratuliert Violetta zum Schlüpftag

Lustigerweise war auch Violetta gar nicht bewusst, dass heute ihr Schlüpftag war, insofern war sie doch sehr überrascht, als wir sie morgens mit einer „Berliner-Torte“ (Eldur war sehr grummelig, weil er keine Geburtstagstorte backen durfte, aber sie mag nun mal am liebsten Berliner) und einem fröhlich gesungenen „Happy Schlüpftag“ (mehr fröhlich als richtig, aber wir wollen ja mal nicht kleinlich sein) überrascht haben.

Violetta pustet ihre Kerze aus

Wie es sich gehört, musste Violetta ihre Schlüpftagkerze natürlich auch auspusten. Nachdem wir ihr das erklärt hatten, denn woher hätte sie das auch wissen sollen, hat sie das auch ganz locker hinbekommen. Zum Glück hat Violetta ihr Feuerorgan besser unter Kontrolle als gewisse andere Drachen, denn auch wenn wir hier bald ausziehen, wäre die Mama Moni über weitere Rußflecken auf dem Teppich sicher nicht sehr erfreut gewesen…

Violetta wird gedrückt

Anschließend gab es erstmal eine große Knuddelrunde, denn natürlich wollten wir alle unsere Violetta in unsere Pfoten schließen und drücken und ihr alles Gute zum Schlüpftag wünschen. Besonders toll war, dass die Tapsi und der Tapsor, die ja eigentlich Teil der Kölner Plüschifamilie sind (Tapsor) bzw. dort leben (Tapsi) und daher sogar miterlebt haben, wie Violetta geschlüpft ist, momentan bei uns zu Besuch sind und ihr deshalb auch direkt gratulieren konnten.

Alphabetty und Frosty kommen zum gratulieren

Wir waren gerade erst fertig mit der großen Knuddelrunde, da kamen Alphabetty und Frosty aus der Bücherhöhle vorbei, um Violetta ebenfalls zum Schlüpftag zu gratulieren.

Alphabetty gratuliert Violetta

In Ermangelung von Extremitäten ringelte Alphabetty sich um Violetta, aber keine Sorge, sie ist dabei ganz vorsichtig, dass sich das wie eine ganz wunderbare plüschig-weiche Umringelung anfühlt!

Frosty gratuliert Violetta

Natürlich hat auch Frosty es sich nicht nehmen lassen, Violetta ganz herzlich zu drücken. Er ist ja eigentlich auch Teil unserer Drachenfamilie, aber diese ganze Umzugsunruhe behagt ihm so gar nicht, weshalb er aktuell die meiste Zeit mit Alphabetty in ihrer Bücherhöhle verbringt und vermutlich erst wieder bei uns auftaucht, wenn in unserem neuen Drachenfamilienzuhause eine gemütliche Bücherhöhle eingerichtet wurde…

Weil Violetta es ja liebt, Ausflüge zu machen, hat die Mama Moni sich überreden lassen, mit ein paar Drachenfamilienmitgliedern trotz nahendem Umzug in unser neues Drachenfamilienzuhause einen kleinen Ausflug zu machen. Da ich bei dem Ausflug nicht dabei war, übernimmt für den Ausflug Flämmchen die weitere Erzählung.

Ausflug zur Strahlenburg

Die Mama Moni hat entschieden, dass uns der Schlüpftagsausflug für Violetta zur Strahlenburg führen wird, was ich natürlich besonders toll fand, schließlich liebe ich alle Burgen und Schlösser. Violetta ist ja das Ausflugsziel nicht ganz so wichtig, Hauptsache Ausflug, aber in diesem Zusammenhang hat sie sich natürlich auch über den Burg-Ausflug gefreut.

Blick auf die Strahlenburg

Wir sind zuerst ein Stück unterhalb der Burg den Weg entlanggelaufen und haben die Burg bewundert, schließlich bekommt man von der Gesamtheit einer Burg optisch eher einen Eindruck, wenn man ein Stück davon Weg ist. Nach so kurzem Weg, dass sich nicht mal unser flügelloser Sirius beschweren konnte, hatten wir ein Plätzchen erreicht, von dem aus wir einen herrlichen Blick auf die Burg hatten!

Blick auf Schriesheim

Nicht weit davon gab es einen Rastplatz, von dem aus drache auch einen schönen Ausblick auf das Dorf am Fuße der Burg (und darüber hinaus) hat. Ich glaube, das ist Schriesheim, aber ganz sicher bin ich mir nicht. Auch wenn ich Burgen liebe, ist Geographie doch nicht so meine Stärke… Netterweise ringelte sich unsere liebe Freundin Alphabetty, die uns bei dem Ausflug ebenfalls begleitet hat, so geschickt um das Geländer, dass sie einige von uns festhalten konnte und niemand von uns vom Geländer geweht wurde…

Drachis im Weinberg

Weiter ging es ein Stück den Weg entlang. Da befindet sich direkt unterhalb der Burg ein Weinberg, was zwar den Blick ein bisschen eingeschränkt, uns ansonsten aber nicht weiter aufgehalten hat. Wir haben uns kurzerhand auf die Drähte gesetzt, an denen sich die Weintrauben entlangranken sollen (gut, dass sich da um diese Jahreszeit noch nicht so viel entlangrankte…) und von da den Blick auf die Burg genossen.

Drachis im Weinberg

Und weil unsere Mama Moni (die ja meistens auch als unsere Fotografin fungiert) meinte, es sähe so herrlich aus, wie wir da sitzen, wollte sie uns unbedingt nochmal aus der anderen Richtung fotografieren. So durften wir also, bevor wir wieder abgestiegen sind, nochmal in die Kamera grinsen.

Paffina und Alphabetty auf Schatzsuche

Anschließend machten wir uns auf den Weg zurück zum Burgeingang, schließlich wollten wir auch dem Burghof einen Besuch abstatten und den Turm hochsteigen. Auf dem Weg dorthin bogen Paffina und Alphabetty irgendwann in den Hang am Wegesrand ab und stöberten im Wurzelgeflecht eines Baumes. Könnte ja sein, dass sich da ein Schatz verbirgt. Das ist schließlich eine Burg… Sie haben aber auch nach ausgiebiger Suche keinen gefunden, sodass wir dann weitergehen konnten.

Violetta an der verschlossenen Tür

Das Außengelände der Innenburg hat uns dann allerdings nicht mehr so sehr überzeugt. Violetta rüttelte als erstes an einer Tür, die war aber verschlossen.

Violetta schaut auf den gesperrten Turm

Weiter ging es Richtung Turm. Aber auch dort erwartete uns eine Enttäuschung, der war gesperrt, und so wie es da aussah, war das wohl nicht nur eine temporäre Sache. Hin- bzw. hochfliegen durften wir leider nicht, das hat die Mama Moni verboten („Absperrungen gelten auch für kleine Drachen!“).

Paffina und Alphabetty auf Schatzsuche

Wir haben uns dann noch ein wenig auf dem Burghof umgesehen, Paffina und Alphabetty witterten am Fuße eines weiteren Baumes gleich wieder einen Schatz…

Grünling auf dem Mauervorsprung

… während Grünling sich einen Mauervorsprung suchte, um das muntere Treiben im Burghof aus sicherer Entfernung zu beobachten.

Blick in den Brunnen

Schließlich guckten wir noch alle zusammen in den (gut gesicherten) vermutlich ehemaligen Brunnen, bevor wir uns wieder auf den Heimweg gemacht haben. Aufgrund des schönen Wetters war nämlich im Burghof sehr viel los, das fanden wir nicht so gemütlich, zumal wir dort ja auch nicht im Burg-Gasthof essen wollten . Aufgrund der no-human-policy auf unserem Blog war es zudem schon für die wenigen Bilder schwierig, uns so zu positionieren, dass kein Mensch mit auf dem Bild ist…

Ab hier übergebe ich die Tastatur wieder an Ruby.

Plüschi-Party

Während ein paar Drachenfamilienmitglieder mit Violetta und unserer lieben Freundin Alphabetty die Strahlenburg besucht haben, haben ein paar andere Drachenfamilienmitglieder und ich derweil noch eine Plüschi-Party vorbereitet. Sowas darf am Schlüpftag natürlich nicht fehlen! Da die Menschen da waren, haben wir einiges nicht machen können, was wir sonst noch so bei unseren geheimen Plüschipartys machen, aber feiern geht natürlich trotzdem und das haben wir auch ausgiebig getan!

Violetta schläft

Abends ist Violetta müde ins Bett gefallen und war schon eingeschlafen, kaum dass ihr Kopf das Kissen berührt hat. Ich habe sie dann noch zugedeckt. War ein ganz schön aufregender Tag für sie, von dem sie hoffentlich schön träumt.

Ansonsten, liebe Violetta, möchten wir dir hier nochmal alles Liebe und Gute zu deinem Schlüpftag wünschen. Wir sind froh, dass du ein Teil unserer Drachenfamilie bist und unser Leben (und das unserer Menschen) mit deiner liebenswerten Art und deinem großen Herz, deiner großen Begeisterung für Ausflüge und für Spiele, deinen tollen Blogbeiträgen, deiner Flauschigkeit und deiner Drachenliebe bereicherst!

Ein glückliches, plüschiges neues Lebensjahr mit vielen wunderschönen Ausflügen und Erlebnissen wünscht dir

Deine Drachenfamilie <3

4 Comments

  • Steffen

    Huhu Violetta und (ich nenne es mal) Geburtstagsteam,

    das ist ja wieder einmal ein toller so knuffiger Beitrag mit vielen so süßen Bildern!
    Ja, ich finde es auch toll, dass die so liebe Violetta bei uns geschlüpft ist (nicht nur als Unterstützung für Ruby!) 🙂

    Daher natürlich auch von mir einen schönen 1. Geburtstag Violetta! Oder ist die Schlüpftag lieber?

    Mama Moni muss dringend mal lernen wie man Berliner macht, dass wir die öfter mal probieren können, nicht war Violetta?

    Schön, dass ihr bei guten Wetter einen Ausflug geschafft habt ich hoffe ihr konntet viel Sonne tanken und habt viel spannendes und schönes gefunden?! Auch wenn kein (Gold-)Schatz dabei war, eine tolle (Drachen-)Familie ist sowieso der BESTE Schatz, den man haben kann!

    (Lieblingsbild: entweder Ruby deckt Violetta zu oder am Geländer hängend beim Ausflug)

    MFG
    Steffen

    • Violetta

      Hallo Steffen,
      vielen Dank für die Glückwünsche! Ich glaube, Schlüpftag ist die korrekte Bezeichnung, aber eigentlich ist es mir nicht so wichtig, wie genau es genannt wird… Ich finde es jedenfalls auch toll, dass ich bei der Kölner Plüschifamilie geschlüpft und dann in unsere wunderbare Drachenfamilie gekommen bin.
      Ich glaube auch, dass es toll wäre, wenn die Mama Moni Berliner machen könnte. Eldur weiß bestimmt, wie das geht und kann es ihr dann vielleicht beibringen oder es mit ihr zusammen machen? Dann wäre auch Eldur zufrieden, nachdem er mir schon keine Geburtstagstorte backen durfte… Vielleicht wird es ja was in der neuen Küche!
      Ja, der Ausflug war sehr schön,. ich habe es sooo genossen, dass wir mal weider was unternommen haben. Ich hoffe, dass wir, wenn wir endgültig ins neue Drachenfamilienzuhause umgezogen sind, dann auch wieder mehr unternehmen.
      Ich stimme dir auch vollkkommen zu, auch ohne Gold-Schatz ist meine Drachenfamilie doch der beste Schatz, den drache haben kann <3.
      Liebe Grüße,
      Violetta

  • Zähnchen

    Liebe Violetta,

    nachträglich alles Gute zum Schlüpftag <3 Wir wünschen dir fürs neue Lebensjahr ganz viele tolle Ausflüge und viel Spaß! Bleib wie du bist <3

    Ich kann mich noch genau erinnern, wie aufregend der Tag war. Dein Ei war ja schon einige Tage bei uns, als es plötzlich explodierte und du da warst. Wirklich beeindruckend, kannst du dich daran erinnern? Ich kann mich leider nicht an meinen Schlüpfprozess erinnern, was ich echt schade finde.

    Euer Ausflug war ja wieder echt cool, ihr seid aber auch echt fotogen (oder die Tante M eine gute Fotografin??). Ich glaube ihr könnt euch auf den Sommer freuen, wenn eure Menschen wieder mehr Zeit haben für tolle Ausflüge. (Jens ruft im Hintergrund für mehr tolle Nähwochenenden <3)

    Der Abholdienst für Tapsor ist auf dem Weg, wir freuen uns ihn bald wiederzusehen (und euch hoffentlich bald auch mal wieder…)

    Euer Zähnchen <3

    • Violetta

      Hallo Zähnchen,
      vielen Dank für deine Glückwünsche <3 Ich hoffe sehr, dass wir ganz bald wieder ganz viele Ausflüge machen und dass der eine oder andere Ausflug uns vielleicht auch zu euch führt <3.
      Ich finde es total spannend, dass du dich an meinen Schlüpftag erinnern kannst. Ich kann das leider nicht, deshalb wusste ich ja auch gar nicht, wann mein Schlüpftag überhaupt ist... Vielleicht ist es evolutionsplüschologisch so gewollt, dass Plüschdrachis (und auch andere Plüschis?) sich nicht an ihren Schlüpfprozess erinnern können? Eine Umfrage in der Drachenfamilie hat ergeben, dass die sich alle nicht erinnern können, wie sie geschlüpft sind...
      Danke auch für das Foto-Kompliment. Ich glaube, wir sind schon ganz fotogen. Die Mama Moni behauptet meistens, sie wäre keine gute Fotografin. Steffen meint dann immer, sie denkt wieder mal zu schlecht von sich. Also sind wir vllt. einfach fotogen und die Mama Moni nicht die schlechteste Fotografin 😉
      Den Abholdienst für Tapsor haben wir ja vor ein paar Tagen noch getroffen und morgen werden wir ihn außerplanmäßig nochmal wiedersehen <3 Und euch alle sehen wir hoffentlich auch ganz bald wieder und vielleicht bauen wir dann zusammen einen Zuschneidetisch <3
      Liebe Grüße,
      Violetta

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.