12 von 12

12 von 12 im August 2022

Hallo ihr lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

auch an diesem 12. Tag des Monats machen wir wieder bei 12 von 12 mit, einem Fotoprojekt für Bloggerinnen und Blogger, bei dem man am 12. eines Monats 12 Bilder postet, in der Regel vom eigenen Tagesablauf.

Kiwii und Chilli chillen auf dem Sofa

Da die Menschen aktuell frei haben, kann der Morgen etwas faulplüschiger starten und wir müssen nicht schon bei Sonnenaufgang aufstehen. Selbst der Chilli, eigentlich ja eher ein ungechilltes und unfaulplüschiges Drachenfamilienmitglied, genießt das gelegentlich 😊

Ruby kümmert sich um die Wäsche

Die Menschen waren die letzten Tage viel unterwegs, deshalb stand heute keine größere Aktivität an, sondern es wurde sich um verschiedenes gekümmert, was die letzten Tage liegengeblieben ist. Zum Beispiel die Wäsche, um die ich mich gleich morgens gekümmert habe. Da waren auch alle Laufhosen von der Mama Moni dabei, und wir wollen doch nicht, dass die Mama Moni aus Ermangelung von Laufhosen faulplüschig sein muss, oder? 😉

Fauchi und Päffchen kümmern sich um das Regal

Steffen hat sich für das Badezimmer ein Regal mit einer umlaufenden Kante gewünscht, dass Sachen, die da auf dem Regal stehen oder liegen, nicht so leicht runterfallen, wenn die Fenster offen sind. Uns wäre das zwar egal, wir sind ja quasi nie im Bad, aber Fauchi und Päffchen haben sich natürlich trotzdem darum gekümmert.

Ruby kümmert sich um die Sonnenblumen

Von einem ihrer Ausflüge haben unsere beiden Menschen diese zwei Sonnenblumen mitgebracht, die brauchten dringend neues Wasser und bei der Gelegenheit habe ich auch gleich unten die Stiele nochmal neu abgeschnitten.

Flämmchen freut sich, dass die Erdbeeren nochmal blühen

Natürlich werfen wir (neben dem aktuell obligatorischen gießen) auch so jeden Tag einen Blick auf unseren Balkongarten, um zu sehen, ob irgendeine der Pflanzen aus irgendwelchen Gründen Aufmerksamkeit benötigt. Hier konnten wir sehr zur Freude von Flämmchen feststellen, dass unsere Erdbeerpflanzen aktuell wohl ihren zweiten Frühling erleben – mehr als 20 Blüten(ansätze) konnte ich alleine an dieser einen Pflanze zählen. Die anderen beiden haben etwas weniger, aber die Anzahl ist immer noch bemerkenswert… Da können wir uns also womöglich doch nochmal über ein paar eigene Erdbeeren freuen…

Violetta futtert Berliner

Mittags gab es für die Menschen Reste und zum Nachtisch Berliner. Klar, dass da Violetta sofort zur Stelle war und sich ihren Anteil abgeholt hat.

Die Drachis schauen auf das abgemähte Feld

Eigentlich wollte die Mama Moni, nachdem sie gestern eine für ihre Verhältnisse sehr lange Radtour absolviert hat, heute faulplüschig sein, aber ein paar von den Feuerdrachis und Violetta haben sie überredet, mit ihnen wenigstens eine kleine Runde rauszugehen. Nachdem sie lange genug gequengelt haben, hat die Mama Moni sich überreden lassen. Eldur war wild entschlossen, auch diesmal wieder die Getreidesituation zu überprüfen, musste aber feststellen, dass bereits alles gemäht war… Weil der Chilli ankündigte, dass es ihn so furchtbar in der Plüschnase kitzelt, hat die Violetta ihm noch ganz schnell die Nase zugehalten. Nicht dass er niesen muss und dabei das Feld in Brand steckt, schließlich ist hier alles furchtbar trocken und Chilli hat ja gelegentlich sein Flammenorgan nicht unter Kontrolle…

Eldur entdeckt Früchte am Baum

Am Wegesrand entdeckte Eldur noch ein paar Bäume mit Früchten dran, das stellte ihn zwar nicht so zufrieden wie ein Getreidefeld (Mehl ist halt einfach eine Grundkomponente beim Backen), aber wenigstens dämpfte es seinen Unmut etwas, schließlich kann man Früchte wenigstens in Backwerken verarbeiten…

Die Drachis lassen sich die Sonne auf die Plüschnasen scheinen

Schließlich haben die Drachis sich noch ein wenig am Pfälzer Panoramabänkel die Sonne auf die Plüschnasen scheinen lassen.

Ruby kümmert sich um den Blog

Während ein Teil der Drachenfamilie unterwegs war, habe ich mich noch etwas mit unserem Drachenblog beschäftigt. Da waren noch ein paar Kommentare zu beantworten und Beiträge zu planen. Wir waren hier nämlich in letzter Zeit etwas faulplüschig, was das Posten angeht, und möchten da wieder etwas mehr Regelmäßigkeit reinbringen…

Sirius und Kiwii schmökern im Nähbuch

Kiwii und Sirius haben derweil in einem alten Nähbuch geschmökert, das die Mama Moni von ihrer Oma weitergereicht bekommen hat. Wir (naja, also eigentlich die Mama Moni) sind nämlich heute Abend bei einer lieben Freundin und einem lieben Freund eingeladen. Offiziell, um die neue Wohnung von den beiden anzugucken und mal wieder zu quatschen. Aber EIGENTLICH, um diverse Nähobjekte zu identifizieren, die ebenfalls großmütterlicherseits an die Beiden weitergegeben wurden. Und da wollten sich Kiwii und Sirius schonmal vorab schlau machen…

Eldur und Sky holen die große Tasche

Weil bei den beiden besagten lieben Menschen auch noch einige Plüschis leben, denen wir uns freundschaftlich verbunden fühlen, wollen wir bei Besuchen auch immer mitkommen. Leider sagt die Mama Moni, dass wir zu viele sind und immer nur eine Auswahl mitkommen darf. Das gibt immer große Diskussionen, und nachdem Sky und Eldur erfahren haben, dass es heute Waffeln geben soll, waren sie beide wild entschlossen, mitzukommen. Eldur, um aufzupassen, dass bei der Teigzubereitung kein Kochlöffel abbricht, und Sky natürlich, um die Waffeln zu essen. Um gleich jede Diskussion in Keim zu ersticken von wegen, es passen nicht alle in den Rucksack, haben sie gleich die ganz große Tasche aus dem Schrank geholt…

Mal sehen, ob wir die Mama Moni überzeugen können, dass sie uns alle mitnimmt…

Habt ihr heute auch etwas Schönes erlebt?

Liebe Grüße von

Eurer Ruby

P.S. Bei Draußen nur Kännchen könnt ihr mal gucken, welche anderen Bloggerinnen und Blogger noch so bei 12 von 12 dabei sind und was sie so zu erzählen haben.

6 Comments

  • Steffen

    Huhu Drachis,

    schon wieder ein Monat rum? Das ging ja wieder so schnell. Danke für euren Tagesbericht 🙂
    Wieder einmal Danke an Ruby, die so fleißig und unermüdlich uns immer wieder im Alltag hilft! Danke auch an Fauchi und Päffchen für die neuen Regalbretter, dass hoffentlich jetzt nichts mehr herunter fällt …

    Aktuell ist ja definitiv das Wetter für und von Feuerdrachen, immer sonnig und (zu) warm. Natürlich würde hier jeder Feuerdrache widersprechen 😉 Schön, dass ihr das so in vollen Zügen genießen könnt. Nur müsst ihr das nächste Mal besser auf Mama Moni aufpassen, die hat sich ganz schön ihr Gesicht in der Sonne verbrannt 🙁 Sowas schädigt langfristig die Haut, sie altert dann viel schneller. Nicht jede*r ist so Sonnenfest wie ihr!

    MFG
    Steffen

    • Ruby

      Hallo Steffen

      wir helfen doch gerne, also, meistens jedenfalls!

      Ja, für Feuerdrachen ist das Wetter aktuell echt toll, für Eisdrachen wie unsere Kiwii weniger… Es stimmt, die Mama Moni hat sich einen leichten Sonnebrand geholt, als sie neulich unterwegs war, aber “ganz schön verbrannt” war ihr Gesicht sicherlich nicht. Chilli kann dir sicherlich gerne mal vorführen, wie etwas aussieht, das ganz schön verbrannt ist…

      Lg,
      Ruby

  • Angela

    Ach, ihr lieben Drachis, wir Bookaholics sind ja ganz gerührt und grüßßßen euch mit einer Blume im Auge und einer Träne im Knopfloch! Eine ganze Drachenkurzgeschichte, nicht nur, aber speziell für unsss! Viiielen Dank!
    Wir haben dem Tag der Buchliebhaber auch ein wenig mehr Ehre eingelegt als Tante T mit ihrem “Nachhaltigkeit in der Unternehmenssteuerung”. Dasss klingt ja nicht wie großßße Literatur. Aber immerhin ist dasss Thema am Puls der Zeit, und vielleicht ist das Buch handwerklich sssolide gemacht, mit schönem duftendem Papier und einem ansprechend designten Umschlag.
    Bei unssserer Lektüre ging esss eher tierisch zu. Unsere Angela Bibliomania grast ja die offenen Regale ab und schleppt ausss den “Zum-Mitnehmen-Kisten” der Nachbarschaft Bücher weg. Einsss heißt “die Schlange von Hamburg”, ein Krimi, bei dem wir Schlangen uns ssso richtig gut gebauchpinselt fühlten. Damit sich unser Frosty nicht vernachlässigt fühlt, hat sie ihm etwasss auf den ersten Blick Hochgelehrtes mitgebracht – Cattus Petasatus. Aber Frosty hat natürlich sofort erkannt, dass es ein Kinderbuch von Dr. Seuss ist: The Cat in the Hat. Er hat uns, lieb wie er ist, an dem intellektuellen Spaßßß teilhaben lassen.
    Von Zeit zu Zeit tut esss aber auch gut, mal den Blick über den Seitenrand zu richten, nicht nur in den Garten, tatsächlich auch mal auf den Computer-Bildschirm. Chilli chillt! Man glaubt esss ja kaum! Das Pfälzer Panoramabänkel – ein Träumchen! Und unser Lieblingsbild der 12 von 12: Violetta hält Chilli die Nase zu, so knuffig!
    Wir freuen unsss schon auf die nächsten Beiträge.
    Viele liebe Grüßßße von euren Bookaholics Alphabetty, Frosty und Jonathan

    • Ruby

      Hallo ihr lieben Bookaholics,
      na klar würdigen wir den Tag der Buchliebhaber, schließlich gibt es bei uns auch genug davon!
      Oh ja, das mit den Menschen, die von überall her Bücher anschleppen, das kennen wir auch. In zwei Nachbardörfern stehen offene Bücherschränke, die immer wieder besucht werden. Und der Bücherflohmarkt der hiesigen Bücherei wird auch bei jedem Bibliotheksbesuch durchgeguckt. Der Apfel fällt da vielleicht doch nicht ganz so weit vom Stamm… Krimis nimmt die Mama Moni von da aber eher keine mit. The Cat in the Hat kenne ich nicht, aber vielleicht kennt Ivy es. Muss ich sie mal fragen. Schön jedenfalls, dass ihr euren Spaß hattet! Und es ist natürlich toll, dass ihr euch trotzdem noch von euren Büchern losreißen konntet und bei uns vorbeigeschaut habt 🙂
      Das Pfälzer Panoramabänkel ist wirklich toll, da rasten wir immer wieder gerne, wenn wir vorbeikommen! Und Chilli chillt ab und an tatsächlich, wie ja auch die Saohira. Aber es ist seltener. Und die Violetta hat echt gut reagiert, als der Chilli kurz davor war zu niesen. Das Feld wurde so glücklicherweise nicht in Brand gesetzt…
      Wir freuen uns schon, wenn ihr bald mal wieder vorbeischaut 🙂
      Liebe Grüße,
      Ruby

  • Cuppi

    Lieber Ruby,

    Es tut mir leid dass wir uns nicht früher gemeldet haben. Die Menschen waren irgendwie mit Urlaubsvorbereitungen und generellem hin und her beschäftigt. Und vielleicht auch ein bisschen Kommentar-Faulplüschig.

    Heute sind wir aber im Urlaub angekommen und ist es endlich mal wieder Zeit sich mit schönen Dingen zu beschäftigen.

    Euer Tag hört sich auf jeden Fall sehr spannend an, und großes Lob an Violetta, du hast echt super schnell reagiert.

    War euer Nähtreffen erfolgreich? Der Jens beschwert sich in letzter Zeit immer wieder, dass nicht vernünftig genäht wird. Und dann kam noch der Supergau, die Mama T wollte sich für den Urlaub noch ein neues dunkelblaues T-Shirt nähen und dann war kein dunkelblauer Jersey mehr da. Jens ist ausgerastet. Er hat den sofortigen Besuch eines Nähe Ladens im Urlaub angeordnet!

    Wir hoffen das es euch besser ergangen und wünschen euch eine wundertolle Restwoche,

    Euer Cuppi

    • Ruby

      Hallo Cuppi,
      das ist schon in Ordnung, manchmal sind die Menschen eben mit anderen Dingen beschäftigt oder sie sind faulplüschig, das ist bei unseren Menschen auch nicht anders 😉
      Es ist jedenfalls schön, dass ihr jetzt vorbeischaut! Ich finde auch, dass Violetta echt gut reagiert hat, da es hier wirklich sehr trocken ist. Kein gutes Umfeld für Chilli…

      Das Nähtreffen war unter Nähaspekten sehr unerfolgreich, es wurde nicht genäht und noch nichtmal Nähobjekte beguckt. Die Menschen haben nur erzählt. Aber für Sky gab es einen ganzen Berg Waffeln, Kiwii konnte von der riesigen Kiwipflanze im Garten naschen und wir alle hatten ganz viel Spaß mit der Pinguinbande <3 Insofern würde ich sagen, war der Abend dann trotz unnähigem Treffen erfolgreich!

      Aber das mit Jens klingt ja wirklich dramatisch! Ich hoffe, im Urlaub wurde ein Stoffladen aufgesucht und entsprechender Nachschub besorgt?!

      Liebe Grüße,
      Ruby

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.