Küche,  Kuscheltier-Familienleben

Eldur in waffeliger Mission

Hallo ihr lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

wie ihr ja wahrscheinlich wisst (oder gleich wissen werdet!), bin ich ja ein begeisterter Backdrache. Torte, Kuchen, Kekse, Waffeln, was auch immer, wenn ich backen kann, geht es mir gut. Und obwohl es mir in meinem Zuhause sehr gut gefällt, musste ich doch sehr bald einen ganz großen Missstand anprangern: Im Drachenfamilienhaushalt gibt es kein Waffeleisen!

Kein Waffeleisen! Könnt ihr euch das vorstellen? Also ich finde das ja absolut unvorstellbar, denn ich mag Waffeln. Sie sind auch so unglaublich universell!

  • Dir geht es gut? Iss eine Waffel, dann geht es dir noch besser!
  • Dir geht es nicht gut? Iss eine Waffel, dann geht es dir besser! (außer vielleicht, du hast einen Magen-Darm-Infekt…)
  • Du hast Hunger? Iss eine Waffel (oder zwei, drei, fünf), dann bist du weniger hungrig!
  • Du hast keinen Hunger? Egal! Eine Waffel geht immer!
  • Dir ist kalt? Eine Waffel frisch vom Waffeleisen ist besser als jede Wärmflasche!
  • Du bist müde? Egal! Zum Waffel kauen braucht man nicht viel Energie!
  • Du möchtest jemandem zeigen, dass du ihn/sie magst? Teile deine Waffel und überlasse ihm/ihr drei von den fünf Herzen!

Ich könnte diese Liste noch ewig so weiterführen, aber das ist eigentlich nicht das, worauf ich hinauswill… Fakt ist, es gab kein Waffeleisen!

Eldur macht sich auf den Weg

Nachdem ich mehrfach auf diesen Missstand hingewiesen habe und die Menschen immer meinten, ja, irgendwann kaufen sie eins, aber das nie gemacht haben, habe ich beschlossen, dass selbst der Drache ist. Ich habe mir also eine Tasche und den Geldbeutel von der Mama Moni geschnappt und angekündigt, dass ich jetzt ein Waffeleisen kaufen werde!

Eldur sucht ein Waffeleisen aus

Das hat den Menschen dann aber auch nicht gepasst, sodass sie gesagt haben, bevor ich jetzt alleine losziehe und ein Waffeleisen kaufe, besorgen sie lieber eins (warum nicht gleich so?!). Ich finde das auch ganz gut, denn ich war mir nicht so sicher, wie ich das mit dem kaufen genau bewerkstelligen soll, ihr wisst ja, Plüschis sind in der Menschenwelt nicht geschäftsfähig… Ich bin dann aber trotzdem mitgegangen, um sicherzustellen, dass die Menschen wirklich ein Waffeleisen kaufen. Nicht, dass die Mama Moni dann an ihrer Kapuze in einen Buchladen gezerrt wird oder so…

Eldur mustert ein Waffeleisen

Da war ja ganz schön viel Auswahl, aber ich habe mir trotzdem die Zeit genommen, jedes Waffeleisen kritisch zu mustern, schließlich soll das eine Weile funktionstüchtig im Drachenfamilienhaushalt bleiben, denn wer weiß, wie lange es dauert, bis ich im Falle eines Falles die Menschen wieder dazu bewegen könnte, ein neues Waffeleisen zu kaufen…

Die Entscheidung für ein Waffeleisen ist gefallen.

Schließlich habe ich mich aber für ein Waffeleisen entschieden und auch die Menschen waren damit einverstanden, sodass ich das entsprechende verpackte Gerät raussuchen konnte.

Eldur schiebt das Waffeleisen zur Kasse

Ich habe es dann zur Kasse geschoben. Das Kaufen habe ich dann den Menschen überlassen, ihr wisst ja, Geschäftsfähigkeit und so. Aber ich habe selbstverständlich aufgepasst, dass sie es wirklich kaufen. Und nicht etwa einen Toaster. Oder ein neues Computerspiel…

Eldur packt das Waffeleisen aus

Zuhause angekommen habe ich das Waffeleisen natürlich direkt ausgepackt!

Rosa liest die Gebrauchsanleitung des Waffeleisens

Rosa hat sich erstmal die Gebrauchsanleitung geschnappt und angefangen die zu lesen. Ich finde das unnötig. Was so ein echter Backdrache ist, der weiß doch, wie man so ein Waffeleisen bedient. Das ist ja nun auch keine Mondrakete. Nicht, dass ich wüsste wie schwer es ist eine Mondrakete zu bedienen, aber ihr wisst schon was ich damit sagen will, denke ich…

Eldur bereitet das Waffeleisen vor

Ich habe mich also drangemacht das Waffeleisen in der Küche aufzubauen…

Eldur rührt den Waffelteig

So ein Waffeleisen alleine reicht natürlich nicht aus, man braucht natürlich auch noch Teig, den man da reinfüllen kann. Gut, dass ich zufällig schon dafür gesorgt hatte, dass alle erforderlichen Zutaten dafür im Drachenfamilienzuhause vorhanden sind, so konnte ich ganz schnell und unproblematisch einen Waffelteig rühren.

Eldur mustert den zerbrochenen Kochlöffel

Diesmal habe sicherheitshalber auch ich alleine den Teig gerührt. Bei unserer letzten Backaktion hatte ich nämlich fatalerweise für einen kurzen Moment die Mama Moni gebeten, den Teig zu rühren und was passiert? Sie bricht den Kochlöffel ab! Wenn drache einmal nicht aufpasst…

Aus den Reihen meiner Mitdrachis wurde mir zugetragen, dass sie das aus Faulplüschigkeitsgründen auch mit Absicht gemacht haben könnte, um mir zukünftig nie wieder beim Backen assistieren zu müssen?! So frei nach dem Motto „einmal doof anstellen erspart einem in der Zukunft viel Arbeit“! Hm. Eigentlich halte ich unsere Mama Moni für nicht so berechnend. Und auch nicht für so oberarmmuskelgestärkt, dass sie zielgerichtet einen Kochlöffel zerbrechen könnte. Ich muss das wohl im Auge behalten… Diesmal jedenfalls wollte ich unfallfrei hergestellten Waffelteig haben und habe ihn deshalb selbst gerührt!

Waffeleisen mit Teig

Endlich konnte es also losgehen mit der Waffelproduktion!

Die erste Waffel ist fertig

Es dauerte auch gar nicht lange und die erste Waffel war schon fertig.

Die erste Waffel ist fertig

Diese erste Waffel habe ich unserer Mama Moni angeboten, um ihr meine Anerkennung zu zeigen, dass sie es endlich doch noch geschafft hat ein Waffeleisen zu kaufen. Und um sie mir gewogen zu halten, dass sie mir mal wieder Zutaten für Waffelteig kauft und so.

Als ich sie ihr jedenfalls angeboten habe, rief Rosa laut „STOPP“ und die Mama Moni solle die Waffel auf keinen Fall essen. Da war ich doch sehr irritiert. Rosa führte dann jedenfalls aus, dass in der Bedienungsanleitung steht, dass die ersten beiden Waffeln, die mit dem Waffeleisen gemacht werden, nicht verzehrt werden sollen. Ups. Tschuldigung Mama Moni, ich wollte dich nicht vergiften!

Vielleicht hätte ich doch mal einen Blick in die Anleitung werfen sollen…

Viele Waffeln

Zum Glück waren aber zwischenzeitlich weitere Waffeln fertig geworden, die dann auch ohne Bedenken verzehrt werden konnten.

Violetta probiert eine Waffel

Natürlich habe ich auch den anderen Drachis Waffeln angeboten. Die Violetta hat mal probiert, und meinte, sie wären „okay“, aber sie würde doch eher Berliner mit Brombeermarmelade bevorzugen.

Rosa futtert eine Waffel

Rosa hat sich auch eine Waffel gesichert, aber die anderen Drachis wollten alle keine. Auch okay. So sind mehr für mich übriggeblieben. Und ich habe, nett wie ich bin, natürlich auch den Menschen Waffeln abgegeben!

Wie ist das bei euch? Gibt es in eurem Zuhause ein Waffeleisen, das auch ab und an benutzt wird? Und mögt ihr Waffeln?

Ich jedenfalls freue mich schon auf die nächste Backaktion – müssen auch keine Waffeln sein. Eine Torte wäre auch ok 😉

Bis dahin wünsche ich euch, dass euch niemals das Backwerk ausgeht!

Euer Eldur

13 Comments

  • Dragons on Tour

    Hallo Eldur,
    Du bringst uns da auf eine Idee. Natürlich gibt es bei uns ein Waffeleisen, aber das war schon viel zu lange nicht mehr in Betrieb. Ich glaube wir sollten am Wochenende auch mal wieder Waffeln backen.
    Dein Kunibert

    • Eldur

      Hallo Kunibert,
      ich finde, das ist eine vorzügliche Idee! Habt ihr am Wochenende Waffeln gebacken? Unsere letzte Waffelbackaktion ist schon wieder sooo lange her, aber die Menschen wollen nicht schon wieder Waffeln?!
      Versteh ich nicht! Ich hoffe, ihr konntet schlemmen!
      Liebe Grüße,
      Eldur

  • Steffen

    Moin Eldur,

    prima, dass wir es endlich geschafft haben (das richtige) Waffeleisen zu kaufen, dank deiner Hilfe!
    Dann gibt es vielleicht immer wieder die ein oder andere leckere Waffel auch für mich!
    Gerne auch ohne, dass jedesmal ein Kochlöffel geopfert werden muss 😉

    Danke, dass du Eldur hier so zielstrebig und energisch auf Kauftour gegangen bist, sonst hätte das vielleicht wirklich noch lange gedauert …

    Echt knuffig, wie du durch den Elektroniksupermakt ziehst!

    Und auch gut, dass Rosa die Anleitung gelesen hat! Ich hätte auch erwartet, dass man hier das Waffeleisen noch einmal irgendwie sauber machen muss. Bevor wir die beste Mama Moni noch vergiften …

    • Eldur

      Hallo Steffen,
      ja, ich musste das mal in die Pfote nehmen, das wäre ja sonst nie was geworden mit meinem Waffeleisen! Waffeln kannst du gerne bekommen, du müsstest bitte nur die Zutaten besorgen? Die sind sooo schwer für einen kleinen Plüschdrachen! Und du weißt ja, Geschäftsfähigkeit und so…
      Das mit dem Kochlöffel opfern musst du der Mama Moni erzählen, die hat ihn zerstört, nicht ich! Wenn drache einmal was aus der Pfote gibt… Trotzdem musst du bitte einen neuen Kochlöffel kaufen, wie sollen wir sonst unseren nächsten Waffelteig rühren?!
      Ja, rückwirkend betrachtet war es doch ganz gut, dass Rosa die Anleitung gelesen hat, ich wäre auch ziemlich unglücklich gewesen, wenn ich die Mama Moni in bester Absicht und ihr was Gutes tun wollend vergiftet hätte…
      Liebe Grüße und bis bald zur nächsten Waffel,
      Eldur

  • Jens

    Hallo Eldur,

    das ist ein toller Erlebnisbericht. Von uns durfte noch nie jemand mit ins Geschäft zum Aussuchen <3

    Ich mag gerne Waffeln, aber leider haben wir in diesem Haushalt auch ein Problem mit Waffeleisen. Wir haben zwei Stück, oder vielleicht auch nur noch eins, das weiß niemand so genau.

    Das eine Waffeleisen macht komische dicke eckige Waffeln, die sich aber niemals mehr vom Eisen trennen wollen, es kommt immer ein krümmeliger Haufen raus. Das ist nicht lecker.

    Das zweite Waffeleisen, welches vielleicht noch bei uns lebt, oder vielleicht beim Elektroschrott abgeholt wurde, konnte auch ganz tolle Herzchenwaffeln machen. Einmal gab es damit Waffeln, dann wurde es im Schrank verstaut, auf ca. 2,20 Meter Höhe. Da dort selbst der Papa A nicht mehr drauf schauen konnte, und der Karton mit seinen Anzugschuhen unter dem Waffeleisen stand, ist dieses leider an einem bedauerlichen Tag vom Regal gehüpft, aus dem Karton gekommen und die Plastikteile in 2598740972895 Stücke zerbrochen. Es ist als das "Flugeisen" in die Geschichte eingegangen.

    Jetzt gibt es nie mehr Waffeln bei uns, aber wir kommen bald einfach mal zu euch zum Waffelessen, ok? 🙂

    Danke und bis bald und wir vermissen euch und vergiftet bitte die Tante M nicht,

    euer Jens

    • Eldur

      Hallo Jens,
      vielen Dank <3! Ich glaube, hier ist es auch nicht so üblich, dass Plüschis mit in den Laden dürfen, obwohl es schon ab und an vorkommt. Violetta war in nicht so geheimer Drachenfamilienzuhause-Mission in letzter Zeit öfter mal mit. Jedenfalls hatten meine Menschen ja keine andere Wahl, entweder sie wären mitgekommen oder ich wäre halt alleine gegangen. Wenn die doch kein Waffeleisen haben!
      Eure Waffeleisensituation klingt für mich jedenfalls höchst unzufriedenstellend. Und dann das Flugeisen! Wenn der Onkel A das mit meinem Waffeleisen gemacht hätte, hätte der sich auf Ärger einstellen können. Beschwichtigung nur durch exzessives Torte backen und den sofortigen Kauf eines neuen Waffeleisens möglich!
      Schade, dass es bei euch nie mehr Waffeln gibt, aber ihr dürft gerne zu uns zum Waffelessen kommen! Ganz bald, bitte <3
      Wir vermissen euch auch und hoffen, dass wir euch bald wiedersehen können.
      Liebe Grüße,
      Eldur

      P.S. Die Mama Moni lebt noch!

  • Angela

    Lieber Eldur,
    Frosty und mir, obwohl sprach-und literaturbegeistert, fehlen die Worte! Hätte ich Beine, wäre ich jetzt total von den Sssocken! Gleich dein erster Blog in Bild und Text einfach perfekt! Dann ssso viel Zielstrebigkeit und Initiative! Und dir sssind die Waffeln auch gleich so gut gelungen! Sssie sehen richtig appetitlich aus. Dieses Lob will was heißen, kommt esss doch von einem Wesen, das Pralinchen inhaliert! Frosty nickt (kaut gerade ein Eiskonfekt).
    Zur Verteidigung eurer Mama Moni muss ich sagen: Sachen wie die mit dem abgebrochenen Rührlöffel kommen vor, sssie bleiben in Erinnerung und man hat etwasss zu lachen. Ich vermute mal, dasss war eine Amerikaner-Backaktion, denn da steht im Rezept: Teig muss sehr fessst sein. Und wenn du ehrlich bist – der Rührlöffel hatte schon einige Jährchen auf dem Buckel. Und wasss ist schon ein kaputter Rührlöffel im Vergeich zu einem “Flugeisen”?
    Nun freuen wir uns nicht nur auf viele Backwerke, sssondern auch auf weitere Blogbeiträge von dir.
    Viele liebe Grüße an dich und die übrigen Drachis von Frosty und Alphabetty

    • Eldur

      Liebe Alphabetty,
      es freut mich sehr, dass mein Beitrag dich aus den Socken gehauen hätte, wenn du denn welche hättest. Ich hab auch keine. Jedenfalls war das nicht mein erster Beitrag, ich habe schonmal einen über Weihnachtskekse geschrieben, insofern konnte ich ja dann auch schon mal üben ;-). Dass die Waffeln lecker aussehen, will ich doch wohl hoffen! Trotzdem ist das aus deinem pralinenverwöhnten Munde ein tolles Kompliment, vielen Dank!
      Jaa, dass so Sachen wie mit dem zerbrochenen Kochlöffel vorkommen, hat die Mama Moni auch behauptet und gleich die Geschichte hinterhergeschoben, als ihre Freundin für eine Rüblitorte mal einen Teil ihres Kochlöffels mitgeraspelt hat… Da hatte ich ja mit dem durchgebrochenen Kochlöffelstiel fast noch Glück… Auch im Vergleich zu einem Flugeisen…
      Du hast natürlich Recht, es war eine Amerikaner-Backaktion und jaaa, vielleicht war der Teig auch sehr fest, aber das ist doch kein Grund gleich zerstörungswütig zu werden!
      Wie alt der Rührlöffel war, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, ich bin ja noch nicht so lange bei der Drachenfamilie, und der Kochlöffel war schon da, es ist glaube ich aber nicht mehr nachzuvollziehen, wann der in den Drachenfamilienhaushalt eingezogen ist und ob er zu diesem Zeitpunkt neu war…
      Ich hoffe auch, dass es bald wieder leckere Backwerke gibt, leider sind die Menschen davon nicht so angetan. Sie meinen, sie würden nicht rückstandsfrei verdauen und könnten nicht ständig Backwerke futtern. Versteh einer die Menschen…
      Liebe Grüße und viel Genuss bei Lektüre und Leckereien,
      Eldur

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.