Kuscheltier-Familienleben

Gekommen um zu gärtnern!

Hallo ihr lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

ich freue mich sehr, euch in unserem heutigen Beitrag von unserem neuesten Drachenfamilienmitglied zu erzählen, das kürzlich bei uns eingezogen ist. Manch einer wundert sich vielleicht, dass es so lange gedauert hat, obwohl ich doch immer wieder (z.B. hier, hier oder hier) betont habe, wie toll es wäre, wenn ein Drache mit grünen Pfoten bei uns einzieht. Andere haben es vermutlich kommen sehen, dass hier irgendwann ein weiterer Drache einzieht, unabhängig davon, ob ich hier regelmäßig geschrieben habe, dass ein neuer Drache gerne hier einziehen darf. So oder so, vor kurzem war es dann soweit.

Flora im Paket

Anders als Sky, Eldfjall und Frosty kam unser neuestes Drachenfamilienmitglied mit der Post. Aber auch nicht so wir unser Eldur, den wir ja im Plüsch-Tierheim adoptiert hatten. Vielmehr hatte sie sich selbst mit der Post verschickt, um sich den anstrengenden, langen Flug zu ersparen.

Jedenfalls dachte sich die Mama Moni alles mögliche, als sie vor einer Weile nach Hause kam und Paffina und Luna mit ihrer Kreditkarte vor dem PC sitzen sah, hoffte aber, dass die beiden Drachenmädchen in ihrem Shoppingeifer nicht zu sehr ausgeufert waren. Sehr erstaunt war sie daher aber nicht, als der Postbote ein paar Tage später ein Paket brachte. Weil sie aber gerade im Homeoffice am arbeiten war, hat sie dem erstmal keine große Beachtung geschenkt, obwohl Paffina und Luna drängelten, sie müsse es jetzt sofort auspacken… Tja, also musste unser neuestes Drachenfamilienmitglied sich selbst helfen…

Flora krabbelt aus der Kiste

Nachdem dann klar war, dass in dem Paket ein Drache sitzt, hat die Mama Moni natürlich auch sofort zum Messer gegriffen und das Paket aufgeschnitten, so dass Flora, so heißt unser neues Drachenfamilienmitglied, raus konnte. Wenn sie gewusst hätte, dass in dem Paket ein Drache sitzt, hätte sie das Paket auch ganz bestimmt nicht unbeachtet liegen lassen!

Und falls ihr euch nun fragt, nein, Paffina und Luna haben Flora nicht freigekauft und auch nicht bestochen, um zu uns zu kommen. Sie mussten aber das Porto bezahlen. Mach das mal als nicht geschäftsfähiger Plüschdrache, das ist gar nicht so einfach, da kam die Kreditkarte von der Mama Moni gerade recht…

Luna und Paffina begrüßen Flora

Kaum war Flora aus der Kiste raus, sind Luna und Paffina sofort zu ihr hingestürmt und haben angefangen sich aufgeregt mit ihr zu unterhalten. Da vor allem Luna sonst sehr schüchtern und zurückhaltend ist, auch gegenüber neuen potentiellen Drachenfamilienmitgliedern, kam mir recht schnell der Verdacht, dass da eine längere Vorgeschichte dahintersteckt und die sich irgendwoher kennen…

Später haben sie uns die ganze Geschichte erzählt, wie Flora vor ein paar Wochen Kontakt zu unserer Tante Tina aufgenommen hat, weil sie gerne in einer Drachenfamilie leben würde. Wie die sie an den Steffen verwiesen hat. Der war aber im Internet nicht auffindbar. Wie sie dann die Hoffnung fast aufgegeben hatte, aber dann in einem Baumarkt zufällig Paffina und Luna getroffen hat, die dort Pflanzen für den Balkongarten shoppten. Wie sie ins Gespräch kamen und dann feststellten, die Drachenfamilie von Luna und Paffina ist wohl die, von der die Tante T so enthusiastisch erzählt hatte, dass Flora dorthin wollte. Und wie sie dann einen Plan geschmiedet haben, wie sie wohl unauffällig zu uns kommen kann, wenn sie ihre Tätigkeit bei der Gestaltung eines riesigen Pflanzenareals abgeschlossen hat.

Flora begutachtet den verfaulten Salat

Kaum angekommen machte sich Flora gleich auf, unseren Balkongarten in Augenschein zu nehmen. Mit wachsender Bestürzung musterte sie unseren von innen heraus verfaulten Salat…

Flora betrachtet den geschossenen Salat

…den geschossenen und dadurch nicht mehr genießbaren Salat …

Flora betrachtet den kümmerlichen Kohlrabi

… den kümmerlichen Kohlrabi…

Flora mit der ertrunkenen Himbeere

… und später in unserem Hinterhofgarten noch unsere vor einer Weile ertrunkenen Himbeerpflanzen. Ich fürchtete ja schon, jetzt wird sie garantiert wieder abreisen und sich wieder irgendwelchen prestigeträchtigen Pflanzprojekten widmen, aber obwohl sie ein paarmal die Pfoten über dem Kopf zusammengeschlagen hat, wirkte sie nicht so, als wollte sie wieder abreisen. Eher so, als wäre das eine besondere Herausforderung…

Flora betrachtet die Bolivian Rainbow

Für unsere Bolivian Rainbow fand sie sogar ein paar lobende Worte und bemängelte nur, dass da wohl jemand beim Gießen geschlampt hätte und die mal wieder Wasser bräuchte…

Flora mit Tomatenpflanze

Und auch mit einigen unserer Tomaten schien sie nicht unzufrieden.

Flora mit Tomatenernte

Wir konnten einige Tomaten ernten und sie stellte fest, dass dafür, dass hier bisher doch recht dilettantisch gegärtnert worden sei, die Ernte doch ganz okay sei… GANZ OKAY?! Also ich war von der Ernte ja beeindruckt, ich bin mal gespannt, wie viel wir ernten, wenn Floras grüne Pfoten mit im Spiel sind… Denn dass Flora ein Gärtnerdrachenmädchen mit grünen Pfoten ist, dürfte inzwischen ja wohl allen klar sein…

Flora und Ruby mit dem Drachenbaum

Natürlich inspizierte sie auch unsere etwas willkürlich in der Wohnung verteilten Grünpflanzen. Aber auch da wurden nur Kleinigkeiten beanstandet. („Über einen etwas helleren Standplatz würde sich der Drachenbaum bestimmt freuen. Aber sonst ganz ok, wenn auch noch etwas klein“). Uff… Ich bin mir nicht so sicher, wie das wird und was unsere Menschen dazu sagen, wenn unsere Drachenbäumchen unter Floras Pflege zu über-Menschen-großen Riesendrachenbäumen heranwachsen…

Flora Paffina und Luna mit dem Paket

Kaum angekommen, erkundigte Flora sich immer wieder besorgt, ob ein Paket gekommen sei. Das wäre zwar an die Mama Moni adressiert, aber eigentlich sei es für sie. Aber ihr Name stünde ja nicht am Klingelschild… Letztlich kam es dann, als beide Menschen arbeiten waren, weswegen sie sich noch einen weiteren Tag gedulden musste, bis die Menschen es endlich abholen konnten… Aber irgendwann war es dann da, auch sehr zur großen Freude von Luna und Paffina (ob da wohl auch die Kreditkarte von der Mama Moni zum Einsatz gekommen ist?).

Das Paket wird geöffnet

Flora schnappte sich natürlich sofort ein Messer und öffnete den Karton…

Rosen im Paket

Heraus kamen drei verschiedene Rosenpflanzen in rosa, gelb und cremeweiß. Sie könne nirgends leben, wo es keine Rosen gibt, erklärte Flora uns, und da sie ja nicht sicher sein konnte, ob es bei uns Rosen gibt, hat sie sicherheitshalber mal welche bestellt… Da sie zielsicher die Farben ausgewählt hat, die auf unserem Balkongarten noch nicht vertreten sind, wage ich die Vermutung anzustellen, dass Luna und Paffina auch irgendwie in die Bestellung involviert waren…

Flora, Luna und Paffina mit Rosen

Tatsächlich wirkten die beiden auch sehr zufrieden und ich kann mich der Vermutung nicht erwehren, dass Ambitionen bestehen, aus unserem Balkongarten einen Mini-Rosengarten zu machen. Also, nicht ausschließlich aus Rosen, aber doch mit einer Auswahl verschiedenfarbig blühender Rosen. Zusammen mit den von Flora und/oder Luna und Paffina erworbenen Rosen steigt die Zahl der Rosenpflanzen auf unserem Balkongarten auf sieben an. Gut, dass auch unsere Mama Moni Rosen mag, sonst müssten wir uns wohl Sorgen machen, ob das nun zu viel des Guten (bzw. an Rosen) war…

Saphira fordert antifaulplüschige Dragonplanks

Natürlich ist Flora innerhalb kürzester Zeit auch auf weitere Drachenfamilienmitglieder getroffen, die sie gleich ihren Ambitionen entsprechend eingespannt haben. Als sie Saphira in die Flossen geraten ist, hat die sie gleich in oberflossenadmiraliger Manier gemäß ihrer Mission, die Faulplüschigkeit zu bekämpfen, zusammen mit den anderen Drachis zu Dragonplanks verdonnert. Die konnte Flora echt gut und sie hat auch nicht gejammert, vermutlich ist sie gut gekräftigt vom vielen gärtnern…

Flora und Chilli machen Kopfstand

Unter dem kritischen Blick von Saphira musste Flora dann auch noch Kopfstand machen, das müsse jedes Drachenfamilienmitglied können (warum auch immer…). Chilli hatte sich zwar bereitgehalten, um ihn ihr beizubringen, aber das war gar nicht nötig, wie hier zu sehen ist…

Flora bekommt eine Lektion in Plüschquamperfekt

Ivy packte natürlich ihre klugen Bücher aus, um Flora ein paar germanistische Lektionen zu verpassen, inklusive Beibringen des Plüschquamperfekts, ebenfalls eine essentielle Kenntnis, über die jedes Drachenfamilienmitglied verfügen muss. An den grammatischen Lektionen war Flora nicht ganz so interessiert (wer ist das schon…), aber das Plüschquamperfekt hat sie recht zügig gelernt, womit Ivy den „unerbittliche-Lehrerin-Modus“ wieder verlassen konnte…

Drachenspielrunde

Aber bevor ihr jetzt denkt, die arme Flora wurde bei uns total gequält (höchstes von Anblick unseres Salats!), nein, natürlich nicht! Sie durfte auch schon bei ganz vielen schönen Sachen mitmachen. Da die meisten von uns Drachis gerne spielen, wird hier ja nahezu täglich irgendein Spiel ausgepackt, und sie hat auch schon bei verschiedenen Spielrunden mitgespielt.

Zutatendebatte mit Eldur und Rosa

Eldur und Rosa waren sehr an einem Austausch mit Flora interessiert und so dauerte es nicht lange, bis die drei einträchtig zusammenhockten und über verschiedenes Obst und Gemüse diskutierten. Klar, als Koch- bzw. Backdrachen wollten sich die Beiden mit Flora gutstellen, dass die ihnen entsprechende Zutaten züchtet. Ich fürchte allerdings, wenn die das alles anbauen wollen, was ich so nebenbei aufgeschnappt habe, müssen die Menschen irgendwo noch ein Feld pachten… Ich glaube nicht, dass die das wollen, das wird also wohl spannende Diskussionen im nächsten Frühjahr geben…

Flussballspiel

Natürlich haben wir auch schon mit Flora Flussball gespielt. Und von Berührungsängsten keine Spur, die warf sich mitten ins dickste Getümmel…

Noch ein Balkon

So ganz hundertprozentig bei der Sache war sie jedoch wohl nicht, denn als sie feststellte, dass da hinter dem vermeintlichen Fenster, das dann doch eine Tür war, noch ein Balkon ist, ließ sie das Flussballspiel Flussballspiel sein und stürmte, dicht gefolgt von Luna und Paffina, die sich ein bisschen Sorgen machten,  dorthin, um den Balkon näher in Augenschein zu nehmen…

Balkoninspektion

Dass es draußen dunkel war, störte sie dabei nicht im Geringsten. Wohl aber der Umstand, dass da keine einzige Pflanze steht. Da müssten definitiv noch Pflanzen hin, entschied sie. Ich bin allerdings gespannt, wie sie die Menschen davon überzeugen will…

Drachenvorlesestunde

Natürlich gab es, seit Flora bei uns ist, auch Drachen-Vorlesestunden und auch Flora hat Saphira mit großer Begeisterung gelauscht. Für sie ist nur doof, dass wir bereits bei Band 5 unserer Buchreihe angekommen sind (noch immer keine Drachen, Saphira, wo bleiben die?!) und ihr deshalb einiges an Vorgeschichte fehlt…

Ruby knuddelt Flora

Ich freue mich jedenfalls sehr, dass du zu uns gekommen bist, liebe Flora und ich bin gespannt, wie du nächstes Jahr aus unserem Balkongarten ein üppig grünendes und blühendes Pflanzenparadies erschaffst 😊

Ich hoffe, ihr habt Flora ebensosehr ins Herz geschlossen wie wir, denn natürlich wird sie zukünftig hier auf dem Blog mit auftauchen. (Und ich schätze mal, einiges über den (Balkon-)Garten erzählen). Bei „Über uns“ ist sie ebenfalls bereits zu finden.

Liebe Grüße von

Eurer Ruby

6 Comments

  • Steffen

    Huhu Ruby und natürlich Flora!

    Willkommen in der großen Drachenfamilie (liebevoller bis chaotischer Haufen) 😀

    Schön, dass du den Weg zu uns gefunden hast und wir jetzt in Zukunft immer davon ausgehen können, dass wir einen florierenden Garten und leckere Früchte und Obst selbst ernten können! Ich bin gespannt! Vielleicht schaffen wir sogar einen eigenen Fuji Baum? Mit Fleiß und Eifer schafft ihr bzw. Flora das sicher alles locker, zupacken kann Flora offensichtlich!

    MFG
    Steffen

    Tolle knuffige Fotos, Flora aus dem Paket, Flore am Rest vom Kohlrabi und natürlich Flora

    • Flora

      Hallo Steffen,

      vielen Dank für deine nette Begrüßung! So chaotisch finde ich meine neue Drachenfamilie eigentlich gar nicht, aber liebevoll, ja, das sind sie definitiv!

      Ich werde mir größte Mühe geben, dass wir hier zukünftig einen florierenden Garten haben, aber leider sind meine Möglichkeiten durch die Fläche etwas begrenzt… Ein eigener FUji-Baum wäre ein Traum, aber der Balkongarten reicht dafür nicht. Und der andere Balkon auch nicht. Da bräuchten wir einen richtigen Garten, wo wir den einpflanzen können! Wenn du den organisierst, organisiere ich einen (oder zwei oder drei) Fuji-Baum!

      Liebe Grüße,
      Flora

  • Angela

    Ssseid gegrüßßßt, liebe Drachis, und ein besondersss herzliches Willkommen Dir, liebe Flora,
    erst hatten wir ja Bedenken, ob wir drei vom Bücherwagen ohne Grünzeug drumherum unsss ssso richtig gut mit einem grün-plüschpfotigen Drachen verstehen würden. Aber du scheinst ja ein Gemütsdrache zu sein – willig Dragonplanks und Kopfstand mitgemacht, dich insss Flussball-Getümmel gestürzt (dasss wäre unsss entschieden zu körpernah), Ivys Grammatiklektion aufmerksam gelauscht (vielleicht kannst du dich mal mit “Latein für Gärtner-Drachen” revanchieren), ein Gesellschaftsspiel mitgespielt und warst nicht zuletzt auf deinem Fachgebiet recht nachsichtig. Wir finden, ssso musss dasss auch sein, denn bei allem guten Willen, allesss kann die grüne Plüschpfote auch nicht richten, allein schon dasss Wetter! Wasss haben unsere Menschen diesen Sommer gießßßen müssen! Und sich über den Nussbaum geärgert, der nur wenige gute Nüsse trägt, die sssich dann auch noch die Eichhörnchen geholt haben. Mit ssseiner ausladenden Krone hat der Baum die Fuchsschwänze genötigt, sich so sehr zu neigen, um etwas Sonnenlicht zu erhaschen, dass sie fast auf dem Boden liegen und die lussstigen roten Fuchsschwänze gar nicht so richtig zur Wirkung kommen. Nächstes Jahr sind unsere Menschen schlauer!
    Gestern hat unsere Angela Bibliomania Krokuszwiebeln gesetzt, eine Sorte, die “King of the Striped” heißt. Strahlende große Blüten mit abwechselnd lilafarbenen und lila-weiß-gestreiften Blütenblättern. Schön, dasss wir die Arbeit nicht hatten, aber im nächsten Jahr voller Spannung den kleinen Wall an der Kiwi inspizieren und uns auf die hoffentlich prächtige Bepflanzung freuen können.
    Wie alle Drachis bissst auch du uns jederzeit herzlich willkommen – vielleicht magst du ein Puzzle legen? Für dich würden wir das “Wildflowers” hervorholen, das nach alten botanischen Illustrationen gestaltet ist.
    Liebe Grüßßße von Euren Bookaholics Alphabetty, Frosty und Jonathan

    • Flora

      Hallo ihr lieben Bookaholics,
      die anderen Drachis haben mir schon viel von euch erzählt! Ich glaube schon, dass auch wir uns verstehen würden, denn ich bin zwar sehr grün-plüschpfotig, aber ich hege keine Vorbehalte gegen nicht-grünpfotige Plüschis. Dass ihr kein Grünzeug um euch rum habt, halte ich zwar für etwas bedenklich, aber euer Garten stimmt mich dann doch wieder sehr wohlgesonnen!
      Dragonplanks und Kopfstand ist gar nicht so schlimm, und Flussball macht auch echt Spaß! Ivys Grammatiklektion hätte ich nicht unbedingt gebraucht, ich finde, ich kann mich gut genug ausdrücken, aber naja, was solls. Ich fürchte, selbst beim Gärtner-Latein ist Ivy mir noch haushoch überlegen…
      Ihr habt schon Recht, grüne Plüschpfoten hin- oder her, manchmal klappt es nicht so, wie drache es gerne hätte. Ich habe diesen Sommer auch sehr viel gegossen. Könnte ich Schwielen an meinen Plüschpfoten bekommen vom vielen Gießkanne schleppen, ich hätte sie bestimmt… Das mit dem Nussbaum und den beschatteten Blumen ist ja echt ärgerlich, und auch wenn ich gleichzeitig auch gerne dem Eichhörnchen sein Futter gönnen, so würde es mich auch stören, wenn ich dadurch nichts zu ernten hätte…
      Uii, das klingt ja nach sehr schönen Krokussen, da muss ich nächstes Frühjahr auf jeden Fall mal vorbeikommen und die in Augenschein nehmen! Ich habe hier Tulpenzwiebeln liegen, die darauf warten, in einige der Blumenkästen im Balkongarten eingesetzt zu werden. Leider war es die ganze Zeit nass und windig, sodass die Mama Moni mit mir keine größere gärtnerische Aktion auf dem Balkongarten machen wollte… Montag soll das Wetter gut werden, ich hoffe, da bietet sich dann eine Gelegenheit!
      Mit Puzzle legen habe ich nicht viel Erfahrung, aber mit euch zusammen, warum nicht, es wäre sicherlich eine schöne Gelegenheit, um uns kennenzulernen. Beim Puzzeln erzählt es sich bestimmt auch gut, stelle ich mir jedenfalls so vor!

      Liebe Grüße,
      Flora

  • KL3

    Liebe Flora,
    ich kenne ganz in der Nähe einen Gärten, der mehr als nur eine grüne Pfote bräuchte ….
    KL3
    grüßt huldvoll alle seine Unt… äh Freunde

  • Bella

    Liebe Flora,

    schön, dass du so ein tolles neues Zuhause gefunden hast <3 Wir hatten ja uns ja vor ein paar Wochen getroffen, weil du auch mit der Tante (Mama) T in Kontakt warst. Ich war echt traurig, dass du dann plötzlich weg warst, aber jetzt sind wir eine Familie, wie toll.

    Deine Aufnahme in die Drachenfamilie sieht sehr professionell aus, was du schon alles gelernt hast. Wahnsinn. Und die Blumen, so schön. Hier sieht alles etwas trostlos auf dem Balkon aus, aber man versicherte mir, dass es einfach schon zu spät im Jahr ist.

    Ich habe aber gesehen, dass die Mama T neue Blumenkästen für das nächste Jahr gekauft hat, vielleicht müssen wir dann mal deine Hilfe in Anspruch nehmen.

    Das Plüschquamperfekt habe ich übrigens durch Flauschen mit dem Lingling gelernt, er und die Pimmi versuchen mir auch sprechen beizubringen, aber so richtig gut klappt das noch nicht.

    Ich freue mich, wenn wir uns bald wiedersehen,
    deine Bella <3

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.