Kuscheltier-Familienleben

Drachige Adventskalenderbegeisterung

Hallo meine lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

wir Drachis mögen den Dezember besonders gerne, obwohl es für viele von uns eigentlich viel zu nass und zu kalt ist, aber im Dezember gibt es Adventskalender und die finden wir ganz toll, weil sie einfach jeden Tag eine kleine Überraschung oder ein kleines Geschenk beinhalten. Das ist jeden Tag aufs Neue spannend.

Drachis mit dem Adventskalende rihrer Tante T

Deshalb sind wir auch schon ganz gespannt, was wohl alles für Überraschungen in dem wunderbaren Adventskalender stecken, den unsere allerbeste Tante T uns (najaa, okay, eigentlich unserer Mama Moni…) hat zukommen lassen. Extra für uns hat sie und natürlich das Kreativhorn Jens von der Kölner Plüschifamilie uns Säckchen genäht, die mit total coolen Zahlen versehen und da bestimmt ganz tolle Sachen reingetan. Und gemeinerweise hat sie uns den Adventskalender schon Mitte November zukommen lassen – da musste ich so manches Mal verschiedene Drachenfamilienmitglieder ermahnen, die schon vorher in die Säckchen gucken wollten!

Violetta darf den Adventskalender öffnen

Heute war es dann aber endlich soweit und Violetta, die ganz arg neugierig war, durfte endlich in den Kalender gucken. Also, zumindest in die 1…

Chilli und Violetta mit Marshmallows

Sie hat Mini-Marshmallows gefunden. Ich habe gehört, dass im Drachenfamilienhaushalt auch noch Kekse gebacken werden sollen. Da finden die bestimmt Verwendung! Vorausgesetzt, sie geraten nicht vorher unter Chillis Plüschnase, wenn der vorher gerade zu viele Chillis gefuttert hat. Sonst können wir (oder wohl eher die Menschen, mir wäre es neu, dass einer von uns Drachen das mag) direkt geröstete Marshmallows futtern…

Die Drachis mit einem weiteren Adventskalender

Auch von ihrer Mama bekommt unsere Mama Moni jedes Jahr einen Adventskalender gebastelt, und auch wenn es natürlich eigentlich ihr Adventskalender ist, freuen wir uns schon drauf, diesen zu öffnen. Vorallem die Schokolade liebenden Drachen sind hier ganz begeistert, denn häufig ist da was zu naschen drin und meistens ist die Mama Moni dann doch so nett und teilt mit dem Drachen, dessen Lieblingsfutter sie im Adventskalender hatte. Schade nur, dass sie noch nie eine Melone im Adventskalender hatte. Das wäre aber wohl auch zu viel verlangt…

Grünling darf den Adventskalender öffnen

Heute jedenfalls hat der Grünling nach kurzem schnuppern am Adventskalender beschlossen, dass er das Geschenk öffnet und er hatte definitiv den richtigen Riecher!

Vollmilchschokolade für Grünling

Eigentlich ist es ja auch Mama Monis Schokolade, aber wie ich sie kenne, teilt sie bestimmt mit dem Grünling, wenn der sie ganz lieb und treuherzig anguckt <3.

Drachis mit Schoko-Adventskalender

Natürlich gibt es im Drachenfamilienhaushalt auch noch ganz „normale“ schokoladige Adventkalender. Auch diese werden bevorzugt von den Drachen, die am liebsten eine bestimmte Schokoladensorte mögen, geöffnet, dann wird geschaut, wem der Inhalt wohl am meisten schmecken würde und der Drache bekommt es dann – zum Glück mag hier jeder Drache etwas anderes, so gibt es keinen Streit 😉

Steffens digitaler Adventskalender

Auch vom Steffen hat die Mama Moni einen Adventskalender bekommen, allerdings hat der nicht mit Geschenkband und Papier gebastelt, sondern ihn am Computer programmiert. Den kann sie nun also jeden Tag aufrufen und hinter ein neues digitales Türchen gucken – wir sind gespannt, was sie da so alles findet!

Spannung, was das wohl für ein Adventskalender wird

Außerdem gibt es noch einen weiteren Adventskalender, den wir seit einigen Jahren über eine Gruppe in einem Messenger bekommen. Da gab es schon denkwürdige Fotos, es gab (sehr zur Freude von Chilli und Saphira) einmal einen Adventskalender voller sportlicher Übungen, oder auch mal einen mit interessanten psychologischen Fakten. Dieses Jahr waren wir ja gespannt, was wohl passieren wird. Es fing damit an, dass die Initiatorin dieses Adventskalenders unserer Mama Moni vor ein paar Tagen einen in Stoff eingewickelten Gegenstand hat zukommen lassen, mit dem Nachsatz, sie solle das aufbewahren, bis ihr gesagt wird, was sie damit tun soll. Da waren wir alle ja schon ganz schön neugierig.

Eldur stupst das geheimnisvolle Objekt mit dem Kochlöffel an

Nur Eldur, der traute der Sache wohl nicht ganz und stupste das eingewickelte etwas erstmal mit einem Kochlöffel an. Könnte ja was Gefährliches drin sein. Aber ich konnte Eldur beruhigen. Die Person, die der Mama Moni das überreicht hat, ist nämlich ganz lieb, die würde uns nix auf diese Art Gemeines zukommen lassen.

Das geheimnisvolle Objekt wird ausgepackt

Um ihm das zu beweisen, habe ich es dann gleich mal ausgepackt. Als wir darin allerdings zwei Seitlstücke fanden, guckten wir doch beide etwas verwirrt. Aber der Adventskalender wurde uns als „völlig unstrukturiert, zusammenhanglos und verwirrt“ angekündigt. Warum dann also nicht zwei Stücke Seil…

Kiwii und VIoletta machen Tauziehen

Kiwii und Violetta stürzten sich jedenfalls laut jubelnd darauf – endlich mal ein ein vernünftiges Tau zum Tauziehen. Selbst, wenn die Seilstücke sonst nur zur Verwirrung da drin waren, haben sie hier schon ihren Nutzen gehabt…

Drachis mit Geschenkpapier

Ihr seht also, hier bei uns gibt es eine ganze Reihe an Adventskalendern. Aber wer selber Adventskalender bekommen will, muss natürlich auch welche verschenken, sagt unsere Mama Moni und da sie ja gleich mehrere Adventskalender bekommen hat, muss sie es wohl wissen. Natürlich haben wir gleich mal alles an Geschenkpapier, Geschenkbändern und was drache sonst noch so zum Adventskalender basteln brauchen könnte zusammengesammelt.

verpackte Adventskalendergeschenke
verpackte Adventskalendergeschenke

Leider können wir euch an dieser Stelle nicht verraten, was wir in die Adventskalender reingetan haben (also, unsere Mama Moni), denn die beiden Menschen, denen wir Adventskalender gebastelt haben, unsere Tante T und Steffen, lesen hier beide mit und dann wäre das ja doof. Wir können euch aber versichern, dass wir überzeugt davon sind, dass die Mama Moni wieder richtig coole Sachen ausgesucht hat, die wir dann für den Adventskalender verpackt haben.

Ruby knotet Geschenke ans Band

Anschließend mussten die 24 Geschenke dann noch an ein langes Band geknotet werden, gar nicht so einfach, wenn man Plüschpfoten wie wir hat, das kann ich euch sagen. Zum Glück ist die Mama Moni mit ihren Fingern etwas geschickter und konnte das überwiegend übernehmen.

fertiger Adventskalender
fertiger Adventskalender

Und schon ist so ein selbstgebastelter Adventskalender fertig. Wir glauben ja, es gibt da einen familiären Zusammenhang in der Art, wie Adventskalender gebastelt werden, wenn man sich mal die Adventskalender anschaut, die unsere Mama Moni gebastelt hat und sich den anschaut, den sie von ihrer Mama gebastelt bekommen hat.

Während unsere Mama Moni Adventskalender bastelt, hört sie in der Regel Musik. Dieses Jahr hat sie allerdings nicht den Fehler gemacht und bei einem großen Anbieter von Musik einfach mal mit einem Lied gestartet, das sie mag und dann mal geschaut, wo der Zufall sie hinführt – letztes Jahr führte das nämlich dazu, dass sie tagelang einen Ohrwurm von einem angesägten Donnerbalken hatte… Sehr befremdlich, kann ich euch sagen!

Ruby mit Tee-Adventskalender und Violetta mit Yoga-Adventskalender

Auch die Mama von unserer Mama Moni sollte natürlich nicht ohne Adventskalender bleiben, wir müssen aber zugeben, für sie wurde kein Adventskalender gebastelt. Stattdessen bekommt sie als begeisterte Teetrinkerin auch in diesem Jahr wieder einen Tee-Adventskalender mit 24 verschiedenen Tees. Und weil sie vor einer Weile Yoga für sich entdeckt hat, gibt es dazu noch einen Yoga-Adventskalender. Wir hoffen, dass sie damit ihre Freude hat.

Frosty mit Krimiadventskalenderbuch

Auch unsere liebe Freundin Alphabetty bekommt einen Adventskalender, und was könnte für sie, als Bücherschlange, passender sein als ein Adventskalender in Buchform? Wir hoffen, dass ihr die Krimis gefallen! Vielleicht kann sie den Krimi-Adventskalender ja auch mit ihrer Mama zusammen lesen, die mag Bücher schließlich auch gerne…

Neben allen diesen ganz verschiedenen Adventskalendern gibt es noch die Adventskalender, die im Dezember gefühlt auf jeder Internetseite zu finden sind. Und weil wir Adventskalender so toll finden, gibt es bei uns auch einen. Ihr könnt ihn hier finden, schaut doch einfach mal rein 😊

Wie ist das bei euch? Habt ihr einen Adventskalender? Hat ihn euch jemand gebastelt oder ist es ein gekaufter? Und habt ihr vielleicht auch jemandem einen Adventskalender gebastelt?

Ich freue mich von euch zu hören und wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit,

eure Ruby

P.S. Ja, ich weiß, dass wir leider (noch) nicht genug Drachen sind, dass jeder Drache genau eine Zahl halten könnte. Zum Glück haben ein paar Drachenfamilienmitglieder bereitwillig eine zweite Zahl übernommen und glücklicherweise ist auch Zähnchen zu Besuch, der uns gleich mit zwei Zahlen unterstützt hat! Mama Moni, können wir bitte noch ein paar Drachen adoptieren? Bald ist doch Weihnachten!

Ruby guckt treuherzig

8 Comments

  • Steffen

    Huhu Ruby,

    ein weiterer schöner Adventskalenderbericht! Ja, das Basteln und die Vorfreude ist was schönes, für mich auch das Raten, was denn darin sein könnte. Das Auspacken findet ja jeder toll 😀
    Daher toll, dass ihr so fleißig wart und so viel gebastelt und verpackt habt – auch für mich! Da freuen sich auch einige Menschen!
    Vielen Dank für den tollen Adventskalender! (Natürlich auch an Moni für’s MithelfenI)
    So habe ich jeden Tag nach der Arbeit etwas worauf ich mich freuen und belohnen kann!

    Ja, mein Kalender ist digital, liegt mir als Informatiker einfach mehr. Aber ich denke, Mama Moni freut sich auch darüber! Vielleicht klappt es auch irgendwann, dass es auch da digital schneit …

    Noch weiterhin schöne Tage Ruby, Moni und allen anderen

    MFG
    Steffen

    • Ruby

      Hallo Steffen,
      klar findet das Auspacken jede*r toll, nur manche haben nicht die Geduld erstmal zu raten, was wohl drin sein könnte 😉 Uns freut es jedenfalls, dass dir dein Adventskalender gefällt. Ich glaube, dass dein Adventskalender digital ist, ist für die Mama Moni ok. So hat sie ganz viel Abwechslung bei ihren Adventskalendern 🙂 Ich glaube auch nicht, dass es da digital schneien muss. Die Mama Moni kommt ja doch eher nach Frosty als nach Kiwii, wenn es um die Begeisterung für Kälte und Schnee geht 😉
      Dir auch eine schöne Adventszeit und noch viel Spaß mit dienem Adventskalender!
      Liebe Grüße,
      Ruby

  • Angela

    Ssseid gegrüßßt, meine lieben Drachis,
    und vielen Dank für den Kurzkrimi-Adventskalender. Zusammen mit meinem Freund Frosty habe ich schon die ersten drei gelesen, sssehr originell, sage ich euch, Lebensbereiche, die ich gar nicht kenne, als Bücherschlange die ihre Bücherhöhle kaum verlässt, solange Lesestoff vorhanden ist. Von meiner Mama gab es einen Adventskalender mit – hoffe ich – lauter Pralinchen. Die ersten vier Päckchen bargen jedenfalls welche, bitte drückt mir eure Pfoten, Flossen, Flügel und ähnliches, dass esss so weiter geht! Während ich mir mein Pralinchen auf der Zunge zergehen lasse, gucke ich, wasss meine Mama in ihren Adventskalendern hat. Sie hat sich auch ganz doll darüber gefreut und issst jeden Tag gespannt, welche Überraschung ihr zuteil wird. In ihrem Tee-Kalender hatte sie heute einen Glückstee, und im Yoga-Kalender alsss Übungsvorschlag die Kobra! Ja, wir Schlangen taugen nicht nur als Vorbild für Gelehrsamkeit, sondern auch für Beweglichkeit und Eleganz. Meine Mama hat auch noch einen Kalender in Form einr Tafel Schokolade, unterteilt in 24 Kästchen. Heute sind Schneekristalle als Verzierung darauf.
    Und jetzt gibt es auch noch einen Drachenblog-Adventskalender! Mein Freund Frosty hält die 5, dasss ist morgen! Ich bin gespannt, wasss ihr Drachis euch für die Adventstage alles einfallen lasst.
    Viele liebe Grüße von eurer Alphabetty

    • Ruby

      Hallo liebe Alphabetty,
      schön, dass dir der Kurzkrimi-Adventskalender Freude bereitet 🙂 Dann hat Frosty ja richtig gelegen, als er ihn bei einem Bibliotheksbesuch im Bücherflohmarkt entdeckt hat und beschlossen hat ihn dir mitzubringen 🙂 Auch sonst scheint es dir und deiner Mama ja an Adventskalendern nicht zu mangeln. Natürlich drücken wir dir gerne alle Pfoten, Flossen, Flügel und anderen Extremitäten, dass sich auch hinter den weiteren Türchen Pralinchen verbergen. Aber ich denke, deine Chancen stehen ganz gut, so wie ich deine Mama einschätze 🙂 Glückstee klingt ja auch ganz lecker, unsere Mama Moni hatte kürzlich Einhorntee in ihrem Adventskalender, den sie von der Tante T bekommen hat. Ansonsten mag sie am allerliebsten den Drachenglut-Tee. Und dann noch ein Yoga-Adventskalender. Gegen Faulplüschigkeit! Da wäre die Saphira bestimmt glücklich. Die findet nämlich, der Dezember ist immer viel zu faulplüschig, nur weil es ein bisschen nass und kalt und dunkel ist und dann werden auch noch diese Kekse gefuttert…
      Liebe Grüße,
      Ruby

      P.S. Was es für ein Bild bei der 5 gab, weißt du ja inzwischen 😉

  • Tapsi

    Liebe Ruby,

    das ist wieder ein toller Beitrag. Ich mag auch eigentlich gerne Adventskalender, aber als ich gestern das Päkchen Nummer 5 von Tante T aufgemacht habe, musste ich nach Slytherin :-O

    Dabei bin ich doch immer tapfer und lieb und mutig gewesen. Zum Glück hat die Tante T mich aber gerettet und gesagt, dass es nur weitere “Stempel” für ihren ultracoolen neuen Harry Potter – Keksstempel sind.

    Die Stempel mochten dann den besonderen Keksteig von der Tante T nicht, der Teig ist immer kleben geblieben, und dann stand sie schimpfend in der Küche und hat den Teig wieder aus den Ritzen rausgepult.

    Heute war Jochen dran, und er schien sehr zufrieden mit seinem neuen Garnrollen-Nikolaus-Buddy.

    Während Tante T gerade überlegt hatte, wer hier heute antworten könnte, habe ich versucht ihr zu sagen, dass da ein neuer Drache zu Weihnachten einziehen soll. Fragst du bitte mal die Mama M ob das ok wäre??? Dann kann ich hier mit der Infiltration starten. Das habe ich vom Jens gelernt, eine äußerst nützliche Fähigkeit.

    Hab dich lieb und bis ganz bald,
    deine Tapsi

    • Ruby

      Hallo Tapsi,
      schön, dass du vorbei schaust 🙂
      Ohje, also nach Slytherin finde ich, musst du wirklich nicht, so ein liebes Dinomädchen, wie du bist! Das einzige, was der Adventskalender gemeint haben könnte, wäre die Farbe! Aber gut, dass die Tante T sofort reagiert hat und du nicht nach Slytherin musstest!
      Dass der Teig und die Keksstempel sich nicht vertragen haben, ist ja echt schade… Wir fanden das eigentlich eine soo coole Idee für den Adventskaledner, aber wenn man es dann nicht nutzen kann, ist das ja schade :-/
      Es freut mich, dass Jochen sehr zufrieden war mit dem Garn-Nikolaus, den er im Adventskalender gefunden hat – obwohl es kein Maaaartfoooon war!
      Ui, du kannst jetzt auch infiltieren? Ich weiß nicht, ob ich das jetzt nicht ein kleines bisschen besorgniserregend finden sollte! Was die Drachenadoption an Weihnachten betrifft, also ich finde ja, es steht außer Frage, dass immer Drachen adoptiert werden dürfen! Die Mama Moni meint aber, sie und die Tante T hätten doch ausgemacht, sie würden sich nichts zu Weihnachten schenken wegen der umfangreichen Adventskalender… Wie sie jetzt auf die Idee kommt, ein für die Drachenfamilie adoptierter Drache könnte ein WEIHNACHTSGESCHENK sein, weiß ich jetzt zwar nicht, aber die Mama Moni guckt etwas skeptisch. Hier muss wohl noch etwas Überzeugungsarbeit geleistet werden, bevor du anfänsgt die Tante T zu infiltieren!
      Wir haben dich auch lieb Tapsi und freuen uns, dich und die anderen ganz bald wiederzusehen <3
      Liebe Grüße,
      Ruby

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.