12 von 12,  Kuscheltier-Familienleben

12 von 12 im März 2022

Hallo ihr lieben plüschnasigen und nicht-plüschnasigen Leserinnen und Leser,

schon seit einem Jahr machen wir bei 12 von 12 mit, einem Fotoprojekt für Bloggerinnen und Blogger, bei dem man am 12. eines Monats 12 Bilder postet, in der Regel vom eigenen Tagesablauf.

Unsere erstes 12 von 12 haben wir vergangenes Jahr im März veröffentlicht. Auch heute sind wir natürlich dabei und erzählen euch von unserem Tag und weil ich der einzige Drache bin, die bei allen Aktivitäten dabei war, erzähle heute nochmal ich euch von unserem Tag. Danke Ruby, dass du mir das so bereitwillig überlässt <3.

Violetta futtert Berliner

Da der heutige 12. ja wieder auf einen Samstag gefallen ist, sind die Menschen ein bisschen faulplüschiger in den Tag gestartet, als sie es unter der Woche für gewöhnlich tun. Das ist für uns immer sehr schön, und wenn der Tag dann noch mit einem leckeren Berliner für mich beginnt, dann kann es ja nur ein guter Tag werden…

Die Drachenmädchen schmieden Pläne

Nach dem Frühstück haben Ruby, Kiwii, Paffina und ich uns beraten, was wir heute so anstellen könnten. Ich hätte ja viele Ideen gehabt, was wir alles machen könnten, aber Ruby hat mich darüber in Kenntnis gesetzt, dass die Menschen wieder ein paar Dinge im Hinblick auf den nahenden Umzug ins neue Drachenfamilienzuhause erledigen wollten. Da würde ich doch bestimmt mit von der Partie sein wollen, meinte sie. Da lag sie richtig, und auch Paffina und Kiwii waren wild entschlossen, dass sie ebenfalls mitkommen wollen. Bei Kiwii habe ich das verstanden, die versucht ja schon seit längerem, die Menschen dazu zu bringen, die Möbel für die Nähecke zu kaufen. Aber Paffina? Ob sie hoffte im Möbelhaus einen Schatz zu entdecken?

Paffina mit Blumen

Als Paffina auf dem Weg zum Auto bei jeder Blume, die sie gesehen hat, jubelte, war dann auch klar, warum sie mitwollte. Der 12. März ist nämlich der „Pflanze-eine-Blume“-Tag. Da Paffina das hier in Ermangelung eines Gartens (und heute auch in Ermangelung einer Blume) nicht tun konnte, hat sie kurzerpfote beschlossen, den Tag zum „erfreue dich an Blumen“-Tag umzudeuten. Und selbst auf dem nicht so langen Weg zum Auto gab es doch einige Blumen, an denen sie sich (und wir uns auch) erfreuen konnte(n).

Kiwii, Paffina und Violetta bewundern eine Regalwand

Im Möbelhaus fanden wir ja diese Regalwand total cool. Als wir aber vorgeschlagen haben, sowas auch in unserem neuen Drachenfamilienzuhause aufzubauen, hat die Mama Moni das leider abgelehnt. Die Decken seien dafür nicht hoch genug, das würde nicht wirken. Und selbst wenn, sie hätte ja keine Flügel, wie sollte sie dann da oben drankommen. Um keine Ausrede verlegen, das kann ich euch sagen… Leider behalten bei diesen Diskussionen aber meistens die Menschen das letzte Wort, schließlich sind die diejenigen mit dem Geld und den praktischen Kärtchen im Geldbeutel…

Kiwii, Paffina und Violetta testen Matratzen

Ein Ziel des Ausflugs war, dass die Mama Moni mal ein paar Matratzen probeliegt, sie soll nämlich eine neue bekommen und braucht da noch ein Gefühl dafür, was für sie bequem zum Liegen wäre. Für uns ist das ja nicht so wichtig, wir Plüschis liegen auf quasi allen Matratzen gut. Viel interessanter ist es auszuprobieren, wie gut sich die Matratzen zum Trampolin springen eignen. Da haben wir ein paar ganz gute gefunden! Leider wollte die Mama Moni (manchmal ist sie ja schon eine Spaßbremse!) das nicht in ihren Kriterienkatalog aufnehmen…

Kiwii, Paffina und Violetta mit zwei vollgepackten Einkaufswagen

Ansonsten wollten die Menschen die nächsten Möbel fürs Drachenfamilienzuhause kaufen. Die hatten sie aber vorher schon online rausgesucht, sodass sie sehr zu unserem Bedauern keinen großen Rundgang durch die Möbelausstellung gemacht haben (ihr wisst ja, da kann man so schön in Schränke gucken, Sofas probekuscheln, Stühle probesitzen, und so was…), sondern ohne große Umwege ihre ausgesuchten Möbel zusammengesammelt haben.

Kiwii, Paffina und Violetta im vollgeladenen Auto

Es passte auch diesmal alles ins Auto, es war sogar noch bisschen mehr Platz als letztes Mal. Das war auch sehr gut, denn die Menschen waren anschließend noch im Supermarkt und im Baumarkt, um noch ein paar Umzugskisten zu besorgen, und danach war das Auto dann doch sehr voll. Aber der Kofferraum ging immer noch zu!

Anschließend wurden die Sachen im neuen Drachenfamilienzuhause ausgeladen (zum Glück haben wir einen starken Steffen, UNS wären die Kisten zu schwer gewesen) und danach sind die Menschen erstmal in unser Zweitzuhause gefahren, um zu essen. Sie waren vom Shoppen allerdings so hungrig, dass sie das von Rosa zubereitete Essen so schnell aufgefuttert haben, dass wir es nicht geschafft haben es zu fotografieren, bevor es in ihren Mägen gelandet ist…

Chilli und Fauchi schieben eine Kiste zur Tür

Nach dem Essen und einer kurzen Verdauungspause haben unsere Menschen beschlossen, noch ein paar Sachen in unserem neuen Drachenfamilienzuhause zu erledigen. Sie wollten bei der Gelegenheit auch noch ein paar Kisten mit dorthin zu nehmen. Chilli, der ja sowieso immer zu viel Energie hat, und Fauchi haben ihnen daher einige Kisten an die Wohnungstür geschoben…

Drachis helfen beim Möbel bauen

Im unserem neuen Drachenfamilienzuhause angekommen, haben wir der Mama Moni noch etwas beim Aufbauen eines Möbelstücks geholfen, das da noch halbfertig rumstand. Das wollten sie noch fertigbauen, da sie danach einen Teil der Zimmer leergeräumt haben…

Die Drachis rollen einen Teppich aus

… denn die schon vor einer Weile probegestreichelten und anschließend erworbenen Teppiche sollten ausgerollt werden. Klar, dass wir da fleißig mit angepackt haben…

Violetta und Ruby machen die Teppich-Flauschigkeitsprobe

Die Teppiche sind schon sehr flauschig und angenehm unter den Pfoten, aber sie sind nicht so weich wie der Flauschtraum-Teppich, den ich unbedingt gerne noch haben möchte. Da muss ich die Menschen wohl noch ein bisschen bearbeiten, dass die so einen superflauschweichen Teppich für uns kaufen!

Eldur backt Muffins

Nachdem die Teppiche ausgerollt waren, haben die Menschen beschlossen, dass sie für heute genug getan haben. Mama Moni hat allerdings noch eines der Weihnachtsgeschenke eingeweiht und Muffins gebacken. Das nicht etwa aus purer Drachenliebe Eldur zuliebe, sondern weil sie eine Wette den Spritpreis an der nächsten Tankstelle betreffend verloren hat… So wie ich sie kenne, hätte sie dem Steffen aber auch welche gebacken, wenn er einfach nur lieb gefragt hätte.

Jetzt jedenfalls mag die Mama Moni auch entspannen, deshalb machen wir uns jetzt mit unseren Menschen einen gemütlichen Abend.

Habt ihr heute auch etwas Schönes erlebt?

Liebe Grüße von eurer

Violetta

P.S. Bei Draußen nur Kännchen könnt ihr mal gucken, welche anderen Bloggerinnen und Blogger noch so bei 12 von 12 dabei sind und was sie so zu erzählen haben.

P.S.2. Wenn ihr einen Tipp habt, wie ich unsere Menschen dazu bringen könnte, uns den supertollen Flauschtraum-Teppich zu kaufen, lasst es mich wissen!

7 Comments

  • Steffen

    Huhu Violetta!
    Das klingt ja wieder nach einem schönen, erlebnisreichen und erfolgreichen 12 von 12 Tag! Klar, mit so einem leckeren Berliner startet es sich gut in den Tag! Mit viel Kraft und leckeren Zucker 😀
    Aber den haben wir heute ja auch gebraucht, wir waren ja viel unterwegs gewesen und haben viel rumgetragen. Ich schätze mal, das war mindestens alleine eine halbe Ikea-Tonne. Aber hat ja alles gut geklappt!

    Die Spritpreise sind wegen dem Angriffskrieg völlig explodiert … Aber gut, dass ich mit Moni gewettet habe, so gabs noch leckere Muffins für alle (die wollten)! Es sind sogar noch ein paar übrig, wenn also noch ein Drache vielleicht was ab haben möchte, bevor ich alles wegputze, dann schnell!
    Vielen Dank Eldur!
    Danke aber auch an alle Drachen, die heute fleißig mitgeholfen haben, beim Bauen, Tragen, Halten und natürlich Motivieren!

    Ich darf noch Paffina zitieren:
    Paffina: “Blumen sind das allerbeste”

    Liebe Grüße,
    Steffen

    • Violetta

      Hallo Steffen,
      es war ein sehr schöner und erlebnisreicher 12. März, soviel ist sicher. Mit einem Berliner in den Tag zu starten, ist ja beinahe der beste Start in den Tag. Nur mit zwei Berlinern wäre noch besser. Oder drei. Aber mit einem ist auf jeden Fall ein guter Anfang. Ja, du hast an dem Tag wirklich viel rumgetragen, da war ich echt froh, dass wir dich haben (also, so bin ich das auch, aber da war es besonders praktisch!).
      Ja, ich glaube, Eldur fand es auch gut, dass die Mama Moni mit dir gewettet und verloren hat… Aber ich bin sicher, auch ohne das hätte sie dir gebacken, wenn du sie lieb gefragt hättest!
      Wir haben natürlich gerne beim Bauen, Tragen, Halten udn Motivieren geholfen, schließlich wollen wir ja auch, dass es mit dem neuen Drachenfamilienzuhause vorangeht! Hat ja auch gar nicht so schlecht geklappt!
      Liebe Grüße,
      Violetta

  • Angela

    Ssseid gegrüßßßt, liebe Drachis,
    mir scheint, ihr fallt momentan ssso ein bisschen von einem Extrem ins andere – feiern und Umzugs-Kraftakte! Erst Violettas Schlüpftag mit dem herrlichen Ausflug (ich glaube, Frosty hat esss dann doch ein wenig bedauert, dasss er sich von der Kälte hat abschrecken lassen, alsss ich ihm erzählt habe, wasss wir für einen tollen Ausssflug gemacht haben. Aber er war total begeistert von den Bildern, und bei der Feier hat er ssseine Bücher überhaupt nicht vermisst), dann den Jahrestag 12 von 12, morgens mit Berlinern, abends mit 12 Muffins! Und Paffina mit ihrem erfreue-dich-an-Blumen-Bild hat deutlich gemacht, dass zum Feiern auch ein Blumengruß gehört.
    Dabei habe ich den Eindruck, dass wenigstensss ihr Drachis auch den Umzug mit vergnüglichen Einlagen belebt. Ssso eine Trampolinspring-Aktion auf dem Bett zum Lockern der Faszien und Durchfeuchtung der beanspruchten Bandscheiben würde euren Menschen auch gut tun. Mal abgesehen von dem Spaß, den man dabei hat. Ich weißßß dasss! Was meint ihr, wie hoch ich hüpfen kann, wenn ich mich aufringle und dann wie eine Sprungfeder, doing, doing, doing Richtung Decke fliege! Vielleicht kann die Oberflossenadmiralin bei den spaßbremsenden Menschen ein wenig Überzeugungsarbeit leisten (und wenn nicht, dann hüpft ihr einfach, wenn die Menschen zur Arbeit sind!)
    Insssgesamt finde ich aber, esss geht vorwärts mit dem neuen Drachen-Zuhause. Wir wünschen euch, dass es weiterhin einigermaßen rund läuft.
    Eure Alphabetty und euer Frosty

    • Violetta

      Hallo Alphabetty,
      so extrem finden wir uns gar nicht, aber wer feste arbeitet, darf auch Feste feiern, oder findest du nicht? Unser Ausflug war wirklich cool, auch wenn wir nicht auf den Turm hochsteigen durften. Es war auch richtig schön, dass du auch dabei warst. Frosty kann bestimmt ein andermal auch mitkommen, wenn es wieder etwas wärmer ist!
      Wir Drachis geben uns natürlich Mühe, dass trotz allem Umzugsstress auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Uns gelingt das zumeist auch ganz gut, wir finden in fast jeder Situation noch eine Möglichkeit, etwas Lustiges zu machen. Wären da nicht die Menschen, die manchmal echte Spaßbremsen sind. Ich glaube zwar auch, dass ein bisschen Trampolin springen den Bandscheiben unserer Menschen gut täte, aber ich glaube sie sollten das besser doch nicht machen. Das Bett hat ja eine gewisse Eigenhöhe und die Menschen auch und wenn die dann auf dem Bett rumhüpfen, schlagen die womöglich mit dem Kopf an der Decke an und verletzen sich. Das ist nun nicht so erstrebenswert…
      Ich kann mir echt gut vorstellen, wie gut du hüpfen kannst, aber wenn wir uns das nächste Mal sehen, darfst du uns das gerne noch vorführen 🙂 Gerne auch auf der neuen Matratze, die die Menschen letztlich gekauft haben.
      Leider ist meistens mindestens einer der Menschen da, so dass es auch schwer ist, das Bett als Trampolin zu nutzen, aber manchmal schaffen wir es doch, und dann ist es immer sehr lustig!
      Vielen Dank, es läuft zwar nicht alles hundertprozentig rund, aber es geht voran, und das ist das Wichtigste!
      Liebe Grüße, auch an Frosty,
      Violetta

  • Zergi

    Hallo Letti,

    ich hoffe, dass ihr den Teppich bekommen habt <3 Auch wenn der ein supertoller Flauschtraum ist, kann ich damit leben, schließlich bleibe ich IMMER der Flauschigste. Das Zähnchen fragt, ob man darauf Flussball spielen dürfte?

    Alles in allem sieht euer Samstag aber eher anstrengend aus, aber samstags ist auch eher so ein Rumrenntag habe ich den Eindruck. Unsere Menschen gehen dann auch immer vor die Türe, kommen voll bepackt wieder…

    Meine Muta war von dem Bild mit der Blume total angetan, sie mag Blumen auch so gerne.

    Jens wollte genre einen Muffin haben, aber bei uns gibt es irgendwie nur superselten Kuchen oder Muffins. Das finde ich echt schade. Den letzten Kuchen war der, mit dem die Anika fast vergiftet worden wäre. Die Mama T hat gesagt, sie schaut mal am Wochenende.

    Herzlichen Glückwunsch übrigens auch noch zum 12 von 12 Jubiläum, wir durften ja auch einmal für euch mitmachen, und das hat echt viel Spaß gemacht. Aber die Mama T hat gesagt, dass wir am normalen 12. nicht genug erleben um nochmal einen Gastbeitrag zu schreiben. Ganz schön gemein, findest du das nicht?

    Wir vermissen euch uns haben euch lieb,

    dein Zergi <3

    • Violetta

      Hallo Zergi,
      schön von dir zu lesen <3. Den Teppich haben wir gemeinerweise noch nicht bekommen, aber da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Wir sind dabei die Mama Moni weichzukochen, dass wir ihn kaufen (das natürlich im übertragenen Sinn!), weil wenn die Mama Moni sagt wir kaufen ihn oder ihn gar kauft, da kann der Steffen dann ja auch nicht mehr viel machen, schließlich steht es dann 1 Mensch gegen 1 Mensch und 19 Drachen. Da ist klar, wer im Nachteil ist, oder? 😉
      Natürlich bist du der Allerflauschigste. Ich denke schon, dass auf dem Flauschtraum-Teppich auch Flussball gespielt werden dürfte. SO genau habe ich das aber noch nicht überlegt. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass weil der Teppich so flauschig ist, irgendwann außer ein paar Hardcore-Flussballern alle den Teppich streicheln würden statt Flussball zu spielen :D.

      Ja, momentan sind die Samstage bei uns wirklich eher anstrengend, aber ich glaube, es ist gar nicht ungewöhnlich, dass Samsdtag so ein Rumrenntag ist. Wann sonst haben die Menschen auch Zeit all die Dinge einzukaufen, die sie unter der Woche nicht eingekauft haben...

      Ich wusste gar nicht, das Muta auch Blumen mag. Muss ich mir merken. TEAM LILA!

      Waas, der letzte Kuchen war im Juli?! Das ist ja echt dramatisch. Da ist das arme Einhorn ja noch schlimmer auf Backwerk-Entzug als die Kreativdrachis auf Näh-Entzug.
      Intolerabel, soll ich dir von Eldur ausrichten. Ich finde übrigens auch, dass vielvielmehr Berliner gebacken werden könnten!

      Vielen Dank für eure Glückwünsche, euer 12 von 12 war auch wirklich sehr schön und erlebnisreich. Insofern glaube ich, dass das eine ganz schön faulplüschige Ausrede von der Tante T ist! Wir erleben schließlich auch an jedem 12. genug, um davon 12 Bilder zu machen!

      Wir vermissen euch auch und hoffen auf ein ganz baldiges Wiederflauschen,
      deine Violetta <3

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.