Kuscheltier-Familienleben

Ein weiterer Kümmerdrache für die Drachenfamilie

Hallo ihr lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

wie unsere aufmerksamen Leserinnen und Leser bestimmt schon gemerkt haben, ist in unserem Beitrag, in dem Kiwii von unserem Urlaub bei der Kölner Plüschifamilie berichtet hat, ein Drache aufgetaucht, die wir noch nicht hier auf dem Blog vorgestellt haben, obwohl sie schon seit Weihnachten bei uns ist.

Runa

Die längst überfällige Vorstellung möchte ich nun nachholen und euch deshalb die liebe Runa vorstellen. Runa wurde von der Tante T adoptiert und zu uns in die Drachenfamilie gebracht, wobei adoptieren hier wohl das falsche Wort ist. Vermittelt trifft es wohl besser. Runa suchte nämlich wohl nach einem neuen Zuhause und hat sich diesbezüglich an die Tante T gewandt, die sie dann zu uns weitervermittelt hat.

Unsere Tante T scheint irgendwas an sich zu haben, was dazu führt, dass sich Drachen bei ihr melden. Flora hatte ja auch erst Kontakt zur Tante Tina, bevor sie zu uns gekommen ist. Auch Violetta ist dank der Tante Tina zu uns gekommen. Und Kiwii auch, aber das war lange, bevor wir hier diesen Blog gestartet haben 😉. Und wenn die Tante T nicht die Bella adoptiert hätte, wäre wohl auch Fleur nicht zu uns gekommen…

Runa mit Herz

Nunja, jedenfalls war Runa offensichtlich kein frisch geschlüpftes Plüschi aus einer Plüschi-Aufzuchtstation sondern ein Drache mit einer Vorgeschichte und natürlich bereits einem Namen, den sie uns auch direkt nannte. Ich habe dann gleich mal recherchiert, Runa ist ein Name altnordischer Herkunft und bedeutet „die Zauberhafte“ oder „die Geheimnisvolle“.

Geheimnisvoll fand ich Runa jetzt weniger, da gab es andere Drachen, die aus ihrer Vorgeschichte ein größeres Geheimnis gemacht haben, aber zauberhaft, ja, das ist sie definitiv, wie sich sehr schnell herausstellen sollte.

Runa mit Tee

Runa ist nämlich, wie sich kaum dass sie bei uns war aufgrund einer heftigen Erkältungsinfektion bei unseren Menschen herausstellte, ein echter Kümmerdrache. Fast so wie ich, nur dass Runa im Gegensatz zu mir medizinische Kenntnisse mitbringt, während ich ja eher so das allgemeine Wohlbefinden im Fokus habe.

Runa guckt streng

Insofern war ich auch sehr froh, dass mich Runa bei der Krankenpflege unterstützt und auch mal ein ernstes Wort mit den Menschen gesprochen hat, wenn die sich nach Runas Meinung mal wieder nicht genug geschont haben. Runa kann dann immerhin noch ein paar Fachbegriffe einstreuen, die sie gleich viel glaubwürdiger wirken lassen, als wenn ich einfach nur frage, ob sie glauben, dass das eine gute Idee ist, am nächsten Tag wieder arbeiten zu gehen oder so… (Nicht, dass Runa letztlich überzeugender wäre als ich, dass die Menschen sich erholen, aber das ist eine andere Geschichte…)

Ivy testet Runas Eloquentigkeit

Medizinische Vorbildung hin oder her, auch Ivy kann natürlich nicht aus ihrem Plüsch raus, und wollte prüfen, wie es um Runas Eloquentigkeit bestellt ist. Und ob sie das Plüschquamperfekt beherrscht. Letzteres konnte Runa fehlerfrei aufsagen und Ihre Eloquentigkeit stellte sie unter Beweis, als sie Ivy in formvollendeten Sätzen erklärte, dass sie sie kennt, weil sie auf der Drachenuni im Debattierclub begeistert den Debatten, die sich Ivy und Frosty im Drachen-Debattierclub geliefert hatten, zugehört hat. Ganz bescheiden fügte sie anschließend noch hinzu, dass sie nichtmal ansatzweise so gut sei – aber sie könne dafür ganz viele medizinische Dinge. Und sie sei aufgrund ihres Medizinstudiums auch recht eloquentig in Latein, falls Ivy das auch noch prüfen wolle. Da winkte Ivy dann aber ab…

Runa, Ivy und Sky stecken die Plüschnasen zusammen

Insgesamt überzeugte das Ivy aber wohl davon, den Grammatikduden zuzuklappen und mit Runa noch ein bisschen über die Drachenuni zu erzählen. Dabei stellte sich heraus, dass sie wohl mal gemeinsam in einer Vorlesung saßen – Statistik für Nichtstatistiker (bei Medizin verstehe ich das, aber was Ivy in der Vorlesung zu suchen hatte, erschließt sich mir nicht ganz…) bei einem Drachenprofessor namens Stanislaus Statistikus, der wohl öfter mal seine Lehrmaterialien ankokelte, wenn irgendwer etwas nicht verstanden hat… Das kam wohl in dieser Vorlesung öfter vor… Als Sky den Namen hörte, gesellte auch er sich noch dazu und bald konnte drache die drei einhellig kichern hören.

Runa mit Eldfjall und Flora

Übrigens stellte sich bald darauf heraus, dass Runa nicht nur Ivy (und natürlich auch Frosty) von der Drachenuni kennt, sondern auch einige anderer unserer Drachenfamilienmitglieder aus ihrer Zeit, bevor diese zur Drachenfamilie gekommen sind. Runa war nämlich eine ganze Weile als Notfalldrache im Einsatz und wurde von der Internationalen Drachennothilfe immer dort eingesetzt, wo gerade medizinische Versorgung erforderlich war. Sei es, weil irgendwo so ein Möchtegern-Siegfried sein Unwesen trieb, wegen irgendwelcher Naturkatastrophen, Ausbrüchen von Corona Draconis oder was auch immer gerade passiert war.

So hatte sie Eldfjall wohl mal, während seiner Zeit als Wanderdrache, eine verstauchte Pfote verarztet und Flora nach einer unglücklichen Begegnung mit einem sehr stacheligen Kaktus diverse Stacheln aus den Flügeln entfernt. Die beiden wussten das auch noch und waren voll des Lobes für Runas Fertigkeiten.

Ruby knuddelt Runa

Jedenfalls, so berichtete Runa mir weiter, sei es ihr so gegangen, wie es schon einige Drachen, die im Laufe der Zeit zur Drachenfamilie gekommen sind, gegangen war. Irgendwann sehnte sie sich nach einem dauerhaften Zuhause und der Gesellschaft anderer Drachen (und das nicht nur in Form von Patienten) und so hatte sie auf Umwegen Kontakt zu unserer Tante T aufgenommen, die wohl davon überzeugt war, dass ein weiterer Kümmerdrache, der mich unterstützen könnte, sehr gut in die Drachenfamilie passen würde. Vor allem im Hinblick darauf, dass die Drachenfamilie immer größer wird und ich mich folglich um immer mehr Drachis kümmere, auf keinen Fall ein schlechter Gedanke. Und die Menschen haben ja auch ihre Baustellen, wo bisschen medizinische Unterstützung nicht schaden kann.

Runa mit Granatapfelkernen

Natürlich hat Runa uns auch bald verraten, was sie im liebsten futtert – Granatapfelkerne. Seit wir das wissen, schauen wir natürlich, dass stets genügend Granatapfelkerne im Haus sind, dass Runa immer genug zu essen hat.

Flora mit Granatapfelbaum

Flora hat sogar einen Granatapfelbaum für sie gepflanzt. Es wird aber wohl noch ein bisschen dauern, bis der auch Früchte trägt…

Drachensport

Runa hat sich hier jedenfalls inzwischen sehr gut eingelebt und ist sehr glücklich darüber, dass unsere Tante T sie an uns vermittelt hat – selbst dann, wenn sie einem unserer Fitnessdrachen in die Pfoten bzw. Flossen gerät und diese keine Ausrede für Faulplüschigkeit gelten lassen! Schließlich müsse doch ihr als Medizindrache ganz genau bewusst sein, wie wichtig sportliche Ertüchtigung für Mensch und Plüschi sei. Und sie müsse da doch mit gutem Beispiel vorangehen…

Drachis spielen Qwirkle

Natürlich spielt Runa auch gerne mal mit uns, dabei mag sie es aber eher entspannt und weder extrem komplex noch sehr hektisch. Gut, dass hier gut gefüllte Spieleschränke für jeden Geschmack was bieten und dass wir genug Drachen sind, dass sich auch für gemütliche Spielrunden immer genug plüschige Mitspielerinnen und Mitspieler finden…

Flussball hat sie übrigens bei uns inzwischen auch kennengelernt, aber das spielt sie nicht ganz so gerne, das ist ihr zu hektisch und chaotisch. Und als Medizindrachin hat sie wohl auch schon zu viel Erfahrung mit angeschlagenen Plüschnasen, verknacksten Pfoten oder verstauchten Flügeln gemacht, zu denen es im Eifer des Gefechts beim Flussballspiel ja durchaus kommen kann…

Drachen-Vorlesestunde

Unsere Drachen-Vorlesestunden findet sie übrigens auch sehr gemütlich. Auch wenn sie die Geschichte schon kennt, die Saphira gerade vorliest.

Runa hört Violetta ab

Als wir vor einer Weile bei befreundeten Plüschis zu Besuch waren, deren Menschen im medizinischen Bereich tätig sind, war Runa dann absolut in ihrem Element… So wurde Violetta mit dem Stethoskop abgehört…

Blutdruckmessen bei Violetta

… und anschließend in die Blutdruckmanschette gewickelt. Ich kenne mich damit jetzt ja bestimmt nicht so gut aus wie Runa oder die Menschen unserer befreundeten Plüschis, aber ich bin mir doch sicher, so funktioniert das nicht mit dem Blutdruck messen!

Runa verarztet Sky

Sky konnte sie bei der Gelegenheit auch gleich noch verarzten… Der war nämlich am Tag zuvor bei einem Flussballmatch in ein Pfotgemenge geraten und klagte nun über Flügelschmerzen. Fachdrachig stellte Runa fest, dass nichts gebrochen ist, legte aber sicherheitshalber trotzdem einen Verband zum Stützen an, den Sky dann ein paar Tage tragen sollte…

Runa mit Verarztungssachen

Apropos verarzten, auch für die Menschen kamen Runas medizinische Kenntnisse schon mehrfach zum Einsatz. Gut, dass sie nicht nur beim Verarzten von Plüschis kompetent ist, sondern sich auch in Menschenmedizin auskennt.

Ich bin jedenfalls sehr glücklich, dass Runa zu uns gekommen ist und sich nun mit mir zusammen um unsere Drachenfamilie und unsere Menschen kümmert <3

Ich hoffe, ihr habt sie schon genauso ins Herz geschlossen wie wir, denn natürlich wird sie zukünftig auch regulär hier auf dem Blog auftauchen (ab und zu war sie ja schonmal auf dem Blog zu sehen, wie aufmerksame Leserinnen und Leser vermutlich bereits bemerkt haben 😉). Bei „Über uns“ hat sie sich natürlich auch bereits vorgestellt.

Plüschige Grüße von
eurer Ruby

11 Comments

  • Steffen

    Huhu Runa – auch von (hier) ein Herzliches Willkommen!

    Danke, dass du mit deinen tollen kümmernden helfenden und insbesonderen heilenden Fähigkeiten unsere Drachenfamilie ergänzt 🙂
    Nicht nur bei den teils chaotischen Flussballspielen gibt es ab und zu leichte Verletzte, die dir sehr dankbar sind, sondern wie auch schon erwähnt gewisse Menschen, die sich in letzter Zeit etwas mehr irgendwo angerannt haben … Danke für deine Pflege und Hilfe – da geht es einem (sowohl Mensch und Drache) schon gleich viel besser!

    Und natürlich Unterstützung für <3 Ruby kann auch nie schaden! Danke, dass du zu uns gekommen bist Runa!

    MFG
    Steffen

    • Runa

      Lieber Steffen,
      vielen Dank für dein herzliches Willkommen <3
      Ich freue mich sehr, dass die Tante T mich hier zur Drachenfamilie vermittelt hat und natürlich helfe ich auch gerne, wo immer es nötig ist, aber ich hätte nicht gedacht, dass so viel Einsatz von mir gefragt ist...
      Ich freue mich sehr, dass ich hier auch viele alte Bekannte getroffen habe... Es ist toll hier und ich fühle mich sehr wohl!
      Danke für die herzliche Aufnahme!
      Liebe Grüße,
      Runa

  • Muta

    Liebe Runa, liebe Ruby und liebe Drachenfamilie,

    vielen Dank für die beeindruckende Vorstellung eures neuen Familienmitgliedes.

    Es ist schön zu lesen, wie Runa sich so gut in die Drachenfamilie eingefügt hat und wie sie mit ihren medizinischen Fähigkeiten und ihrer wunderbaren Art dazu beiträgt, sich um eure Menschen und euch zu kümmern. Und um die Mama T, deren Erkältung ja schließlich schuld daran war, das Runa bereits gespoilert wurde.

    Wahnsinn, dass Runa eine Notfalldrachin war und bereits vielen anderen Drachen und Menschen geholfen hat. Ein fachlich kompetentes und herzliches Drachenmädchen, dem wir sicherlich über kurz oder lang auch einen Ehrenplatz im Team Lila verleihen werden (vor allem wegen der violettastischen Behandlungskünste 😉 )

    Wir sind gespannt, welche Abenteuer wir und ihr noch mit Runa erleben werden.

    Aktuell haben wir einen schweren Fall von Corona Unicornis in der Familie, hast du da vielleicht einen Tipp für mich? Wir würden den armen Jens ungerne noch leiden lassen, bis das übernächste Wochenende spätestens Heilung bringt <3 <3 <3

    Plüschige Grüße zurück,
    eure Muta

    • Runa

      Hallo liebe Muta,
      vielen Dank für deinen netten Kommentar!

      Mich in die Drachenfamilie einzufügen war zum Glück sehr leicht, so eine liebevolle Truppe, wie das hier ist. Naja, bis auf vielleicht ein paar anfeuerig-übermotivierte Ausnahmen, aber die bestätigen ja bekanntlich die Regel.
      Und natürlich kümmere ich mich um alle, natürlich auch um meine Tante T, wenn es erforderlich ist <3 Ich hoffe aber, sie ist inzwischen wieder gesund!

      Wenn ich irgendwann einen Platz in Team Lila bekomme, wäre das für mich natürlich eine große Ehre!
      Ich bin auch sehr gespannt, welche Abenteuer ich noch mit meiner neuen Drachenfamilie und natürlich auch euch erleben werde!

      Was den aktuen Anfall von Corona Unicornis betrifft, da würde ich sagen, nähen würde helfen. (Kiwii ruft "Eine Handtasche", warum auch immer...). Stoff kaufen wäre sicher auch nicht schlecht. Aber vielleicht klingt es in Vorfreude auf das baldige Nähwochenende auch schon wieder ab?

      Plüschige Grüße zurück von
      eurer Runa

  • KL3

    Liebe Runa,
    ich freue mich, einen medizinisch so hochgebildeten Drachen als Unte … äh Freund in unserer illustren Runde begrüßen zu dürfen.
    Es freut mich immer wieder ausserordentlich, wenn aus allen Weltgegenden (urbis et orbis) neue Unte… äh Freunde den Weg in das Pfälzer Drachenzuhause finden.
    Aus seiner Residenz in der Metropolregion Rhein-Neckar grüßt hoheitsvoll
    KL3
    und die gesamte Entourage

    • Runa

      Hallo KL3,
      ich bin mir nicht sicher, ob wir uns bereits vorgestellt wurden, aber ich danke selbstverstänldich auch dir für die nette Begrüßung und sende liebe Grüße aus der Pfalz in die Metropolregion Rhein-Neckar.
      Liebe Grüße,
      Runa

  • Angela

    ssseid gegrüßßßt, liebe Drachis,
    besssonders dich, liebe Runa, begrüßßßen wir ganz herzlich und wünschen dir noch lange und harmonische Zeiten in deiner neuen Drachenfamilie.
    Frosty hat einen Luftsprung getan, alsss er gelesen hat, dass Runa nicht nur mal kurz zum Krankenbesuch da war, sondern für immer in der Drachenfamilie wohnt. Frosty und Luftsprung – wir drei anderen Bookaholics sssind fast vom Bücherwagen gefallen bei ssseinem ungewohnten Temperamentsausbruch. Aber das macht ja jetzt nichts mehr – sollte ich mir wirklich bei einem Absturz einen Schlängelmuskel verrenken, ssso weiß ich ja, wo ich kompetente Hilfe bekommen kann.
    Übrigensss scheint Frosty zu Drachenunizeiten ein ziemlich heißer Feger gewesen zu sein. Esss soll wohl unter den jungen Drachis heimliche Wettbewerbe im Feuer-Weit-Stoßen gegeben haben, bei denen er sich hervorgetan hat und dankbar dafür war, dass Runa ssso manches Mal die unerwünschten Folgen von Übermut oder gar Leichtsinn mit Heilpaste und getränkten Pflastern kuriert hat. Konkreter wollte er nicht werden, aber … wir denken unsss unseren Teil! Und ess macht ihn ja nur noch liebenssswerter, unseren Professor Doktor Doktor Schneedrach!
    Jonathan und ich, wir drücken unsssere Schwanzspitzen, Frosty und Ali ihre Pfötlein, dass esss wasss wird mit dem Granatapfelbaum.
    Viele liebe Grüße von euren Bookaholics Alphabetty, Frosty, Jonathan und Ali

    • Runa

      Hallo ihr lieben Bookaholics,
      vielen Dank für eure herzlich Begrüßung! Ich bin mir sehr sicher, dass ich noch lange in der Drachenfamilie bleibe! Und an der Harmonie habe ich auch keine Zweifel, wenn drache gewisse oberflossenadmiralige Anfälle überhört…
      Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass auch mein alter Bekannter Frosty irgendwie Teil der Drachenfamilie ist! Oh ja, ich erinnere mich gut an ihn und an die Wettbewerbe im Feuer-Weit-Stoßen, aber es ist nicht an mir, euch mehr davon zu erzählen!
      Solltst du dir einen Schlängelmuskel verrkenken oder dich andere Wehwehchen ereilen, so helfe ich selbstverständlich auch dir! Mein hippodrakischer Eid gilt nicht nur für Drachen und Menschen, sondern für Plüschis jeder Gattung. Und Freunden hilft drache ja sowieso!
      Ich danke euch fürs drücken von Schwanzspitzen und Pfoten, dass der Grantapfelbaum wächst und gedeiht, ich bin auch sehr gespannt. Flora meint, ich muss mich mit ernten noch etwas gedulden. Geduldig bin ich. Also warte ich mal gespannt, wann ich dann ernten kann 🙂
      Liebe Grüße von
      eurer Runa

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert