Drachenkurzgeschichte

Drachenkurzgeschichte 7 – Mittelaltermarkt Germares

Hallo ihr lieben plüschigen und nicht-plüschigen Leserinnen und Leser,

nachdem die Dragons on Tour uns erzählt hatten, dass dieses Wochenende in Germersheim Mittelaltermarkt ist, und das nur ein paar Flügelschläge von unserem Drachenfamilienzuhause entfernt ist, haben wir uns heute auf den Weg gemacht.

Weg zum Mittelaltermarkt

Den Weg konnte drache jedenfalls nicht verfehlen. Auch wenn auf dem Wegweiser nur Menschen waren, aber wir haben beschlossen, dass das auch für Drachen gilt.

Drachis auf dem Banner

Auf dem Markt selbst haben wir erstmal dieses Banner erobert. Das sind die Ausrichter dieses Mittelaltermarktes. So ein Banner würde uns für unsere Drachenfamilie auch gefallen, aber die Mama Moni war davon nicht so überzeugt.

Drachis treffen einen Drachen

Wir sind dann weiter über den Markt gezogen und haben da diesen freundlichen Kerl getroffen. Der hat uns auch gleich erzählt, dass er gestern schonmal Drachenbesuch hatte, von einem Drachen namens Magnus. Na, da wissen wir ja, wo wir gleich noch einen Erlebnisbericht lesen können 😉

Drachis gucken durch Schießscharte

Durch diese Schießscharten mussten wir natürlich auch einen Blick werfen…

Drachis auf dem Pranger

Kein Mittelalter ohne Pranger, aber wir sind ja brave Drachen, und haben uns gehorsam daran gehalten, dass wir unsere Plüschnasen nicht zu neugierig in irgendwelche Auslagen stecken oder gar irgendwelche Leckereien von irgendwelchen Ständen stibitzen sollen, insofern drohte uns keine Gefahr.

Keine Orks

Apropos Gefahr… Auf dem Mittelaltermarkt waren auch Orks unterwegs. Zum Glück sind wir denen nicht begegnet, auch wenn sie vergessen haben auf ihrem Schild zu vermerken, weswegen sie gerade nicht anwesend sind. Wir vermuten wegen zu großer Hitze. Denn obwohl wir den Markt erst abends aufgesucht haben, war es noch sehr warm. Wie uns unsere Mama Moni, die das Mittelalterkleid ausführte, das am letzten Nähwochenende entstanden ist, auch immer wieder mitteilte.

 Später begegneten wir noch einem Ritter, der unsere Mama Moni mit Blick auf uns fragte, ob er behilflich sein könnte und deutete an, nach seinem Schwert zu greifen. Die Mama Moni und auch der Steffen erklärten ihm zwar, dass wir ganz lieb und harmlos seien, aber ganz überzeugt war er nicht. Er meinte, nicht, dass wir erst ganz lieb und harmlos tun und dann doch was abfackeln. Würden wir ja nie tun. Außer vielleicht einen Ritter, der meint bei unserem Anblick nach einem Schwert greifen zu müssen. Oder einem Speer. Oder einer Axt. Oder einer riesigen Armbrust…

Schließlich beteuerte der Ritter zwar, er liebe Drachen, aber so ganz geheuer war uns das nicht, wir haben uns lieber hinter der Mama Moni versteckt und dann auch darauf gedrängt, lieber zu gehen. Nicht, dass da noch irgendwo so ein verkappter Siegfried rumläuft…

Alles in allem war es aber trotzdem ein schöner Ausflug und wir hoffen, dass wir bald mal wieder mit ins Mittelalter reisen dürfen 😊

Liebe Grüße von Flämmchen und Paffina

2 Comments

  • Steffen

    Huhu Drachis,

    ja war schön und warm! Alleine schon, weil Lady Moni ein Mittelalterkleid ausgeführt hat! Ich habe einfach eine Schwäche Lady Moni!

    Die Germersheimer Festung war interessant anzusehen und natürlich auch die Kulisse & Leute. Da findet man immer wieder interessante bis tolle Gestalten! Vom einfach Kleid und Blumenstrauß im Haar, über verschiedene (dunkel) Elfen, Kriegern aller Art bis hin zu den dunklen Gestalten … teilweise echt tolle Kostüme! Die Orks hatte ich übrigens gesehen, denen war es zu warm und die saßen im Schatten ihres Zeltes 😀

    Ich stimme euch auch zu, es gibt auch nette Drachen, die nicht einfach etwas anzünden!

    MFG
    Steffen

    • Flaemmchen

      Hallo Steffen,
      schön, dass du uns trotz der Wärme begleitet hast! Aber dir war bestimmt nicht so warm wie der Mama Moni in ihrem Mittelalterkleid 😉 Aber schön, dass du eine Schwäche für Lady Moni hast 😉

      Ja, wir haben auch einige schöne Kleider gesehen und natürlich auch ein paar interessante Gestalten. Da waren wir doch ganz froh, dass wir mit euch unterwegs waren. Auch, falls die Orks doch gekommen wären… Mit denen hättet ihr dann hoffentlich genauso verhandeln können wir mit dem Ritter…

      Ja, uns zum Beispiel, wir zünden nicht einfach was an!

      Liebe Grüße,
      Flämmchen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.