Kuscheltier-Familienleben

Party zum Welt-Plüschi-Tag

Hallo meine lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

falls ihr euch wundert, dass ihr noch nie vom Welt-Plüschi-Tag gehört habt, kann ich euch beruhigen. Eigentlich ist am 28. Oktober nämlich nicht der Welt-Plüschi-Tag, sondern der Tag der Kuscheltier-Liebhaber. An diesem Tag sollen und dürfen alle, die Plüschis mögen, sich selbst und ihre liebsten Plüschis feiern. Aber weil es nichts zu feiern gäbe, wenn es uns nicht gäbe, und wir finden, dass ein Welt-Plüschi-Tag noch viel schöner zum Feiern wäre, haben wir beschlossen, den Tag einfach ein bisschen anzupassen. Schließlich ist das hier ja auch unser Kuscheltier-Familien-Blog und kein Plüschtier-Liebhaber-Blog. Obwohl natürlich alle Plüschi-Liebhaberinnen und Liebhaber herzlich eingeladen sind, hier von unseren Erlebnissen zu lesen.

Rosa und Eldur mit Kochlöffeln

Anlässlich des von uns definierten Welt-Plüschi-Tages schnappten sich Rosa und Eldur gleich ihre Schürzen (also Eldur natürlich die von Kiwii, er hat noch keine eigene), weil so ein Festtag ohne leckeres Backwerk, das geht ja gar nicht. Und anbei denke ich auch, wäre den Beiden beinahe jede Ausrede recht, warum sie backen müssen. Vor allem Eldur war da ja zuletzt etwas quengelig, weil nach der vielen Bäckerei im September jetzt im Oktober eher eine Backflaute herrschte.

Chilli zündet die Kerze an

Chilli hingegen war der Meinung, dass an so einem hohen Festtag auf keinen Fall eine Kerze fehlen darf und zündete diese an. Ihr könnt euch vorstellen, dass er dafür weder Feuerzeug noch Streichholz benötigt hat. Nicht mal Chillis. Denn wie wir alle kann Chilli natürlich auch entscheiden, dass er Feuer spucken will. Nur wenn er Chillis futtert, kann er es eben manchmal nicht entscheiden. Aber das hat er diesmal zum Glück gelassen, sonst wäre womöglich noch die Tischdecke in Flammen aufgegangen…

Lina und Luna pusten die Kerze aus

Lina und Luna machten sich hingegen einen Spaß daraus, die von Chilli angezündete Kerze wieder auszupusten. Spätestens seit diesem Beitrag wisst ihr ja auch alle, dass wir Drachen nämlich auch ganz unproblematisch Kerzen auspusten können! Schließlich können wir entscheiden, ob wir Feuer spucken oder nicht. Und die beiden waren definitiv der Meinung, zu so einem Festtag gehört auch das Auspusten von Kerzen dazu…

Eldur und Rosa rühren Buttercreme

Währenddessen waren Rosa und Eldur fleißig in der Drachenbackstube zugange, und nachdem sie erfolgreich einen Teig gerührt, diesen in eine Springform gefüllt und diese in den Backofen geschoben hatten, machten die Beiden sich als nächstes dran, eine Buttercreme zu rühren.

Ivy und Paffina plündern den Leckereienschrank

Paffina und Ivy durchstöberten derweil den Schrank mit den Drachenleckereien, was normalerweise auf kurz oder lang ein Donnerwetter unserer Menschen nach sich zieht, weil sie schließlich dafür sorgen, dass wir genügend zu futtern haben und zu viel Naschereienkonsum nur dazu führt, dass irgendwann der Plüsch zwickt. Ich glaube aber, heute haben sie zur Feier des Tages weggehört, als es aus dem Leckereienschrank raschelte und schmatzte…

Fauchi und Sirius spielen mit einem Luftballon

Keine Festlichkeit ohne Luftballons, da waren sich Sirius und Fauchi einig, schnappten sich einen Luftballon und spielten sich diesen gegenseitig zu, mit dem Ziel, dass er nicht auf den Boden Fällt. Hat auch sehr gut geklappt!

Die Plüschis machen Blödsinn auf dem Wäscheständer

Ein paar der anderen Drachis haben sich derweil einen Spaß draus gemacht, auf dem Wäscheständer herumzutoben und Blödsinn zu machen. Ich muss euch nicht sagen, dass auch das normalerweise mindestens zu mahnenden Worten unserer Menschen führt, sofern ich nicht vorher schon eingeschritten bin. Da aber unsere Menschen heute scheinbar entschieden hatten, uns Drachis den Spaß zu gönnen, habe ich auch nicht geschimpft!

Eldur stapelt die Tortenschichten

In der Drachenbackstube war währenddessen das Backwerk vorangeschritten und begann langsam, dem Innenteil einer Torte zu ähneln, nachdem Eldur und Rosa immer im Wechsel Teigplatten und Buttercreme übereinandergeschichtet hatten.

Frosty baut mit Grünling eine Bücherhöhle

Sehr überrascht hat mich Frosty, der heute tatsächlich nicht nur kein einziges ein Buch aufgeklappt hat, um darin zu schmökern, sondern sogar mit Grünling eine Bücherhöhle gebaut hat. Auch wenn Frosty nämlich eigentlich ein richtig lieber und umgänglicher Drache ist, reagiert er normalerweise doch eher etwas grummelig, wenn jemand Blödsinn mit seinen geliebten Büchern macht…

Ruby und Saphira lesen ein Buch

Ich hingegen habe beschlossen, zur Feier des Tages meine Mitdrachis so viel Unsinn machen zu lassen, wie sie wollen und ausnahmsweise mal nicht einzuschreiten, sofern nicht Gefahr im Verzug ist wie zum Beispiel eine abgefackelte Bude oder ein schwer verletztes Plüschi oder so und habe es mir mit einem Buch auf dem Sofa gemütlich gemacht. Hier sorgte dann noch Saphira für eine Überraschung, die, anders als es wohl normalerweise passiert wäre, nicht über meine Faulplüschigkeit geschimpft hat, sondern heute jeden so faulplüschig hat sein lassen, wie er oder sie sein wollte – und sich spontan zu mir aufs Sofa gekuschelt und mitgelesen hat.

Eldur und Rosa haben die Torte mit der Aufschrift Happy Plüschi Day fertiggestellt

Während wir also munter mit chillen, den Welt-Plüschi-Tag würdigen und Blödsinn machen beschäftigt waren, hatten Eldur und Rosa zwischenzeitlich die Torte fertiggestellt. Ich finde ja, sie ist echt toll geworden. Eldur und Rosa fanden auch beide, dass sie auch sehr gut schmeckt. Ich kann dazu ja nix sagen, ich mag keine Torte. Unsere Menschen haben natürlich auch Torte abbekommen, und auch die fanden sie sehr lecker. Ich glaube es also einfach mal, dass die Torte gut schmeckt.

Die Drachis spielen Flussball

Aber natürlich haben wir an diesem besonderen Tag nicht alle nur alleine oder in kleineren Gruppen was gemacht, es gab natürlich gesamt-Drachenfamilien-Gemeinschaftsaktionen. So durfte natürlich das obligatorische Flussballspiel nicht fehlen. Das machen wir ja auch nicht so oft, weil das schnell mal zu Verwüstungszuständen in der Wohnung führt. Heute haben unsere Menschen jedenfalls auch darüber hinweggesehen (sind eben echte Kuscheltier-Liebhaber, die wir an dem heutigen Tag natürlich auch gerne würdigen) und haben uns spielen lassen. Und heute haben auch ausnahmslos alle mitgespielt, ich auch!

Geheime Plüschiparty bei der Drachenfamilie

An einem Festtag wie diesem musste natürlich auch eine streng geheime Plüschi-Party gefeiert werden. Mehr kann ich euch dazu aber natürlich nicht sagen, sonst wäre es ja nicht mehr geheim 😉

Videoanruf der Kölner Plüschis

Am allerliebsten hätten wir unsere Plüschiparty ja mit der Kölner Plüschifamilie gefeiert, das ist immer soo schön mit ihnen und die letzte Plüschiparty war einfach grandios. Leider waren unsere Menschen nicht gewillt, uns an einem Donnerstag mitten in einer gewöhnlichen Arbeitswoche ein Treffen zu ermöglichen, zumal wir uns ja, so die zusätzliche Begründung, dann am Wochenende sowieso sehen würden. Aber am Wochenende ist halt nicht Welt-Plüschi-Tag. Wir waren schon enttäuscht, auch wenn ich im Grunde meines Herzens die Menschen schon verstehen kann.

Zum Glück wohnen aber sowohl in Kölner Plüschifamilie als auch bei uns technisch versierte Plüschis, so wurde die Kölner Plüschifamilie per Videoanruf zu unserer Plüschiparty zugeschaltet, sodass wir wenigstens ein bisschen zusammen feiern, erzählen und herumalbern konnten! Es war soo schön mit euch <3. Ich freue mich schon drauf, wenn wir uns dann am Wochenende wieder live sehen!

Vorlese-Kuschelstunde auf dem Sofa

Nach so viel Action inklusive geheimer Plüschi-Party haben wir den Abend gemütlich auf die Couch gekuschelt verbracht. Das kennt ihr ja schon von unseren abendlichen Vorlesestunden. Und bevor ihr euch jetzt wundert, warum die Saphira nicht vor dem aufgeschlagenen Buch sitzt, sondern mit bei uns kuschelt: Zur Feier des Tages hatte unsere allerbeste Mother of Dragons Moni (sie ist eben wahrhaft würdig am Welttag der Kuscheltier-Liebhaber auch gefeiert zu werden!) angeboten, dass sie das Vorlesen übernimmt, dass Saphira sich auch mal zu uns kuscheln kann.

Aber wie ihr wisst, haben wir hier auf unserem Blog die no-human-policy. Die gilt auch für unsere Mama Moni. Ihr müsst sie euch also einfach zum Buch dazudenken 😉 So fand unsere großer festlicher Welt-Plüschi-Tag einen wunderbaren Abschluss!

Habt ihr den Welt-Plüschi-Tag gefeiert und wenn ja, wie? Oder das menschliche Äquivalent, den Welttag der Kuscheltierliebhaber? Oder wusstet ihr etwa gar nicht, was für ein wichtiger Festtag am 28. Oktober ist?!

Festliche Grüße von

Eurer Ruby

7 Comments

  • Steffen

    Huhu Ruby,

    hätte Moni mir das nicht gesteckt hätte ich das mit dem Kuscheltiertag auch nicht gewusst … gebe ich zu!

    Ich bestätige auch, das die Torte von Eldur und Rosa sehr elcker WAR, denn davon ist leider quasi gar nichts mehr übrig …

    Ich finde es immer wieder toll, wie plüschig-knuffig ihr einfach seid! Welche (kleinen) Freuden einem beim Lesen eurer Aktionen einem lächelnd über das Gesicht hüpfen 😀
    Klar gehört Kerze ANzünden und genauso das AUSpusten auch zu einer guten Party dazu! Oder vielleicht mal doch etwas mehr als vernünftig Naschen und Schmatzen 😀 Und vielleicht mal einfach was neues schönes ausprobieren und Spaß haben und vielleicht auch mal nicht ganz so streng (sein zu müssen). Und überhaupt!
    Ich freue mich mit euch, dass es euch, insbesondere auch dank eurer tollen Drachenlady, so gut geht!

    MFG
    Steffen

    • Ruby

      Hallo Steffen,

      zum Glück hat dir die Mama Moni das mit dem Plüschi-Tag gesteckt! Wäre ja nicht auszudenken gewesen, wenn du dann geschimpft hättest, wenn hier Blödsinn gemacht wird, den die Mama Moni uns zu diesem Festtag hätte durchgehen lassen!
      Es freut mich sehr, dass dir die Torte geschmeckt hat, und Eldur und Rosa natürlich auch. Wenn so schnell nichts mehr übrig ist frage ich mich aber doch, wie schnell du die Torte gefuttert haben musst?! Aber nunja, das soll glücklicherweise nicht mein Problem sein, ich wollte ja kein Stück ab haben. Und beschwert hat sich auch niemand, also will ich das so nochmal akzeptieren.
      Vielen Dank für das Kompliment, wir sind gerne plüschig-knuffig. Und dass wir Kerzen anzünden und auspusten können, ohne ein Flammeninferno zu verursachen, das bekannter zu machen ist mir inzwischen echt ein Anliegen, da ich inzwischen mehrfach gefragt wurde, wie Drachen denn Kerzen auspusten…
      Wir sind auch froh, dass wir unsere Mama Moni (und dich) haben und ihr dafür sorgt, dass es uns gutgeht. Okay, in erster Linie die Mama Moni. Du würdest vermutlich mindestens einem Drittel der Drachenfamilie das falsche Futter geben. Aber wir mögen dich trotzdem <3.
      Liebe Grüße,
      Ruby

  • Muta

    Liebe Ruby,

    schön, dass ihr so einen tollen Tag hattet. Wir haben ebenfalls den Plüschi-Tag gefeiert, bei uns gab es allerdings keine SO tolle Torte. Bei uns mag aber auch niemand Torte essen <3

    Wir haben den ganzen Tag gespielt, der Zergi durfte so viele Schnitzel essen wie er mag (sonst müssen wir das ja rationieren) und die Larvi hat mit Hilfe vom Mickey endlich gelernt, wie man Purzelbäume macht. Das klappt mal besser und mal bleibt sie auf dem Rücken liegen. Sie wird euch das bestimmt am Wochenende vorführen!

    Heute mussten wir uns erstmal von der Feierei erholen. Unsere Menschen wuseln gerade rum und packen alles ein, damit wir am Wochenende auch perfekt versorgt sind.

    Wir freuen uns auf morgen<3

    Deine Muta

    P.S.: Ich hoffe, dass wir am Wochenende Zeit für einen Plausch haben <3

    • Ruby

      Hallo liebe Muta,
      schön, dass du vorbeischaust 🙂 Und cool, dass ihr den Plüschi-Tag auch gefeiert habt! Aber dass bei euch niemand Torte essen mag, stimmt den Eldur echt ein wenig besorgt. Er wollte gleich wissen, ob ihr Aliens seid – nunja, was sollte ich sagen, außer “ja”? Zum Glück konnten wir ja später noch klären, dass wenigstens unser Onkel A Torte mag, da war Eldur zumindest ein bisschen beruhigt.

      Es klingt echt schön, was ihr gemacht habt! Larvi hat uns am Wochenende auch vorgeführt, wie sie Purzelbäume macht. Macht sie schon ziemlich gut, sie braucht nur noch ganz selten Hilfe.

      Ja, das glaube ich, wir waren nach der Feierei auch etwas müde. Zum Glück musste hier aber niemand packen, weil ihr ja uns besucht habt. Dafür sind hier die Menschen mit dem Staubsauger rumgewirbelt. Auch eher unangenehm, wenn man sich nach einer großen Plüschiparty erholen möchte! Aber wir haben es überstanden 🙂

      Euer Besuch war wieder ganz toll und ich fand es schön, dass wir Zeit hatten um ausgiebig zu quatschen!

      Pass gut auf meine “halbe Drachenfamilie” auf!

      Liebe Grüße,
      Ruby

  • Angela

    Ssseid gegrüßßßt, liebe Drachis,
    heute habe ich in einem echten Dilemma gesteckt, denn gestern kam Frosty, und wir haben uns in einen Artikel aus der Beilage der Financial Times vertieft, der The most Brilliant 20 Book Shops aufführt. Am liebsten hätte ich meine Cousine Prisma gebeten, unsss in der Weltgeschichte herum zu fliegen, damit wir nach Herzenssslust stöbern und dasss eine oder andere literarische Schätzchen mit nach Haussse bringen können. Aber Frosty wollte sssich erst einmal nur an den Bildern der Buchläden erfreuen und vielleicht auch eine Reihenfolge der Besuche festlegen. Dasss dauert natürlich, denn esss sssind wirklich grandiose Läden dabei. Insgeheim frage ich mich allerdings, ob er nicht ein bisschen schlapp war vom Feiern. Beinahe hätte ich angenommen, er hätte einen Kater, wie ich ihn schon bei Zweibeinern erlebt habe, wenn sssie zu viele Cocktails Marke Drachengurgel gekippt hatten! Aber Wäscheständer als Fitnessgerät, Bücherhöhle für Grünling bauen, Flussball spielen, und nicht zuletzt die geheime Party! Vielleicht hat Frosty ja das Tanzbein geschwungen! So viel körperliche Ertüchtigung ist er als Book Dragon wohl einfach nicht gewöhnt. Jetzt darf er ganz gechillt der Faulplüschigkeit huldigen, und wenn Saphira mahnend eine Vorderpfote hebt, so sei ihr ins Gedächtnis gerufen, dass der Leistungszuwachs in den Erholungsphasen bzw. Pausen passiert.
    Wir schicken euch eine Postkarte, wenn wir auf Buchladen-Reise gehen.
    Liebe Grüße von eurer Alphabetty und eurem Frosty

    • Ruby

      Hallo Alphabetty,
      oooh, das war ja wirklich ein großes Dilemma. Ich vestehe schon, dass du da am liebsten sofort losgezogen wärst und gestöbert hättest. Allerdings möchte ich dir ein wneig zu Frostys Verteidigung sagen, manchmal erspart einem ein wenig Vorausplanung viel Ärger. Stell dir mal vor, ihr wärt ans andere Ende der Welt geflogen, um einen dieser tollen Buchläden zu besuchen und steht vor verschlossenen Türen, weil der Besitzer vielleicht gerade, keine Ahnung, den Jakobsweg entlangwandert. Oder auf den Mount Everest klettert. Oder vielleicht mit Corona Zuhause hockt und seinen Laden nicht öffnen darf. Okay, letzteres kann natürlich auch kurzfristig passieren. Aber auch dann schadet gute Planung nicht, denn dann gibt es vielleicht lohnende Ziele in der Nähe, mit denen man sich die Zeit vertreiben kann, bis der Laden wieder offen ist. Insofern, sei nicht so streng mit unserem Frosty!

      Einen Kater hatte er übrigens nicht, das kann ich dir versichern! Ob er das Tanzbein geschwungen hat, das soll er dir aber lieber selbst erzählen, unser Drachenblog ist dafür sicherlich nicht der beste Ort, schließlich handelt es sich um GEHEIME Plüschipartys. Du bist aber herzlich eingalden, auch mal mitzufeiern, wnen wieder eine geheime Plüschiparty steigt!

      Auf die Postkarte freuen wir uns schon – und denkt dran, nur so viele Bücher mitnehmen, wie ihr tragen könnt! Und nicht vor lauter Euphorie vergessen sie zu bezahlen!

      Liebe Grüße,
      Ruby

      P.S. Saphira möchte anmerken, dass sie keine Pfoten, sondern Flossen hat.

      P.P.S. Ich denke, ihr könnt unbesorgt der Faulplüschigkeit huldigen. Saphira urlaubt schließlich momentan bei der Kölner Plüschifamilie und ist vermutlich maßgeblich damit beschäftigt, den Onkel A in der Gegend rumzuscheuchen 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.